• IT-Karriere:
  • Services:

Der Otto-Up-Kunde darf nicht vergesslich sein

Während bei Kunden von Amazon und Ebay automatisch keine Versandkosten berechnet werden, wenn die Lieferung im Abo enthalten ist, müssen sich Otto-Up-Kunden aktiv um ihre Abovorteile kümmern: Bei jeder Bestellung müssen sie selbst daran denken, dass sie das Up-Abo abgeschlossen haben und den passenden Aktionscode eingeben. So steht es im Kleingedruckten des Angebots. Wer es vergisst, zahlt trotz Abo die Versandgebühren. Das ist deutlich unbequemer als die Lösungen von Amazon und Ebay.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG, Schönaich

Außer mit der versandkostenfreien Lieferung für Pakete will Otto Kunden mit weiteren Vorteilen für ein Up-Abo begeistern. Jeden Sonntag werden spezielle Angebote versprochen, die andere Otto-Kunden nicht erhalten. Zudem gibt es ein Up-Sparbuch, auf dem ein Guthaben angespart wird, abhängig vom Umsatz, den der Kunde generiert. Dieses Guthaben kann dann mit künftigen Bestellungen verrechnet werden.

Guthaben auf Up-Sparbuch hat Verfallsdatum

Otto verspricht verschiedene Aktionen, um Guthaben anzusammeln. Derzeit gibt es eine Gutschrift von 1 Euro, wenn Kunden eine Produktbewertung verfassen. Zudem werden derzeit 100 Euro Prämie beim Kauf eines Energiespargeräts verteilt, das allerdings selbst mindestens 100 Euro kosten muss. Dieses Guthaben muss dann aber bis spätestens zum 31. Oktober 2018 eingelöst werden, danach verfällt es. Auch weitere Guthaben auf dem Up-Konto verfällen spätestens am 31. Dezember eines Jahres. Jedes Jahr wird also das Up-Guthaben am 1. Januar wieder auf Null gesetzt.

Damit unterliegt das Up-Sparbuch vielen Beschränkungen und Kunden müssen selbst den Überblick behalten, wann welches Guthaben verfällt. Zudem muss das gesamte Guthaben auf dem Up-Sparbuch auf einmal eingelöst werden. Denn der Mindestbestellwert richtet sich nach der Höhe. Wer also ein 100-Euro-Guthaben hat, kann dieses nicht einlösen, wenn seine Bestellung nur auf einen Warenwert von beispielsweise 60 Euro kommt.

Up kostet für Otto-Bestandskunden 19 Euro im Jahr. Es kann nur zusammen mit einer Bestellung aktiviert werden, einzeln ist es nicht buchbar. Das Abonnement endet nach einem Jahr und wird nicht automatisch verlängert. Hier agieren Amazon und Ebay anders, die betreffenden Abos verlängern sich automatisch, wenn sie nicht gekündigt werden. Wer sich als Neukunde bei Otto anmeldet, bekommt das Up-Abo im ersten Jahr kostenlos ab der ersten Bestellung. Diese Aktion gilt bis zum 30. Juni 2019.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Lieferflatrate Otto Up: Otto ist chancenlos gegen Ebay und Amazon
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 19,49€
  3. 67,89€ (Release: 19.11.)
  4. 55,99€

elknipso 03. Jul 2018

Das System ist halt uralt, und war zum Zeitpunkt seiner Markteinführung eigentlich schon...

elknipso 03. Jul 2018

Wie hast Du denn Deine Original Fotos als Backup hochgeladen, werden die nicht komprimiert?

janoP 29. Jun 2018

Dann ist man jedes Mal positiv überrascht, wenn etwas cooles im Briefkasten liegt.

bentol 27. Jun 2018

Er sprach aber von Mittwoch bestellt, Samstag verschickt, Mittwoch geliefert = 1 Woche.

anaxi 26. Jun 2018

Ich werde OTTO demnächst austesten. Mit Amazon kann ich leider nicht mehr zufreiden sein...


Folgen Sie uns
       


    •  /