Abo
  • Services:

Outlook.com: Webmail mit Aufräumfunktion

Mit Outlook.com wagt Microsoft einen Neustart in Sachen Webmail und präsentiert eine aufgeräumte Oberfläche im Windows-8-Design. Mit Funktionen zum Aufräumen der Inbox und automatischen Filtern soll Outlook.com aber auch technisch begeistern und Hotmail ersetzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Outlook.com erinnert an Windows 8
Outlook.com erinnert an Windows 8 (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Hotmail startete 1996 mit einer der ersten Webmailoberflächen. Acht Jahre später stellte Google Gmail vor, bei dem 1 GByte Speicherplatz kostenlos dabei waren, andere zogen nach - auch Microsoft. Mittlerweile gibt es bei Gmail und Hotmail keine Speicherplatzbeschränkung mehr. Der enorme Speicherplatz führte nach Microsofts Einschätzung allerdings dazu, dass die Inbox immer unübersichtlicher wurde. Das neue Outlook.com soll die Organisation der eingehenden E-Mails deutlich verbessern.

Inhalt:
  1. Outlook.com: Webmail mit Aufräumfunktion
  2. Outlook.com: Webmail mit Aufräumfunktion

Outlook.com versucht, eingehende E-Mails automatisch zu klassifizieren und unterscheidet zwischen bekannten Absendern, Newslettern, Versandinformationen und Updates aus sozialen Netzwerken. Microsoft bezeichnet diese Post, die die Inbox und den Nutzer überlastet und deshalb wegsortiert aber nicht weggeworfen werden soll, als Greymail.

Frühjahrsputz auf Knopfdruck

In der Inbox lässt sich per Knopfdruck aufräumen, indem zum Beispiel empfangene Newsletter der vergangenen 14 Tage archiviert oder gelöscht werden. Solche Aktionen lassen sich zum Beispiel auch auf Absenderadressen anwenden. Wer möchte, kann auch eigene Sortierfilter einrichten.

  • Outlook.com mit Skype (Bild: Microsoft)
  • Inbox von Outlook.com (Bild: Microsoft)
  • Outlook.com (Bild: Microsoft)
  • Adressbuch von Outlook.com (Bild: Microsoft)
  • Anhänge für eine E-Mail in Outlook.com (Bild: Microsoft)
  • Bearbeitung von Attachments in der  Excel-Webanwendung (Bild: Microsoft)
  • Inbox von Outlook.com (Bild: Microsoft)
  • Inbox von Outlook.com mit Chatleiste (Bild: Microsoft)
  • Fotovorschau von Outlook.com (Bild: Microsoft)
  • Outlook.com mit Skype (Bild: Microsoft)
Outlook.com mit Skype (Bild: Microsoft)

Das Webinterface orientiert sich stark an der schnörkellosen Designsprache von Windows 8. Außer der blauen Menüleiste mit nur sehr wenigen Einträgen bildet die weiße Oberfläche die E-Mail-Ordner des Anwenders links ab. Darunter finden sich die sogenannten Quick Views oder Schnellansichten, mit denen E-Mails nach vordefiniertem Filter angezeigt werden können. So lassen sich zum Beispiel markierte E-Mails, angehängte Bilder oder sonstige Dokumente oder Mails wichtiger Absender schnell herausfiltern.

Outlook.com: Webmail mit Aufräumfunktion 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 4,99€
  3. (-80%) 7,99€
  4. (-90%) 4,75€

schrammi10 15. Jan 2014

hey ich habe eine frage ich habe mir ein neues konto bei xboxlive erstellt und habe...

Phreeze 02. Aug 2012

ich benutze meine nicht für den normalen Emailverkehr. Hab also auch locker 70...

Phreeze 02. Aug 2012

benutze Hotmail seit 1997, habe nie irgendeine Werbung bekommen. Klar, hab auch keine PLZ...

Phreeze 02. Aug 2012

erstmal ist nach x tries Schluss, und wenn nicht, dann wegen "zuviele Versuche pro...

Bischi 02. Aug 2012

Habs dann gestern Abend hinbekommen nachdem ich auf ner Seite gefunden hab das man SSL...


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus M vs Alienware m15 - Test

Das Zephyrus M von Asus und das m15 von Alienware sind sehr unterschiedliche Produkte. Beide richten sich an anspruchsvolle Gamer, doch nur eines bewahrt auch unter Last einen kühlen Kopf.

Asus Zephyrus M vs Alienware m15 - Test Video aufrufen
Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März
  2. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  3. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

    •  /