• IT-Karriere:
  • Services:

Otto Now: Otto vermietet PS4, E-Fahrräder, Kameras und Kühlschränke

Nach dem Motto mieten statt kaufen will der Ottoversand ein Geschäftsmodell begründen. Kunden können Geräte wie Wäschetrockner, Digitalkameras, Elektrofahrräder und Computer jetzt ausleihen.

Artikel veröffentlicht am ,
Otto Now bietet Technik zum Mieten an.
Otto Now bietet Technik zum Mieten an. (Bild: Otto/ Bildmontage: Golem.de)

Die neue Plattform Otto Now vermietet Fernseher, Waschmaschinen, Tablets oder Kaffeevollautomaten, aber auch Drohnen und E-Bikes für mindestens drei Monate. Die aktuell noch begrenzte Produktauswahl in den einzelnen Kategorien erklärt Otto Now mit einer Erprobungsphase.

Stellenmarkt
  1. ROMA KG, Burgau
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main

Angeboten werden neuwertige Produkte - fabrikneu sind sie nicht unbedingt. Sie wurden vor der Weitergabe nach Angaben des Anbieters jedoch professionell gereinigt und auf ihre Funktionsfähigkeit getestet.

Eine Playstation 4 kostet ab 14,99 Euro Miete pro Monat, eine Waschmaschine ab 9,99 Euro und ein Crosstrainer ab 10,99 Euro. Für einen Full-HD-Beamer fallen 24,99 Euro pro Monat an, Notebooks gibt es ab 17,99 Euro und einen 40-Zoll-Fernseher ab 19,99 Euro. Die Mindestmietdauer beträgt drei Monate. Versand- oder Abholkosten fallen nicht an, bei Elektrogroßgeräten schließt der Lieferant das Gerät auch an.

Sollte ein Gerät kaputtgehen, ersetzt Otto es. Gebrauchsschäden, die bei ordnungsgemäßem Gebrauch entstehen, gehen nicht zu Lasten des Nutzers, wie Otto in den FAQ schreibt. Wie kulant sich der Anbieter dabei verhält, wird sich noch herausstellen. Vor allem bei Fahrrädern und anderen Sportgeräten könnte es erfahrungsgemäß zu Streitigkeiten kommen.

Wer selbst den Defekt verursacht hat, zahlt. Das gilt auch für Diebstähle. Einige Haftpflichtversicherer bieten in ihren Policen eine Absicherung für gemietete Sachen an. Bei teuren Geräten lohnt sich eine Rückfrage bei der Versicherung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo 27 Zoll Monitor für 189,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...
  2. (aktuell u. a. Toshiba-Festplatte N300 10TB für 279,00€ (Bestpreis!) und HP 25x LED-Monitor für...
  3. (u.a. Transcend SDXC 64 GB für 10,79€ und Samsung microSDXC 256 GB für 42,99€)
  4. (u. a. Borderlands 3 - Epic Games Store Key für 38,99€ und GRID - Ultimate Edition für 32,99€)

marcus87 16. Apr 2019

Hat jemand schon Erfahrungen mit Otto Now? Ich habe auf golem.de nur einen alten Beitrag...

Koto 20. Jan 2017

Es gibt noch andere Szenarien. Zb wenn man etwas eben nicht lange braucht. Werzeug zb...

Koto 20. Jan 2017

Ich finde hier werden einige Faktoren einfach ausgelassen. Einmal die Lebenslange...

M.P. 14. Dez 2016

Gewisse Sicherheiten brauchen die Vermieter der Geräte aber auch. Sonst ist die Studenten...

cosmopolli 14. Dez 2016

...wenn die Geräte dafür hergestellt werden! Würden Hersteller Geräte produzieren die...


Folgen Sie uns
       


The Outer Worlds - Fazit

Das Rollenspiel The Outer Worlds schickt Spieler an den Rand der Galaxie. Es erscheint am 25. Oktober 2019 und bietet spannende Missionen und Action.

The Outer Worlds - Fazit Video aufrufen
Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
    Handelskrieg
    Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

    "Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
    Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

    1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
    2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
    3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

    Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
    Mi Note 10 im Kamera-Test
    Der Herausforderer

    Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
    Von Tobias Költzsch

    1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
    2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
    3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

      •  /