• IT-Karriere:
  • Services:

Otherside Entertainment: Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Das Rollenspiel Underworld Ascendant führt erneut in die Tiefen der Stygian Abyss, jetzt hat Entwickler Otherside Entertainment den neuen Grafikstil vorgestellt. Es soll offenbar gleichzeitig düsterer und etwas bunter zugehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Underworld Ascendant soll im Laufe des Jahres 2018 erscheinen.
Underworld Ascendant soll im Laufe des Jahres 2018 erscheinen. (Bild: Otherside Entertainment)

Nach längerer Pause hat das Entwicklerstudio Otherside Entertainment neues Material aus dem Rollenspiel Underworld Ascendant vorgestellt. Auffällig sind ein etwas ernsterer Look etwa von Skelettkriegern und starke Kontraste in den Tiefen des Höhlensystems Stygian Abyss, aber auch relativ viele farbenfrohe Elemente, etwa für Zauber.

Stellenmarkt
  1. belboon GmbH, Berlin
  2. DKV MOBILITY SERVICES Business Center GmbH & CO. KG, Ratingen

Außerdem haben die Entwickler bekräftigt, dass sie ihr Underworld noch 2018 auf den Markt bringen möchten; bei der Kickstarter-Kampagne war noch von einer Veröffentlichung bis November 2016 die Rede. Es gibt eine eigene Seite auf Steam, auf der unter anderem die offiziellen Systemanforderungen zu finden sind - allerdings nur die für Windows-PC. Eigentlich ist auch ein Release für MacOS und Linux geplant.

Underworld Ascendant ist ein inoffizieller Nachfolger für den 1992 veröffentlichten Klassiker Ultima Underworld. Das Rollenspiel basiert auf der Unity Engine. Spieler beginnen als Magier, Kämpfer oder Dieb, alle Klassen sollen sich dann aber sehr frei weiterentwickeln können.

Wie im Original soll man die Unterwelt als Außenseiter betreten, sich dann aber nach und nach den verfeindeten Fraktionen anschließen und immer mehr über die Welt lernen können. Die Entwickler versprechen generell viel Freiheit - und kündigen an, dass der Spieler als eine Art MacGyver des Fantasyreichs viele Probleme auf eigenständige Art lösen darf.

  • Underworld Ascendant (Bild: Otherside Entertainment)
  • Underworld Ascendant (Bild: Otherside Entertainment)
  • Underworld Ascendant (Bild: Otherside Entertainment)
  • Underworld Ascendant (Bild: Otherside Entertainment)
  • Underworld Ascendant (Bild: Otherside Entertainment)
  • Underworld Ascendant (Bild: Otherside Entertainment)
Underworld Ascendant (Bild: Otherside Entertainment)

Ascendant wird von einigen der Entwickler produziert, die schon entscheidend für den Erfolg von Ultima Underworld waren. Allen voran der Projektleiter Paul Neurath, der das für Ultima Underworld zuständige Entwicklerstudio Blue Sky Productions gegründet hatte - daraus wurde später Looking Glass. Auch Warren Spector, der ebenfalls an den ersten Underworld-Spielen sowie maßgeblich an einigen Ultima und vor allem an den ersten beiden Deus Ex beteiligt war, arbeitet mit an Underworld Ascendant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 349,00€
  2. (u. a. Transport Fever 2 für 22,99€, Project CARS 2 Delux für 15,99€)
  3. (u. a. PS4 Pro Naughty Dog Bundle für 399,99€, PS4 VR Megapack Ed. 2 für 279,99€, Death...
  4. (Samsung Galaxy A51 128 GB für 299,00€)

Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner
  3. Star Trek: Picard Der alte Mann und das All

Golem Akademie: IT-Sicherheit für Webentwickler als Live-Webinar
Golem Akademie
"IT-Sicherheit für Webentwickler" als Live-Webinar

Wegen der Corona-Pandemie findet unser Workshop zur IT-Sicherheit für Webentwickler nicht als Präsenzseminar, sondern im Netz statt: in einem Live-Webinar Ende April mit Golem.de-Redakteur und IT-Sicherheitsexperte Hanno Böck.

  1. Golem Akademie Zeitmanagement für IT-Profis
  2. Golem Akademie IT-Sicherheit für Webentwickler
  3. In eigener Sache Golem-pur-Nutzer erhalten Rabatt für unsere Workshops

Starsky Robotics: Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist
Starsky Robotics
Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist

Der Gründer eines Startups für selbstfahrende Lkw hält die Technik noch lange nicht für praxistauglich.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  2. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China
  3. Human Drive Autonomer Nissan Leaf fährt durch Großbritannien

    •  /