Abo
  • Services:
Anzeige
OSVR HDK2
OSVR HDK2 (Bild: Razer)

OSVR HDK2: Razers neues VR-Headset ist günstig und hochauflösend

OSVR HDK2
OSVR HDK2 (Bild: Razer)

Ähnliche Technik wie das Oculus Rift, aber ein paar Hundert Dollar günstiger: Razers zweites Hacker Dev Kit löst mit 2.160 x 1.200 Pixeln auf, eine Beschichtung soll das Fliegengitter verringern. Uns gefällt die Linsenkonstruktion besser als bei anderen VR-Headsets.

Razer hat das OSVR HDK2 genannte VR-Headset vorgestellt. Das steht für Open Source Virtual Reality Hacker Dev Kit 2 und ist der Name für die aktualisierte Version mit besserer Technik. Verglichen mit dem bisherigen HDK1.4 hat Razer die Auflösung erhöht: Die beiden OLED-Panels im HDK2 weisen zusammen 2.160 x 1.200 statt wie bisher 1.920 x 1.080 Pixel auf und damit so viele wie HTCs Vive und Oculus VRs Rift. Pro Auge sind es 1.080 x 1.200 Pixel.

Anzeige

Die Displayfrequenz ist ebenfalls identisch, sie beträgt 90 Hz. Das horizontale Sichtfeld (Field of View) soll 110 Grad breit sein. Razer gibt an, die Panels wie beim Hacker Dev Kit 1.4 beschichtet zu haben, um den Fliegengittereffekt (Screen Door) zu verringern - erst der direkte Vergleich wird zeigen, wie gut dieses Coating ist. Praktisch finden wir die beiden unabhängig voneinander verstellbaren Linsen: Jede kann -2 bis +4,5 Dioptrien ausgleichen.

  • OSVR HDK2 (Bild: Razer)
  • OSVR HDK2 (Bild: Razer)
  • OSVR HDK2 (Bild: Razer)
  • OSVR HDK2 (Bild: Razer)
  • OSVR HDK2 (Bild: Razer)
OSVR HDK2 (Bild: Razer)

Integrierte Kopfhörer oder ein Mikrofon gibt es nicht, dafür hat Razer das Modul überarbeitet, das auf dem Gesicht aufliegt. Das ist wie gehabt austauschbar, die Polsterung aber dicker als bisher. Dadurch dürfte das Hacker Dev Kit 2 angenehmer zu tragen sein und die Linsen befinden sich weiter vom Gesicht weg. Mit im Paket liegt die IR-100-Hz-Kamera, welche die Marker auf der austauschbaren Frontplatte des Razer-VR-Headsets erfasst.

Noch fehlt die Variante mit einer Halterung für den Leap-Motion-Controller, der eine Gestensteuerung in VR-Spielen ermöglicht. Das Hacker Dev Kit 2 ist zum eigenen OSVR-Framework kompatibel und unterstützt Valves OpenVR für Steam-Titel. Das neue Razer-VR-Headset soll im Juli 2016 für 400 US-Dollar vor Steuern ausgeliefert werden, das HDK1.4 ist für 300 US-Dollar verfügbar.

Hierzulande kostet das HDK2 inklusive Steuern 500 Euro, das HDK1.4 wird für 350 Euro verkauft. Zum Vergleich: Das Oculus Rift kostet 741 Euro.


eye home zur Startseite
quineloe 16. Jun 2016

Es heißt eh faceboculus

ronlol 15. Jun 2016

Super, Danke für die ausführliche Antwort! :)

ms (Golem.de) 14. Jun 2016

Stand heute geht es nicht, ob und wann wie genau das Upgrade möglich ist, würde ich daher...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. W&W Asset Management GmbH, Ludwigsburg
  2. Transgourmet Deutschland GmbH & Co. OHG, Mainz, Riedstadt
  3. andagon GmbH, Köln
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,99€
  2. ab 649,90€
  3. ab 799,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Irrelevanter Nebenschauplatz

    GAK | 22:06

  2. The end.

    quark2017 | 22:02

  3. Re: MS könnte ja auch mal das Core Hopping...

    honna1612 | 21:59

  4. Re: Gibt es bei uns auch

    Caturix | 21:59

  5. Re: Wir kolonialisieren

    Kakiss | 21:56


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel