Abo
  • Services:

Overwatch: Blizzard verklagt deutsche Cheat-Firma Bossland in den USA

Schon seit Jahren streiten sich Blizzard und die Zwickauer Firma Bossland vor Gericht - in Deutschland. Nun wird Bossland erstmals in den USA verklagt. Firmenchef Letschew nimmt es vergleichsweise locker.

Artikel veröffentlicht am ,
Overwatch
Overwatch (Bild: Blizzard)

Blizzard hat vor einem Gericht im US-Bundesstaat Kalifornien die aus Zwickau stammende Firma Bossland verklagt. Die beiden Unternehmen liefern sich seit Jahren eine Reihe von Rechtsstreits. In dem neuen geht es unter anderem um eine Cheat-Software namens Tyrant für Overwatch, die Bossland vertreibt.

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, München, Ingolstadt
  2. JOB AG Industrial Service GmbH, Erfurt

Damit können Spieler in Overwatch den Gesundheitszustand von Gegnern und deren Aufenthaltsort herausfinden, falls sie getarnt sind. Blizzard ist der Ansicht, dass Bossland mit Tyrant unter anderem gegen das Urheberrecht an Overwatch verstößt, und verlangt Schadensersatz. Dabei dürfte es um Millionen gehen.

Bossland-Chef Zwetan Letschew äußert sich in seinem Blog ausführlich zu dem Fall, wobei er selbst die Klage, die im Internet als PDF vorliegt, noch nicht zugestellt bekommen habe. Letschew wundere sich, dass er diesmal in den USA verklagt werde. Alle anderen Rechtsstreitigkeiten seien in Deutschland ausgetragen worden. Die Blizzard-Anwälte seien einmal sogar in München am Flughafen angekommen und dann noch 380 Kilometer bis nach Zwickau gefahren.

Nach Ansicht von Letschew sei zweifelhaft, ob das Verfahren in den USA überhaupt angenommen werde, weil er in dem Land in keiner Weise wirklich tätig sei, sondern alle seine Aktivitäten von anderen Ländern aus betreibe.

Überhaupt scheint Letschew die Sache relativ gelassen zu nehmen. Erst im Mai 2016 habe er ein Verfahren gegen Blizzard gewonnen, bei dem es um Heroes of the Storm gegangen sei. Blizzard habe ihm Kosten des Verfahrens erstatten müssen. Im Oktober 2016 stehe dann der nächste Termin an, diesmal vor dem Bundesgerichtshof in Karlsruhe.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

koki 20. Jul 2016

Entsteht durch die "Tat" ein Sachschaden?

Cystasy 07. Jul 2016

Das lustige am ganzen ist ja.. Blizzard KÖNNTE alle Bots innerhalb von einem Tag für...

i<3Nerds 07. Jul 2016

Wenn ich das mal auf ein Moba wie Heroes of the Storm beziehe, dann wüsste ich ehrlich...

blog_leser 07. Jul 2016

https://www.youtube.com/watch?v=Btslv172ceg - Jan Hegenberg

Anonymer Nutzer 07. Jul 2016

Es sorgt oft auch für einen flüssigeren Spielfluß. Der Client berechnet alles und der...


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /