Abo
  • Services:
Anzeige
OS X Yosemite bringt praktische Änderungen für iOS-Nutzer.
OS X Yosemite bringt praktische Änderungen für iOS-Nutzer. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Verfügbarkeit und Fazit von OS X Yosemite

Anzeige

OS X 10.10 alias Yosemite kann bereits über den Mac App Store heruntergeladen und installiert werden. Im Vergleich zu OS X 10.9 alias Mavericks ändern sich die Hardwarevoraussetzungen nicht. Es sollte in der Theorie jedem gelingen, ein Update durchzuführen. Das neue Betriebssystem wird kostenlos angeboten.

Fazit

Wie auch schon mit iOS merkt man Apple an, dass die jährlichen Veröffentlichungszyklen kaum noch zu großen Änderungen führen. Yosemite zeigt sein Potenzial vor allem bei Nutzern, die komplett in der Apple-Welt leben und aktuelle Hardware ihr Eigen nennen. Sie haben ein iPhone, ein iPad und einen Mac.

Für alle anderen stellt dabei gewissermaßen das Design eine der großen Änderungen dar. Apple hat die Oberfläche platt gemacht und arbeitet nun mit Transparenzen, die Microsoft unter Windows längst aufgegeben hat. Damit wirkt Yosemite oberflächlich wie eine große Veränderung. An diese gewöhnt man sich sehr schnell und nimmt sie als Normalität wahr. Anwender alter Macs werden aus der Liste der Neuerungen nicht viel für sich entdecken können.

Anwender mit aktueller Mac- und iOS-Hardware, die vollständig im Apple-Universum arbeiten, werden mit Continuity hingegen die große Neuerung für sich entdecken können. Vor allem das Aufnehmen von Telefonaten oder die Kurznachrichtenverwaltung per SMS und iMessage auf dem Mac finden wir praktisch, beides funktioniert erfreulicherweise auch mit alten Macs. Langsam nimmt das Projekt der Zusammenführung der Plattformen Gestalt an und wird produktiv nutzbar. Allerdings haben wir zum Ende der Testphase überraschend häufig Probleme mit Continuity gehabt.

Abseits dieser offensichtlichen Änderungen gibt es jedoch wenig Interessantes für den regulären Anwender zu entdecken. Die Spotlight-Suche ist etwas stärker in den Vordergrund gerückt und mit dem Internet verbunden. Es gibt Detailverbesserungen in Anwendungen wie Safari und Mail. Der Versand von Anhängen per iCloud-Integration ist beispielsweise eine große Erleichterung.

Apple wäre trotzdem gut beraten, wieder etwas mehr Abstand zwischen den Veröffentlichungen zu erzeugen. Mehr Funktionen, die eher zu einem Wechsel verlockten, wären enthalten und der Stabilität würde das auch guttun. Wir haben mit der finalen OS-X-Version noch einige Fehler entdeckt, die aber nicht kritisch sind.

Yosemite bringt einige willkommene Neuerungen mit, die vor allem bei moderner Gerätschaft, etwa einem neuen iPhone, zur Geltung kommen. Die eine oder andere Neuerung ist aber auch für Besitzer alter Macs so interessant, dass sich das Update lohnt.

 Geschwindigkeit auf alten Rechnern und kleine Probleme

eye home zur Startseite
derdiedas 03. Nov 2014

installiert => probiert => auf alle Rechner verteilt Denn es schaut (wider meiner...

Anonymer Nutzer 31. Okt 2014

Na ich lach mich schlapp. Musik* streamen geht erst, wenn man mit Airplay Lizenzen...

Wallbreaker 30. Okt 2014

Sicher gab es mal diese Zeit, nur das ist überall ebenso möglich, sofern richtig...

silas79 30. Okt 2014

@awgher https://www.youtube.com/watch?v=M-KK3qKtTEM

Nasreddin 29. Okt 2014

Ich habe da eine Verständnisfrage bezüglich der Kompatibilität mit dem iPhone 4s (Dass...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Helvetia schweizerische Lebensversicherungs-AG, Frankfurt am Main
  2. ISD - Industrie Service für Datenverarbeitung GmbH, Ludwigshafen
  3. GOM GmbH, Braunschweig
  4. Universität Bielefeld, Bielefeld


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,99€
  2. beim Kauf einer Geforce GTX 1070/1080

Folgen Sie uns
       


  1. Hoversurf

    Hoverbike Scorpion-3 ist ein Motorradcopter

  2. Rubbelcard

    Freenet-TV-Guthabenkarten gehen in den Verkauf

  3. Nintendo

    Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein

  4. Noch 100 Tage

    Unitymedia schaltet Analogfernsehen schrittweise ab

  5. Routerfreiheit

    Tagelange Störung bei Aktivierungsportal von Vodafone

  6. Denverton

    Intel plant Atom C3000 mit bis zu 16 Goldmont-CPU-Kernen

  7. Trotz Weiterbildung

    Arbeitslos als Fachinformatiker

  8. Klage gegen Steuernachzahlung

    Apple beruft sich auf europäische Grundrechte

  9. 3D Studio

    Nvidia spendiert Qt Hunderttausende Zeilen Code

  10. Horizon Zero Dawn im Test

    Abenteuer im Land der Maschinenmonster



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apple: Planet der affigen Fernsehshows
Apple
Planet der affigen Fernsehshows
  1. Streaming Vodafone GigaTV ermöglicht Fernsehen unterwegs
  2. Kabelnetz Unitymedia hat neue Preise für Internetzugänge
  3. Deutsche TV-Plattform über VR "Ein langer Weg vom Wow-Effekt zum dauerhaften Format"

Mobile-Games-Auslese: Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler

München: Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
München
Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

  1. Re: arbeitssuchende Fachinformatiker? Her damit

    ckerazor | 19:38

  2. Re: Hilft bei Dr Who leider auch nicht mehr :(

    Reci | 19:36

  3. Re: Woher wissen die eigentlich, wer analog...

    jayrworthington | 19:35

  4. Re: Hätten sie mal was bodenständiges gelernt...

    natsan2k | 19:34

  5. Re: Die meisten Admins sind Nichtskönner

    ckerazor | 19:33


  1. 18:30

  2. 18:14

  3. 16:18

  4. 15:53

  5. 15:29

  6. 15:00

  7. 14:45

  8. 14:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel