Otelo: Tarife erhalten weniger Geschwindigkeit, LTE gegen Aufpreis

Die Vodafone-Tochter Otelo verändert die eigenen Smartphone-Tarife. Ab sofort kann gegen Aufpreis LTE-Nutzung dazugebucht werden. Im Zuge dessen wird die Geschwindigkeit in fast allen Tarifen halbiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Otelo mit neuen Smartphone-Tarifen
Otelo mit neuen Smartphone-Tarifen (Bild: Vodafone)

Bei Otelo ändert sich einiges. Die Vodafone-Tochter halbiert die maximal mögliche Geschwindigkeit in drei von vier Smartphone-Tarifen. Wer den entsprechenden Smartphone-Tarif neu bucht, erhält künftig nur noch eine maximale Geschwindigkeit von 21,6 MBit/s. Bisher wurden drei der vier Tarife mit einer maximalen Geschwindigkeit von bis zu 42,2 MBit/s angeboten. Die Preise für alle Tarife bleiben unverändert. Nur für zwei von drei Flatrate-Tarifen kann eine LTE-Option dazugebucht werden.

Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/w/d) Vertriebssysteme/CRM
    Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  2. IT Prozessmanager (m/w/d) Produktion und Druckstückmanagement
    Bayerische Versorgungskammer, München
Detailsuche

Was bisher nur für den Tarif Otelo Basic gegolten hat, gilt nun auch für die drei Flatrate-Tarife von Otelo. Kunden erhalten künftig in allen Otelo-Smartphone-Tarifen nur eine maximale Geschwindigkeit von 21,6 MBit/s. Und nur bei zwei von vier Tarifen kann die neue LTE-Option dazugebucht werden, das sind die Tarife Allnet Flat Classic und Allnet Flat Max.

Die Option nennt sich Highspeed Option und erlaubt eine maximale Geschwindigkeit von 50 MBit/s - nur versteckt geht Otelo auf seiner Webseite darauf ein, dass damit auch eine LTE-Nutzung aktiviert wird. Die Highspeed Option kostet pro Monat 5 Euro zusätzlich.

Der Tarif Allnet Flat Classic erhält künftig ein ungedrosseltes Datenvolumen von 5 GByte, bisher gab es für 19,99 Euro im Monat 4 GByte. Auch bei der Allnet Flat Max wird das ungedrosselte Datenvolumen erhöht, und zwar von 6 auf 8 GByte pro Monat. Der Monatspreis bleibt mit 29,99 Euro unverändert. In beiden Tarifen ist eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze enthalten.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Der Tarif Allnet Flat Go für 14,99 im Monat verschlechtert sich mit der Tarifumstellung besonders. Das ungedrosselte Datenvolumen bleibt unverändert bei 3 GByte. Für diesen Tarif gibt es keine Möglichkeit, die Highspeed-Option zu buchen, Neukunden müssen sich also mit einer halbierten Geschwindigkeit abfinden, ohne diese durch Optionen wieder erhöhen zu können.

Keine Änderungen nimmt Otelo am Tarif Basic vor, der weiterhin für 9,99 Euro pro Monat angeboten wird. Hier gibt es ein ungedrosseltes Datenvolumen von 1 GByte im Monat und 300 Freieinheiten für Anrufe und Kurzmitteilungen. Alle Tarife haben eine Vertragslaufzeit von zwei Jahren und der einmalige Anschlusspreis beträgt 39,99 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Probefahrt mit EQS
Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
Artikel
  1. Wochenrückblick: Land unter
    Wochenrückblick
    Land unter

    Golem.de-Wochenrückblick Probleme mit der Infrastruktur im Flutgebiet und ein Weltraumflug: die Woche im Video.

  2. E-Scooter: Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt
    E-Scooter
    Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt

    Mit einer Tages- oder Monatskarte des E-Scooter-Anbieters Voi sollen Nutzer so viel fahren können, wie sie wollen - können sie aber nicht.

  3. Datenbank: Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update
    Datenbank
    Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update

    Das Update von MySQL 5.6 auf das aktuelle 8.0 laufe bei Facebook wegen vieler Probleme schon seit "einigen Jahren" und ist noch nicht fertig.

mxcd 17. Apr 2018

Erzähl das doch den Beratern in einem Telefontarifshop in Deiner Umgebung oder klick Dir...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • Asus TUF Gaming 27" FHD 280Hz 306,22€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 136,99€ • Gratis-Spiele im Epic Games Store • Alternate (u. a. be quiet Pure Wings 2 Gehäuselüfter 7,49€) • Philips 75" + Philips On-Ear-Kopfhörer 899€ • -15% auf TVs bei Ebay [Werbung]
    •  /