Abo
  • Services:

Otelo: Neue Prepaid-Optionen für Smartphone-Nutzer

Speziell für Smartphone-Besitzer hat Otelo neue Optionen für seinen Prepaid-Tarif vorgestellt. Dabei hat die Vodafone-Tochter Kunden im Visier, die ihr Smartphone nicht übermäßig stark nutzen, und bietet eine Option mit verschiedenen Inklusivleistungen für monatlich 4,99 Euro an.

Artikel veröffentlicht am ,
Otelo mit neuen Smartphone-Optionen für Prepaid-Kunden
Otelo mit neuen Smartphone-Optionen für Prepaid-Kunden (Bild: Otelo)

Die neue Einstiegsoption von Otelo für Smartphone-Besitzer nennt sich Smartphone 100, die Zahl ist ein Hinweis auf die im Tarif enthaltenen monatlichen Inklusivleistungen. Es gibt 100 Freieinheiten pro Monat, die Kunden beliebig auf Telefonminuten und Kurzmitteilungen verteilen können - innerhalb Deutschlands. Außerdem gibt es 100 MByte ungedrosseltes Datenvolumen im Monat, danach wird die Geschwindigkeit auf 64 KBit/s gedrosselt. Die Option Smartphone 100 gibt es für monatlich 4,99 Euro.

Stellenmarkt
  1. comemso GmbH, Ostfildern bei Stuttgart
  2. Hays AG, Region Nordrhein-Westfalen

Ein ungedrosseltes Datenvolumen von 100 MByte ist nicht üppig und eignet sich lediglich für diejenigen, die nur gelegentlich das mobile Internet nutzen wollen und ansonsten immer Zugriff auf ein WLAN-Netzwerk haben. Sobald das Freikontingent verbraucht ist, wird jede weitere Telefonminute bzw. SMS innerhalb Deutschlands mit jeweils 9 Cent berechnet.

Aus Smartphone 300 wird Smartphone 400

Wer etwas mehr mit seinem Smartphone unternehmen will, kann auf die Option Smartphone 400 ausweichen. Diese löst die bisherige Option Smartphone 300 ab. Die neue Option kostet statt bisher 8,99 künftig 7,99 Euro im Monat. Der bisherige Tarif umfasste 300 Einheiten für Telefonate und Kurzmitteilungen sowie 300 MByte ungedrosseltes Datenvolumen.

Der neue Tarif stockt - anders als es die Bezeichnung vermuten lässt - nur das ungedrosselte Datenvolumen auf 400 MByte auf. Ansonsten stehen weiterhin nur 300 Einheiten für Telefonate und SMS zur Verfügung, die für Anrufe und Mitteilungen in alle deutschen Netze gelten. Sobald die Leistungen aufgebraucht sind, kostet jede weitere Einheit 9 Cent. Bestandskunden werden automatisch auf die neue Option umgeschaltet.

Daten-Flatrate für Gelegenheitsnutzer

Als dritte Neuerung gibt es die Option Internet-Flat 150 für 3,99 Euro im Monat, die sich vor allem an Gelegenheitsnutzer richtet. Dafür gibt es eine Datenflatrate mit einem ungedrosselten Volumen von 150 MByte.

Alle Optionen können monatlich gekündigt werden und werden ansonsten automatisch verlängert. Genügt das Guthaben auf der Prepaidkarte nicht mehr für eine Neubuchung, wird die Option nicht gekündigt, sondern ausgesetzt, bis wieder ausreichend Guthaben vorhanden ist. Bis dahin wird die Mobilfunknutzung im Standardtarif abgerechnet.

Generell steht bei den neuen Prepaid-Optionen von Otelo in den Datentarifen keine LTE-Bandbreite zur Verfügung, weil das LTE-Netz von Vodafone nicht genutzt wird. Die maximale Geschwindigkeit hat Otelo laut eigenen Angaben auf 21,6 MBit/s erhöht. Bisher lag sie bei maximal 7,2 MBit/s.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 148,60€ (Vergleichspreis 159,99€)
  2. 141,60€ (Vergleichspreis 163,85€)
  3. 4€
  4. (u. a. Samsung 970 EVO 500 GB für 145,89€ inkl. Versand statt 156,81€ im Vergleich)

julianwn 08. Apr 2016

Schon länger bei AldiTalk: 7,99¤ für 400mb und 300 freieinheiten. Und das Datenvolumen...

Naseweiß 08. Apr 2016

Keine Kosten, keine Kontohinterlegung - habs seit +2 Jahren: https://www.netzclub.net/


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Watch - Hands on

Samsung hat seine neue Smartwatch Galaxy Watch vorgestellt. Wir haben uns die Uhr vor der Präsentation angeschaut.

Samsung Galaxy Watch - Hands on Video aufrufen
Android 9 im Test: Intelligente Optimierungen, die funktionieren
Android 9 im Test
Intelligente Optimierungen, die funktionieren

Die Veröffentlichung von Googles Android 9 kam überraschend, ebenso schnell war die neue Version namens Pie auf den Pixel-Geräten. Wir haben uns die Aktualisierung auf ein Pixel 2 XL geholt und getestet: Einige der neuen Funktionen gefallen uns, andere laufen noch nicht so gut wie erwartet.
Von Tobias Költzsch

  1. Android 9 Pie-Version von Android Go kommt im Herbst 2018
  2. Android 9 Pixel XL hat immer noch Probleme mit Schnellladen

Gesetzesvorschlag: Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen
Gesetzesvorschlag
Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen

Die Bundesregierung hat ihren Entwurf zur Förderung privater Ladestationen für Elektroautos vorgelegt. Sowohl Mieter als auch Eigentümer erhalten damit einen gesetzlichen Anspruch. Aber es kann sehr teuer werden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektrogeländewagen Bollinger will Teslas Supercharger-Netzwerk nutzen
  2. Sono Motors Elektroauto Sion für 16.000 Euro schon 7.000 Mal reserviert
  3. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto

The Cycle angespielt: Wenn Freunde sich in den Rücken fallen
The Cycle angespielt
Wenn Freunde sich in den Rücken fallen

Unter 20 Leuten findet sich immer ein Verbündeter - und der ist bei The Cycle des Berliner Studios Yager wichtig, denn wir haben nur 20 Minuten, um Aufträge zu erfüllen und von einem Planeten zu fliehen. In der Closed Alpha klappte das nämlich nicht immer so, wie von uns beabsichtigt.
Ein Hands on von Marc Sauter

  1. Contracts Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt
  2. Human Head Studios Wikingerspiel Rune kommt in den Early Access
  3. Games Deutsche Spielentwickler verlieren weiter Marktanteile

    •  /