Abo
  • IT-Karriere:

Outlet: Media Markt verkauft Ausstellungsstücke billiger bei Ebay

Media Markt hofft auf neue Kunden bei Ebay und bietet dort verbilligt seine Ausstellungsstücke an. Die Preise liegen laut einiger Stichproben tatsächlich unter den regulären Angeboten.

Artikel veröffentlicht am ,
Media Markt und Saturn verkaufen über Ebay.
Media Markt und Saturn verkaufen über Ebay. (Bild: Media-Saturn)

Media Markt bietet Ausstellungs- und Einzelstücke zu Sonderpreisen bei Ebay an. Das gab der Elektronikdiscounter am 29. September 2015 bekannt. Die Zusammenarbeit der Auktionsplattform mit Media-Saturn hat 2012 mit dem Launch des Saturn Outlets bei Ebay begonnen. Seit Beginn dieses Jahres bieten die Elektronikdiscounter Media Markt und Saturn auch ihr reguläres Onlinesortiment bei eBay an.

Stellenmarkt
  1. Kliniken Schmieder, Stuttgart
  2. Modis GmbH, Essen

"Angesichts der großen Nachfrage in unserem Saturn Outlet ist die Eröffnung des Media-Markt-Outlets bei Ebay ein weiterer logischer Schritt", sagte Wolfgang Kirsch, CEO bei Media-Saturn Deutschland. Über Ebay erhofft sich der Konzern Zugang zu mehr als 17 Millionen zusätzlichen potenziellen Kunden in Deutschland. Die Angebote gibt es nur im Sofort-kaufen-Modell und nicht als Versteigerung.

Fernseher, PCs, Kameras, Tablets, Handys oder Haushaltsgeräte

Rund 120 Media Märkte aus Deutschland beteiligen sich mit eigenen Angeboten an dem neuen Media Markt Outlet bei Ebay. Angeboten werden Fernseher, PCs, Kameras, Tablets, Handys und Haushaltsgeräte. Sie können online erworben und meist mit einer zusätzlichen Liefergebühr bestellt oder auch in den einzelnen Märkten bestellt, bezahlt und selbst abgeholt werden.

Einige Stichproben ergaben, dass etwa der Fernseher Grundig 55 VLX 8590 HD 3D im Media-Markt-Outlet bei Ebay tatsächlich billiger ist. Das Gerät kostet hier 1.111 Euro, während es im Onlineshop von Saturn für 1.205 Euro verkauft wird. Bei Amazon kostet der Grundig 55 VLX 8590 HD 3D 1.200 Euro, bei Otto 1.300 Euro. Das 55-Zoll-Gerät wird jeweils mit kostenloser Lieferung angeboten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€

Noob1.0 02. Okt 2015

Wenn man ein Gerät auf Amazon günstiger findet sind die Verkäufer in der Lage ihre Preise...

hungkubwa 30. Sep 2015

Das ist nicht auf Media Markt oder Saturn beschränkt. Das machen alle Elektronikläden bei...

korona 29. Sep 2015

Hatte ich auch schon mit einer SSD die ich direkt von amazon gekauft habt. Die durfte...

crazypsycho 29. Sep 2015

Die meisten bieten sowas dauerhaft an, falls kein Neugerät mehr verfügbar ist. Je nach...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7 Pro - Hands On

Das Oneplus 7 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone des chinesischen Startups. Es verfügt über drei Kameras auf der Rückseite und eine ausfahrbare Frontkamera. Das Smartphone erscheint im Mai zu Preisen ab 710 Euro.

Oneplus 7 Pro - Hands On Video aufrufen
5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    •  /