Abo
  • Services:
Anzeige
Overload
Overload (Bild: Revival Productions)

Overload: Descent-Macher sammeln Geld für neues Projekt

Overload
Overload (Bild: Revival Productions)

Kein Multiplayermodus, sondern nur eine Kampagne für Einzelspieler in unterirdischen Anlagen: Damit melden sich die Entwickler des Klassikers Descent in ihrem neuen Projekt Overload zurück.

Der Klassiker Descent bekommt einen weiteren (geistigen) Nachfolger: Die beiden Entwickler Mike Kulas und Matt Toschlog - die maßgeblich hinter dem ersten Descent stecken - sammeln auf Kickstarter Geld für ein Projekt namens Overload. Mit einem im Frühjahr 2015 erfolgreich über die Crowdfunding-Plattform finanzierten Titel namens Descent Underground hat Overload übrigens nichts zu tun.

Anzeige

Der auffälligste Unterschied zu Descent: In Overload wird es keinen Multiplayermodus geben, sondern lediglich eine storybasierte Kampagne für Einzelspieler. Details über die Handlung verraten Kulas und Toschlog mit ihrem Studio Revival Productions noch nicht. Das wollen sie erst zu einem späteren Zeitpunkt in der Kickstarter-Phase machen, mit der sie mindestens 300.000 US-Dollar sammeln wollen.

Ähnlich wie in Descent saust der Spieler mit einem Mini-Raumgleiter durch Tunnelsysteme, um dort Kampfroboter in Metallschrott zu verwandeln. Geplant sind 15 Levels, mehr als ein Dutzend Gegner und drei große Bosskämpfe.

Nach aktueller Planung soll Overload im März 2017 als Download für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4 erscheinen. Wenn mindestens 350.000 US-Dollar zusammenkommen, soll es auch eine Version für OS X und Linux geben.


eye home zur Startseite
loox 23. Feb 2016

Ein neues Descent von den Descent Machern sollte ja eigentlich ein Selbstläufer als...

MrBrown 17. Feb 2016

Ist mir auch rätselhaft wieso man ausgerechnet darauf verzichtet. Ein Multiplayer...

_2xs 12. Feb 2016

Ich glaub Du hast keine Ahnung von Videospielern. Es muß nur Spaß machen und es darf uns...

cbotmk3 11. Feb 2016

gibt es schon beim ersten Stretch Goal ab 300.000, nicht 350.000. Steht zumindest so auf...

ronlol 11. Feb 2016

Oh ja! Terminal Velocity war grandios! Damals auch schon mit nahtlosem Abtauchen aus...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Mannheim, Mannheim
  2. OSRAM GmbH, Garching bei München
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. LEDVANCE GmbH, Garching bei München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...
  3. 13,98€ + 5,00€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  2. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  3. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  4. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  5. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  6. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  7. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  8. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  9. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  10. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

  1. Der W 570 ist leider nicht so kabellos wie der...

    MarioWario | 06:44

  2. Re: Akito Thunder 2 + Macbook

    Dan Koes | 05:56

  3. Re: Für Vermögende die kreativ sein wollen..

    awgher | 05:24

  4. Re: Wannacry? Linux lacht :)

    ArcherV | 04:13

  5. Re: 1400W... für welche Hardware?

    ArcherV | 04:10


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel