Abo
  • Services:

Otelo-Tarif: 300 Freieinheiten und 300-MByte-Flatrate für 9 Euro

Die Vodafone-Tochter Otelo bietet drei neue Einsteiger-Tarife vor allem für Smartphone-Nutzer an. Zwei der Tarife gibt es für unter 10 Euro im Monat, sie umfassen ein Freikontingent für Telefonie und SMS sowie eine Datenflatrate mit Drosselung.

Artikel veröffentlicht am ,
Otelo mit neuen Smartphone-Tarifen
Otelo mit neuen Smartphone-Tarifen (Bild: Screenshot Golem.de)

Otelo erweitert sein Sortiment an Smartphone-Tarifen und bietet drei neue Tarife an. Einen davon gibt es für Prepaid-Kunden, die anderen beiden sind Laufzeitverträge. Der Prepaid-Tarif kann auch von Bestandskunden als Option dazu gebucht werden, nennt sich Smartphone 300 und kostet monatlich 8,99 Euro.

Stellenmarkt
  1. Kommunale Unfallversicherung Bayern, München
  2. SV Informatik GmbH, Stuttgart

Smartphone 300 enthält 300 Freieinheiten in alle deutschen Netze, die beliebig auf Telefonie und SMS verteilt werden können. Wer nur telefoniert, kann das pro Monat fünf Stunden lang tun, ohne dass weitere Kosten anfallen. Zudem gibt es eine netzinterne Flatrate, so dass für Telefonate und Kurzmitteilungen zu anderen Otelo-Kunden keine Gebühren anfallen. Sobald das Freikontingent verbraucht ist, wird jede weitere Telefonminute respektive SMS innerhalb Deutschlands mit jeweils 9 Cent berechnet.

Der Tarif beinhaltet auch eine Datenflatrate, die beim Erreichen eines Datenvolumens von 300 MByte im Monat gedrosselt wird. Statt einer maximalen Geschwindigkeit von 7,2 MBit/s im Download gibt es dann nur noch 64 KBit/s.

Zwei neue Laufzeitverträge

Bei den Laufzeitverträgen gibt es die beiden neuen Tarife Allnet Basic XS und Allnet Basic S, die beide eine Mindestvertragslaufzeit von zwei Jahren und ebenfalls eine netzinterne Telefon- und SMS-Flatrate haben. Allnet Basic XS ist der kleinste Otelo-Laufzeitvertrag und kostet monatlich 9,99 Euro. Dazu kommt eine einmalige Anschlussgebühr von 24,99 Euro.

Dafür bekommt der Kunde monatlich 250 Freieinheiten für Telefonate und Kurzmitteilungen. Damit kann pro Monat etwas mehr als vier Stunden in alle deutschen Netze telefoniert werden. Wie auch im Prepaid-Tarif kostet jede weitere Telefonminute und SMS innerhalb Deutschlands neun Cent pro Einheit. Die mobile Datenflatrate mit ebenfalls bis zu 7,2 MBit/s wird ab Erreichen eines monatlichen Volumens von 250 MByte auf eine Geschwindigkeit von 64 KBit/s gedrosselt.

Auf dem XS-Tarif basiert der Allnet Basic S, der sich durch einen höheren Monatspreis und mehr Freieinheiten vom SX-Tarif unterscheidt. Der Allnet Basic S enthält 500 Freieinheiten, die innerhalb Deutschlands für Telefonie und SMS genutzt werden können. Zudem gibt es eine Datenflatrate mit einer Drosselung ab 250 MByte. Dieser Tarif kostet monatlich 14,99 Euro.

Otelo nutzt das Mobilfunknetz von Vodafone.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und bis zu 25€ Steam-Gutschein gratis erhalten
  2. 119,90€
  3. 349,00€ (inkl. Call of Duty: Black Ops 4 & Fortnite Counterattack Set)

PanicMan 26. Mai 2014

Den Tarif scheinen die nicht mehr zu haben, wäre genau das richtige für mich! :(

pierrot 21. Mai 2014

Äh... ja. Das könnte durchaus einen Unterschied machen. Ist es gesetzlich nur geregelt...

ip (Golem.de) 19. Mai 2014

ja, das schreiben wir immer am Ende, damit es eine feste Position hat, wo der Leser...

Profi 18. Mai 2014

Das dachte dieser Amazon-Rezensent auch, und dann kam der Gerichtstermin.

Auf 'ne Cola 17. Mai 2014

O2 oder D2, beide scheiß Netz, nehmen sich fast nichts. Da nehme ich, wenn mir 100mb...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenbook Pro 14 - Test

Das Touchpad des Asus Zenbook Pro 14 ist ein kleiner Bildschirm. Hört sich nutzlos an, hat uns aber dennoch im Test überzeugt.

Asus Zenbook Pro 14 - Test Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
    Android-Smartphone
    10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

    Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

    1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
    2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
    3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

    Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
    Karma-Spyware
    Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

    Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
    2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
    3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

      •  /