• IT-Karriere:
  • Services:

Otherside Entertainment: Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Das Rollenspiel Underworld Ascendant führt erneut in die Tiefen der Stygian Abyss, jetzt hat Entwickler Otherside Entertainment den neuen Grafikstil vorgestellt. Es soll offenbar gleichzeitig düsterer und etwas bunter zugehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Underworld Ascendant soll im Laufe des Jahres 2018 erscheinen.
Underworld Ascendant soll im Laufe des Jahres 2018 erscheinen. (Bild: Otherside Entertainment)

Nach längerer Pause hat das Entwicklerstudio Otherside Entertainment neues Material aus dem Rollenspiel Underworld Ascendant vorgestellt. Auffällig sind ein etwas ernsterer Look etwa von Skelettkriegern und starke Kontraste in den Tiefen des Höhlensystems Stygian Abyss, aber auch relativ viele farbenfrohe Elemente, etwa für Zauber.

Stellenmarkt
  1. AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Außerdem haben die Entwickler bekräftigt, dass sie ihr Underworld noch 2018 auf den Markt bringen möchten; bei der Kickstarter-Kampagne war noch von einer Veröffentlichung bis November 2016 die Rede. Es gibt eine eigene Seite auf Steam, auf der unter anderem die offiziellen Systemanforderungen zu finden sind - allerdings nur die für Windows-PC. Eigentlich ist auch ein Release für MacOS und Linux geplant.

Underworld Ascendant ist ein inoffizieller Nachfolger für den 1992 veröffentlichten Klassiker Ultima Underworld. Das Rollenspiel basiert auf der Unity Engine. Spieler beginnen als Magier, Kämpfer oder Dieb, alle Klassen sollen sich dann aber sehr frei weiterentwickeln können.

Wie im Original soll man die Unterwelt als Außenseiter betreten, sich dann aber nach und nach den verfeindeten Fraktionen anschließen und immer mehr über die Welt lernen können. Die Entwickler versprechen generell viel Freiheit - und kündigen an, dass der Spieler als eine Art MacGyver des Fantasyreichs viele Probleme auf eigenständige Art lösen darf.

  • Underworld Ascendant (Bild: Otherside Entertainment)
  • Underworld Ascendant (Bild: Otherside Entertainment)
  • Underworld Ascendant (Bild: Otherside Entertainment)
  • Underworld Ascendant (Bild: Otherside Entertainment)
  • Underworld Ascendant (Bild: Otherside Entertainment)
  • Underworld Ascendant (Bild: Otherside Entertainment)
Underworld Ascendant (Bild: Otherside Entertainment)

Ascendant wird von einigen der Entwickler produziert, die schon entscheidend für den Erfolg von Ultima Underworld waren. Allen voran der Projektleiter Paul Neurath, der das für Ultima Underworld zuständige Entwicklerstudio Blue Sky Productions gegründet hatte - daraus wurde später Looking Glass. Auch Warren Spector, der ebenfalls an den ersten Underworld-Spielen sowie maßgeblich an einigen Ultima und vor allem an den ersten beiden Deus Ex beteiligt war, arbeitet mit an Underworld Ascendant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 709€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Sandisk Ultra 3D SATA-SSD 2TB für 159€, WD Red Plus NAS Festplatte 4TB für 95€, Razer...
  3. 3 Monate gratis (danach 7,99€/Monat für Prime-Mitglieder bzw. 9,99€/Monat, jederzeit kündbar)
  4. 699€ (Bestpreis)

Folgen Sie uns
       


Razer Kyio Pro Webcam - Test

Webcams müssen keine miese Bildqualität haben, wie Razers Kyio Pro in unserem Test beweist.

Razer Kyio Pro Webcam - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /