Abo
  • Services:

Ouya: Android-Konsole ab Juni 2013 im Handel

Wer jetzt erst vorbestellt, bekommt die Ouya nicht mehr im April 2013 geliefert. Er muss sich bis Juni gedulden, ab dann soll die über Kickstarter finanzierte Android-Spielekonsole auch im Handel erhältlich sein - zumindest in den USA.

Artikel veröffentlicht am ,
Ouya - ab Juni 2013 regulär im US-Handel
Ouya - ab Juni 2013 regulär im US-Handel (Bild: Ouya)

Im Juni 2013 soll die Android-Spielekonsole Ouya auch regulär in den US-Handel kommen. Zu den genannten Händlern zählen Amazon.com, Best Buy, Gamestop und Target. Deutsche Handelspartner wurden noch nicht genannt. Auch wer jetzt erst über die Webseite des Herstellers vorbestellt, muss sich bis Juni gedulden.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Heilbronn
  2. EDG AG, Frankfurt

Diejenigen, die sich über das Crowdfunding-Portal Kickstarter ihre Konsolen nebst Wireless-Controllern vorbestellt haben, sollen ab Ende März 2013 beliefert werden. Im April 2013 schließlich sollen die ersten über Ouya.tv vorbestellten Geräte ausgeliefert werden.

Ob vorbestellt oder über den Handel bezogen: Die reguläre Ouya mit einem Controller kostet rund 100 US-Dollar (etwa 75 Euro). Jeder zusätzliche der auch mit Mini-Touchpad bestückten Controller kostet 50 US-Dollar (rund 40 Euro). Herz der Konsole ist ein Quad-Core-Prozessor vom Typ Nvidia Tegra 3, dem 1 GByte RAM und 8 GByte interner Flash-Speicher zur Verfügung stehen. Weitere Ausstattungsmerkmale: HDMI, WLAN nach IEEE 802.11 b/g/n, Bluetooth LE 4.0, Ethernet und USB 2.0.

Ende Dezember 2012 startete Ouya die Auslieferung der mit transparentem Gehäuse versehenen, in der Stückzahl limitierten Entwicklervariante der Ouya. Der enthaltene Controller weist noch nicht das finale Design auf. Ziel war es eher, interessierten Entwicklern einen frühen Zugang zum System zu verschaffen, um mit mehr angepassten Spielen starten zu können.

  • Ouya - Konsole und Controller (Bild: Ouya)
Ouya - Konsole und Controller (Bild: Ouya)

Wer für die Ouya entwickeln will, muss kein spezielles Entwicklerkit kaufen. Er kann mit der regulären Ouya arbeiten - und mit dem kostenlos zur Verfügung gestellten Ouya-SDK. Der Hersteller will sein Geld vor allem über die Verkaufsgebühren im Ouya-Appstore verdienen. Zudem wird die Hardware nicht subventioniert verkauft, anders als es bei der Neueinführung von etablierten Konkurrenten wie Sony, Nintendo und Microsoft in der Regel der Fall ist.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 36,99€ + 5,99€ Verssand oder versandkostenfrei bei Zaahlung mit paydirekt (Vergleichspreis 69...
  2. 448,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis 495€)
  3. und günstigsten Artikel mit Code PLAY2 gratis sichern
  4. Multiplayer dieses Wochenende gratis bei Steam spielen

chrulri 10. Feb 2013

Was mich dazu bewegt hat eine Ouya zu kaufen? - Der Preis - Free 2 Play Spiele...

Flyns 06. Feb 2013

Ist "nernünftig" eine Mischung aus Nerd und vernünftig? Also vernünftig für Nerds? Würde...

chrulri 05. Feb 2013

Zieht doch gleich wieder eine Mauer hoch, meimeimei :D

ichbinhierzumfl... 05. Feb 2013

... ist es auch schon zu ende.


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /