Abo
  • Services:

Otelo: Neue Prepaid-Optionen für Smartphone-Nutzer

Speziell für Smartphone-Besitzer hat Otelo neue Optionen für seinen Prepaid-Tarif vorgestellt. Dabei hat die Vodafone-Tochter Kunden im Visier, die ihr Smartphone nicht übermäßig stark nutzen, und bietet eine Option mit verschiedenen Inklusivleistungen für monatlich 4,99 Euro an.

Artikel veröffentlicht am ,
Otelo mit neuen Smartphone-Optionen für Prepaid-Kunden
Otelo mit neuen Smartphone-Optionen für Prepaid-Kunden (Bild: Otelo)

Die neue Einstiegsoption von Otelo für Smartphone-Besitzer nennt sich Smartphone 100, die Zahl ist ein Hinweis auf die im Tarif enthaltenen monatlichen Inklusivleistungen. Es gibt 100 Freieinheiten pro Monat, die Kunden beliebig auf Telefonminuten und Kurzmitteilungen verteilen können - innerhalb Deutschlands. Außerdem gibt es 100 MByte ungedrosseltes Datenvolumen im Monat, danach wird die Geschwindigkeit auf 64 KBit/s gedrosselt. Die Option Smartphone 100 gibt es für monatlich 4,99 Euro.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  2. ABB AG, Ladenburg

Ein ungedrosseltes Datenvolumen von 100 MByte ist nicht üppig und eignet sich lediglich für diejenigen, die nur gelegentlich das mobile Internet nutzen wollen und ansonsten immer Zugriff auf ein WLAN-Netzwerk haben. Sobald das Freikontingent verbraucht ist, wird jede weitere Telefonminute bzw. SMS innerhalb Deutschlands mit jeweils 9 Cent berechnet.

Aus Smartphone 300 wird Smartphone 400

Wer etwas mehr mit seinem Smartphone unternehmen will, kann auf die Option Smartphone 400 ausweichen. Diese löst die bisherige Option Smartphone 300 ab. Die neue Option kostet statt bisher 8,99 künftig 7,99 Euro im Monat. Der bisherige Tarif umfasste 300 Einheiten für Telefonate und Kurzmitteilungen sowie 300 MByte ungedrosseltes Datenvolumen.

Der neue Tarif stockt - anders als es die Bezeichnung vermuten lässt - nur das ungedrosselte Datenvolumen auf 400 MByte auf. Ansonsten stehen weiterhin nur 300 Einheiten für Telefonate und SMS zur Verfügung, die für Anrufe und Mitteilungen in alle deutschen Netze gelten. Sobald die Leistungen aufgebraucht sind, kostet jede weitere Einheit 9 Cent. Bestandskunden werden automatisch auf die neue Option umgeschaltet.

Daten-Flatrate für Gelegenheitsnutzer

Als dritte Neuerung gibt es die Option Internet-Flat 150 für 3,99 Euro im Monat, die sich vor allem an Gelegenheitsnutzer richtet. Dafür gibt es eine Datenflatrate mit einem ungedrosselten Volumen von 150 MByte.

Alle Optionen können monatlich gekündigt werden und werden ansonsten automatisch verlängert. Genügt das Guthaben auf der Prepaidkarte nicht mehr für eine Neubuchung, wird die Option nicht gekündigt, sondern ausgesetzt, bis wieder ausreichend Guthaben vorhanden ist. Bis dahin wird die Mobilfunknutzung im Standardtarif abgerechnet.

Generell steht bei den neuen Prepaid-Optionen von Otelo in den Datentarifen keine LTE-Bandbreite zur Verfügung, weil das LTE-Netz von Vodafone nicht genutzt wird. Die maximale Geschwindigkeit hat Otelo laut eigenen Angaben auf 21,6 MBit/s erhöht. Bisher lag sie bei maximal 7,2 MBit/s.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. 12,49€
  3. (-55%) 17,99€
  4. 69,95€

julianwn 08. Apr 2016

Schon länger bei AldiTalk: 7,99¤ für 400mb und 300 freieinheiten. Und das Datenvolumen...

Naseweiß 08. Apr 2016

Keine Kosten, keine Kontohinterlegung - habs seit +2 Jahren: https://www.netzclub.net/


Folgen Sie uns
       


Hitman 2 - Fazit

Wer ist Agent 47 - und warum ist er so ein perfekter Auftragskiller? Einer Antwort kommen Spieler auch in Hitman 2 unter Umständen nicht näher, dafür erleben sie mit dem Glatzkopf aber spannend und komplexe Abenteuer in schön gestalteten, sehr aufwendigen Einsätzen.

Hitman 2 - Fazit Video aufrufen
Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /