Abo
  • IT-Karriere:

Outlet: Media Markt verkauft Ausstellungsstücke billiger bei Ebay

Media Markt hofft auf neue Kunden bei Ebay und bietet dort verbilligt seine Ausstellungsstücke an. Die Preise liegen laut einiger Stichproben tatsächlich unter den regulären Angeboten.

Artikel veröffentlicht am ,
Media Markt und Saturn verkaufen über Ebay.
Media Markt und Saturn verkaufen über Ebay. (Bild: Media-Saturn)

Media Markt bietet Ausstellungs- und Einzelstücke zu Sonderpreisen bei Ebay an. Das gab der Elektronikdiscounter am 29. September 2015 bekannt. Die Zusammenarbeit der Auktionsplattform mit Media-Saturn hat 2012 mit dem Launch des Saturn Outlets bei Ebay begonnen. Seit Beginn dieses Jahres bieten die Elektronikdiscounter Media Markt und Saturn auch ihr reguläres Onlinesortiment bei eBay an.

Stellenmarkt
  1. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover

"Angesichts der großen Nachfrage in unserem Saturn Outlet ist die Eröffnung des Media-Markt-Outlets bei Ebay ein weiterer logischer Schritt", sagte Wolfgang Kirsch, CEO bei Media-Saturn Deutschland. Über Ebay erhofft sich der Konzern Zugang zu mehr als 17 Millionen zusätzlichen potenziellen Kunden in Deutschland. Die Angebote gibt es nur im Sofort-kaufen-Modell und nicht als Versteigerung.

Fernseher, PCs, Kameras, Tablets, Handys oder Haushaltsgeräte

Rund 120 Media Märkte aus Deutschland beteiligen sich mit eigenen Angeboten an dem neuen Media Markt Outlet bei Ebay. Angeboten werden Fernseher, PCs, Kameras, Tablets, Handys und Haushaltsgeräte. Sie können online erworben und meist mit einer zusätzlichen Liefergebühr bestellt oder auch in den einzelnen Märkten bestellt, bezahlt und selbst abgeholt werden.

Einige Stichproben ergaben, dass etwa der Fernseher Grundig 55 VLX 8590 HD 3D im Media-Markt-Outlet bei Ebay tatsächlich billiger ist. Das Gerät kostet hier 1.111 Euro, während es im Onlineshop von Saturn für 1.205 Euro verkauft wird. Bei Amazon kostet der Grundig 55 VLX 8590 HD 3D 1.200 Euro, bei Otto 1.300 Euro. Das 55-Zoll-Gerät wird jeweils mit kostenloser Lieferung angeboten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ (Bestpreis!)
  2. 69,90€ (Bestpreis!)
  3. 279,90€

Noob1.0 02. Okt 2015

Wenn man ein Gerät auf Amazon günstiger findet sind die Verkäufer in der Lage ihre Preise...

hungkubwa 30. Sep 2015

Das ist nicht auf Media Markt oder Saturn beschränkt. Das machen alle Elektronikläden bei...

korona 29. Sep 2015

Hatte ich auch schon mit einer SSD die ich direkt von amazon gekauft habt. Die durfte...

crazypsycho 29. Sep 2015

Die meisten bieten sowas dauerhaft an, falls kein Neugerät mehr verfügbar ist. Je nach...


Folgen Sie uns
       


LG G8x Thinq - Hands on

Das G8x Thinq von LG kann mit einer speziellen Hülle verwendet werden, die dem Smartphone einen zweiten Bildschirm hinzufügt. Golem.de hat sich das Gespann in einem ersten Kurztest angeschaut.

LG G8x Thinq - Hands on Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

    •  /