Abo
  • Services:
Anzeige
Gridiron Thunder
Gridiron Thunder (Bild: Mogo TXT)

Ouya Schummel-Vorwürfe bei Kickstarter

Geht bei zwei Kampagnen für Ouya-Exklusivspiele auf Kickstarter alles mit rechten Dingen zu? Spieler und die US-Presse äußern Zweifel - etwa, weil bei einem Projekt namens Gridiron Thunder jeder Unterstützer im Durchschnitt mehr als 600 US-Dollar bereitstellt.

Anzeige

Unterstützer wie die von Gridiron Thunder wünscht sich jedes Kickstarter-Projekt: Die gerade mal 126 Backer haben insgesamt schon mehr als 78.000 US-Dollar zusammenbekommen - pro Person sind das mehr als 600 US-Dollar. Die Finanzierungshürde von 75.000 US-Dollar ist erreicht, seitdem tut sich bei dem für Ouya angekündigten Titel so gut wie nichts mehr. Zum Vergleich: Broken Age von Double Fine hat rund 38 US-Dollar pro Unterstützer erhalten, das deutsche Battle Worlds Kronos von King Art rund 34 US-Dollar.

Im Forum des Spiels und in der US-Presse, insbesondere in einem längeren Artikel von Gamasutra.com, gibt es nun Vorwürfe, dass Mogo TXT, das Entwicklerstudio hinter Gridiron Thunder, schummelt. Der Verdacht: Das Studio hat es vor allem darauf abgesehen, eine von Ouya versprochene Verdopplung der Summe für die Entwicklung Ouya-exklusiver Spiele zu erhalten.

In einem Thread auf Neogaf haben Mitglieder der Community herausgefunden, dass zahlreiche Nutzerkonten bei der Kampagne für Gridiron Thunder neu angelegt wurden und die Accountnamen auffällig oft dem Namen von Mogo-TXT-Chef Andrew Won oder dem von Prominenten ähneln.

Won verteidigt sich auf Gamasutra. So nennt er als Ursache für die hohe Beitragssumme pro Unterstützer, dass er viele reiche Freunde im Silicon Valley und in der Profisportler-Szene habe, die Geld bereitgestellt hätten. Auf einige konkrete Nachfragen habe Won allerdings gar nicht geantwortet, schreibt die Redaktion.

Ähnliche Vorwürfe gibt es bei Elementary, My Dear Holmes - allerdings sind die Umstände dort längst nicht so auffällig. Jeder Unterstützer hat im Durchschnitt etwas mehr als 70 US-Dollar bereitgestellt, und der Chef des Entwicklerstudios, Sam Chandola, hat sich direkt in den Foren zu Wort gemeldet und will die Angelegenheit selbst untersuchen.

In beiden Fällen kann nach aktuellem Stand nicht von Betrug die Rede sein, sondern eher von Manipulation des Systems innerhalb von dessen Regeln. Spieler würden wohl nicht geschädigt - betroffen wäre in erster Linie die Firma Ouya, weil sie Spiele finanziell unterstützen müsste, die erstens in der Community nicht auf echte Leidenschaft stoßen und deren Entwickler zweitens eher an Geld als an guten Games interessiert sind. Ouya Inc. hat in seinem Blog bereits angekündigt, beiden Titeln die versprochenen Finanzmittel zukommen zu lassen.

Auch bei anderen Projekten ist unter der Hand durchaus mal davon zu hören, dass ein reicher Onkel oder befreundeter Chef eines anderen Entwicklerstudios die letzten paar tausend US-Dollar investiert, falls die Kampagne kurz vor dem Erreichen des Ziels zu scheitern droht. Verboten ist so etwas nicht. Wenn es zu starken Auffälligkeiten wie offenbar bei Gridiron Thunder kommt, dürfte allerdings das Vertrauen der Community in Crowdfunding langfristig Schaden nehmen.


eye home zur Startseite
supersux 30. Aug 2013

Das "Problem" ist, das der Hersteller der Konsole den Endbetrag von erfolgreichen...

Gruselgurke 30. Aug 2013

Ist sie auf Kickstarter nicht, nichts von dem was dir als Belohnung versprochen wird muss...

Keridalspidialose 29. Aug 2013

http://www.youtube.com/watch?v=vf_jmGaanuY Weil die Backer sich bald nach dem Auspacken...

non_sense 29. Aug 2013

Naja, gerade im Spielebereich ist es gar nicht mal so leicht, einen Investor zu finden...

Seasdfgas 28. Aug 2013

steht doch nirgends das am ende 2 mal 75k in das spiel investiert sein mussten, oder?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. WKM GmbH, München
  2. MICHELFELDER Gruppe über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Schramberg
  3. Wolters Kluwer Deutschland GmbH, Hürth bei Köln
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. DXRacer OH/RE9/NW für 199,90€ statt 226€ im Preisvergleich)
  2. ab 799,90€
  3. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Re: Also so eine art Amerikanischer IS Verschnitt...

    Lord Gamma | 19:44

  2. Re: Machen wir doch mal die Probe aufs Exempel

    Sharra | 19:32

  3. "mangelnde Transparenz"

    Lord Gamma | 19:32

  4. Re: Siri und diktieren

    Lord Gamma | 19:30

  5. Anbindung an Passwortmanager

    nille02 | 19:23


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel