Abo
  • Services:

Outline: Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Alphabets Technik-Inkubator Jigsaw startet in Kooperation mit dem Hoster Digitalocean einen VPN-Dienst, der auf selbst gehosteter Infrastruktur laufen soll. Genutzt wird dazu das Socks-v5-Protokoll statt üblicher VPN-Technik.

Artikel veröffentlicht am ,
Outline soll eine verschlüsselte Verbindung für Journalisten und Aktivisten bereitstellen.
Outline soll eine verschlüsselte Verbindung für Journalisten und Aktivisten bereitstellen. (Bild: Ben Aston/Flickr.com/CC-BY 2.0)

Falls sich Nutzer vor staatlicher Überwachung schützen oder Zensurmaßnahmen umgehen wollen, kommen oft VPN-Dienste zum Einsatz. Diese haben aber einerseits das Problem, dass oft nicht klar ist, wie vertrauenswürdig deren Anbieter sind und dass VPN-Dienste oft schnell erkannt und blockiert werden können. Der Dienst Outline von Alphabets Technik-Inkubator Jigsaw soll diese Probleme überwinden. Der Hoster Digitalocean unterstützt Outline als Kooperationspartner.

Stellenmarkt
  1. TGW Software Services GmbH, Teunz, Regensburg, Stephans­kirchen bei Rosenheim, Langen bei Frankfurt
  2. Robert Half, Hamburg

Das erste und wohl wichtigste Ziel von Outline ist es, den Endpunkt der VPN-Verbindung auf privater oder wenigstens mehr oder weniger individueller Infrastruktur zu hosten. Als Teil des VPN-Dienstes steht dazu eine kostenpflichtige Manager-Anwendung bereit, mit der die Server schnell vom eigenen Client-System aus aufgesetzt werden können. Der Manager bietet auch eine Nutzerverwaltung. Zwar lassen sich darüber auch andere Hosting-Provider nutzen, Digitalocean schreibt jedoch, dass Outline standardmäßig genutzt und empfohlen wird.

Wählen Nutzer einen Server-Standort aus, wird für Outline auf einem der Server des Hosters ein Docker-Image mit Ubuntu als vorkonfiguriertem Server gestartet. Darin läuft dann zusätzlich die Anwendung Watchtower, die das System automatisch aktualisieren soll. Statt üblicher VPN-Technik wie etwa OpenVPN oder auch Anyconnect beziehungsweise Openconnect nutzt Outline einen Socks-v5-Proxy, zu dem eine verschlüsselte Verbindung aufgebaut wird.

Als Grundlage dafür wird das Shadowsocks-Projekt genutzt, das mit dem Ziel erstellt wurde, die Firewall von China zu umgehen. Erreicht werden soll das unter anderem dadurch, dass sich der darübergeleitete Netzwerkverkehr zu wenig vom üblichen Internetverkehr unterscheidet, um diesen gezielt blockieren zu können. Für Outline stehen Clients für Windows, MacOS, ChromeOS, iOS und Android bereit, der Quellcode des Dienstes findet sich auf Github.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sharkoon BW9000-W für 42,99€ + Versand)
  2. (u. a. BenQ EL2870UE UHD-Monitor für 275€ + Versand)
  3. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)
  4. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)

johnDOE123 26. Nov 2018 / Themenstart

hallo, gibt es mehr infos zu der funktionsweise? habe zu hause einen server stehen und...

rugel 26. Nov 2018 / Themenstart

Nein kann es nicht so ohne Weiteres. Unterm Strich machen Digitalocean und Alphabet...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


      •  /