• IT-Karriere:
  • Services:

Overwatch: Blizzard verklagt deutsche Cheat-Firma Bossland in den USA

Schon seit Jahren streiten sich Blizzard und die Zwickauer Firma Bossland vor Gericht - in Deutschland. Nun wird Bossland erstmals in den USA verklagt. Firmenchef Letschew nimmt es vergleichsweise locker.

Artikel veröffentlicht am ,
Overwatch
Overwatch (Bild: Blizzard)

Blizzard hat vor einem Gericht im US-Bundesstaat Kalifornien die aus Zwickau stammende Firma Bossland verklagt. Die beiden Unternehmen liefern sich seit Jahren eine Reihe von Rechtsstreits. In dem neuen geht es unter anderem um eine Cheat-Software namens Tyrant für Overwatch, die Bossland vertreibt.

Stellenmarkt
  1. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  2. Evotec SE, Hamburg

Damit können Spieler in Overwatch den Gesundheitszustand von Gegnern und deren Aufenthaltsort herausfinden, falls sie getarnt sind. Blizzard ist der Ansicht, dass Bossland mit Tyrant unter anderem gegen das Urheberrecht an Overwatch verstößt, und verlangt Schadensersatz. Dabei dürfte es um Millionen gehen.

Bossland-Chef Zwetan Letschew äußert sich in seinem Blog ausführlich zu dem Fall, wobei er selbst die Klage, die im Internet als PDF vorliegt, noch nicht zugestellt bekommen habe. Letschew wundere sich, dass er diesmal in den USA verklagt werde. Alle anderen Rechtsstreitigkeiten seien in Deutschland ausgetragen worden. Die Blizzard-Anwälte seien einmal sogar in München am Flughafen angekommen und dann noch 380 Kilometer bis nach Zwickau gefahren.

Nach Ansicht von Letschew sei zweifelhaft, ob das Verfahren in den USA überhaupt angenommen werde, weil er in dem Land in keiner Weise wirklich tätig sei, sondern alle seine Aktivitäten von anderen Ländern aus betreibe.

Überhaupt scheint Letschew die Sache relativ gelassen zu nehmen. Erst im Mai 2016 habe er ein Verfahren gegen Blizzard gewonnen, bei dem es um Heroes of the Storm gegangen sei. Blizzard habe ihm Kosten des Verfahrens erstatten müssen. Im Oktober 2016 stehe dann der nächste Termin an, diesmal vor dem Bundesgerichtshof in Karlsruhe.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 189,90€ (Vergleichspreis 230,16€)
  2. 111€ (Vergleichspreis 198,17€)
  3. 34,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 55€)
  4. 29,74€ (Vergleichspreis 43,85€)

koki 20. Jul 2016

Entsteht durch die "Tat" ein Sachschaden?

Cystasy 07. Jul 2016

Das lustige am ganzen ist ja.. Blizzard KÖNNTE alle Bots innerhalb von einem Tag für...

i<3Nerds 07. Jul 2016

Wenn ich das mal auf ein Moba wie Heroes of the Storm beziehe, dann wüsste ich ehrlich...

blog_leser 07. Jul 2016

https://www.youtube.com/watch?v=Btslv172ceg - Jan Hegenberg

Anonymer Nutzer 07. Jul 2016

Es sorgt oft auch für einen flüssigeren Spielfluß. Der Client berechnet alles und der...


Folgen Sie uns
       


Returnal - Fazit

Im Video stellt Golem.de das Actionspiel Returnal vor.

Returnal - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /