Abo
  • Services:
Anzeige
Otelo mit neuen Smartphone-Tarifen
Otelo mit neuen Smartphone-Tarifen (Bild: Screenshot Golem.de)

Otelo-Tarif: 300 Freieinheiten und 300-MByte-Flatrate für 9 Euro

Die Vodafone-Tochter Otelo bietet drei neue Einsteiger-Tarife vor allem für Smartphone-Nutzer an. Zwei der Tarife gibt es für unter 10 Euro im Monat, sie umfassen ein Freikontingent für Telefonie und SMS sowie eine Datenflatrate mit Drosselung.

Anzeige

Otelo erweitert sein Sortiment an Smartphone-Tarifen und bietet drei neue Tarife an. Einen davon gibt es für Prepaid-Kunden, die anderen beiden sind Laufzeitverträge. Der Prepaid-Tarif kann auch von Bestandskunden als Option dazu gebucht werden, nennt sich Smartphone 300 und kostet monatlich 8,99 Euro.

Smartphone 300 enthält 300 Freieinheiten in alle deutschen Netze, die beliebig auf Telefonie und SMS verteilt werden können. Wer nur telefoniert, kann das pro Monat fünf Stunden lang tun, ohne dass weitere Kosten anfallen. Zudem gibt es eine netzinterne Flatrate, so dass für Telefonate und Kurzmitteilungen zu anderen Otelo-Kunden keine Gebühren anfallen. Sobald das Freikontingent verbraucht ist, wird jede weitere Telefonminute respektive SMS innerhalb Deutschlands mit jeweils 9 Cent berechnet.

Der Tarif beinhaltet auch eine Datenflatrate, die beim Erreichen eines Datenvolumens von 300 MByte im Monat gedrosselt wird. Statt einer maximalen Geschwindigkeit von 7,2 MBit/s im Download gibt es dann nur noch 64 KBit/s.

Zwei neue Laufzeitverträge

Bei den Laufzeitverträgen gibt es die beiden neuen Tarife Allnet Basic XS und Allnet Basic S, die beide eine Mindestvertragslaufzeit von zwei Jahren und ebenfalls eine netzinterne Telefon- und SMS-Flatrate haben. Allnet Basic XS ist der kleinste Otelo-Laufzeitvertrag und kostet monatlich 9,99 Euro. Dazu kommt eine einmalige Anschlussgebühr von 24,99 Euro.

Dafür bekommt der Kunde monatlich 250 Freieinheiten für Telefonate und Kurzmitteilungen. Damit kann pro Monat etwas mehr als vier Stunden in alle deutschen Netze telefoniert werden. Wie auch im Prepaid-Tarif kostet jede weitere Telefonminute und SMS innerhalb Deutschlands neun Cent pro Einheit. Die mobile Datenflatrate mit ebenfalls bis zu 7,2 MBit/s wird ab Erreichen eines monatlichen Volumens von 250 MByte auf eine Geschwindigkeit von 64 KBit/s gedrosselt.

Auf dem XS-Tarif basiert der Allnet Basic S, der sich durch einen höheren Monatspreis und mehr Freieinheiten vom SX-Tarif unterscheidt. Der Allnet Basic S enthält 500 Freieinheiten, die innerhalb Deutschlands für Telefonie und SMS genutzt werden können. Zudem gibt es eine Datenflatrate mit einer Drosselung ab 250 MByte. Dieser Tarif kostet monatlich 14,99 Euro.

Otelo nutzt das Mobilfunknetz von Vodafone.


eye home zur Startseite
PanicMan 26. Mai 2014

Den Tarif scheinen die nicht mehr zu haben, wäre genau das richtige für mich! :(

pierrot 21. Mai 2014

Äh... ja. Das könnte durchaus einen Unterschied machen. Ist es gesetzlich nur geregelt...

ip (Golem.de) 19. Mai 2014

ja, das schreiben wir immer am Ende, damit es eine feste Position hat, wo der Leser...

Profi 18. Mai 2014

Das dachte dieser Amazon-Rezensent auch, und dann kam der Gerichtstermin.

Auf 'ne Cola 17. Mai 2014

O2 oder D2, beide scheiß Netz, nehmen sich fast nichts. Da nehme ich, wenn mir 100mb...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Hamburg
  2. Robert Bosch Start-up GmbH, Renningen
  3. stoba Präzisionstechnik GmbH & Co. KG, Backnang (nahe Stuttgart)
  4. Paul Bauder GmbH & Co. KG, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 7,99€
  3. 42,49€

Folgen Sie uns
       


  1. MacOS 10.13

    Apple gibt High Sierra frei

  2. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  3. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  4. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  5. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  6. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  7. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  8. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  9. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  10. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Passt zum Gesamtkonzept von Tesla

    Niaxa | 00:35

  2. Re: ¤3000 bei ¤70k.... macht keinen grossen...

    Niaxa | 00:32

  3. Marketing

    nubok | 00:32

  4. Re: Für mich nicht nachvollziehbar

    My1 | 00:32

  5. Re: Zusammenhang Dateisystem und Anwendung

    User_x | 00:31


  1. 19:40

  2. 19:00

  3. 17:32

  4. 17:19

  5. 17:00

  6. 16:26

  7. 15:31

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel