Suche

Osram Night Breaker: Legal LED-Scheinwerfer beim Auto nachrüsten

Die Osram Night Breaker sind Nachrüstlampen für das Abblendlicht auf LED-Basis, die für BMW, Audi A3 und Ford erhältlich sind.

Artikel veröffentlicht am ,
Osram Night Breaker (Bild: Osram)

Bisher konnten LEDs in Deutschland beim Abblendlicht von Autos nicht legal nachgerüstet werden, doch das ändert sich nun mit den Night Breaker zumindest für einige Automodelle. Die LEDs werden anstelle der H7-Lampen in BMW 2er, Audi A3 und A4 sowie Ford Mondeo eingesetzt.

Anzeige

Die LEDs sind nicht für rechtsgesteuerte Autos zugelassen, aber in Deutschland ist dies eine Minderheit. Probleme würde es nur bei der Fahrt nach Großbritannien geben - hier müsste auf H7 zurückgerüstet werden.

Osram will die LEDs vornehmlich an die Kundschaft verkaufen, die junge Gebrauchtwagen besitzt, die nur mit H7-Lampen (Halogen) ausgerüstet sind. Nach Angaben des Unternehmens sind die LEDs für etwa zwölf Prozent der Fahrzeuge geeignet, die zwischen 2012 und 2018 neu zugelassen wurden.

Bisher gab es nach Angaben von Osram in Europa keine legale Aufrüstlösung von H7 auf Halogen.

Anzeige

Was bringt der Umstieg von H7 auf LED?

Nach Angaben von Osram sind die LEDs den Halogenlampen in puncto Helligkeit und Langlebigkeit deutlich überlegen. Die Lampen sind um bis zu 220 Prozent heller, als es der Gesetzgeber als Mindestanforderung vorgibt. Außerdem sollen die Lampen fünf Mal länger halten als ihre Halogen-Pendants.

Die Osram Night Breaker sind allerdings nicht gerade günstig. Der Preis pro Paar liegt bei rund 130 Euro. Je nachdem, wie schwer die Lampen erreichbar sind, kann der Austausch selbst übernommen oder von einer Werkstatt vollzogen werden.