• IT-Karriere:
  • Services:

Verfügbarkeit und Fazit von OS X Yosemite

OS X 10.10 alias Yosemite kann bereits über den Mac App Store heruntergeladen und installiert werden. Im Vergleich zu OS X 10.9 alias Mavericks ändern sich die Hardwarevoraussetzungen nicht. Es sollte in der Theorie jedem gelingen, ein Update durchzuführen. Das neue Betriebssystem wird kostenlos angeboten.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Deutscher Genossenschafts-Verlag eG, Wiesbaden
  2. netcom GmbH, Rheinbreitbach bei Bonn

Wie auch schon mit iOS merkt man Apple an, dass die jährlichen Veröffentlichungszyklen kaum noch zu großen Änderungen führen. Yosemite zeigt sein Potenzial vor allem bei Nutzern, die komplett in der Apple-Welt leben und aktuelle Hardware ihr Eigen nennen. Sie haben ein iPhone, ein iPad und einen Mac.

Für alle anderen stellt dabei gewissermaßen das Design eine der großen Änderungen dar. Apple hat die Oberfläche platt gemacht und arbeitet nun mit Transparenzen, die Microsoft unter Windows längst aufgegeben hat. Damit wirkt Yosemite oberflächlich wie eine große Veränderung. An diese gewöhnt man sich sehr schnell und nimmt sie als Normalität wahr. Anwender alter Macs werden aus der Liste der Neuerungen nicht viel für sich entdecken können.

Anwender mit aktueller Mac- und iOS-Hardware, die vollständig im Apple-Universum arbeiten, werden mit Continuity hingegen die große Neuerung für sich entdecken können. Vor allem das Aufnehmen von Telefonaten oder die Kurznachrichtenverwaltung per SMS und iMessage auf dem Mac finden wir praktisch, beides funktioniert erfreulicherweise auch mit alten Macs. Langsam nimmt das Projekt der Zusammenführung der Plattformen Gestalt an und wird produktiv nutzbar. Allerdings haben wir zum Ende der Testphase überraschend häufig Probleme mit Continuity gehabt.

Abseits dieser offensichtlichen Änderungen gibt es jedoch wenig Interessantes für den regulären Anwender zu entdecken. Die Spotlight-Suche ist etwas stärker in den Vordergrund gerückt und mit dem Internet verbunden. Es gibt Detailverbesserungen in Anwendungen wie Safari und Mail. Der Versand von Anhängen per iCloud-Integration ist beispielsweise eine große Erleichterung.

Apple wäre trotzdem gut beraten, wieder etwas mehr Abstand zwischen den Veröffentlichungen zu erzeugen. Mehr Funktionen, die eher zu einem Wechsel verlockten, wären enthalten und der Stabilität würde das auch guttun. Wir haben mit der finalen OS-X-Version noch einige Fehler entdeckt, die aber nicht kritisch sind.

Yosemite bringt einige willkommene Neuerungen mit, die vor allem bei moderner Gerätschaft, etwa einem neuen iPhone, zur Geltung kommen. Die eine oder andere Neuerung ist aber auch für Besitzer alter Macs so interessant, dass sich das Update lohnt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Geschwindigkeit auf alten Rechnern und kleine Probleme
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7


Anzeige
Hardware-Angebote

derdiedas 03. Nov 2014

installiert => probiert => auf alle Rechner verteilt Denn es schaut (wider meiner...

Anonymer Nutzer 31. Okt 2014

Na ich lach mich schlapp. Musik* streamen geht erst, wenn man mit Airplay Lizenzen...

Wallbreaker 30. Okt 2014

Sicher gab es mal diese Zeit, nur das ist überall ebenso möglich, sofern richtig...

silas79 30. Okt 2014

@awgher https://www.youtube.com/watch?v=M-KK3qKtTEM

Nasreddin 29. Okt 2014

Ich habe da eine Verständnisfrage bezüglich der Kompatibilität mit dem iPhone 4s (Dass...


Folgen Sie uns
       


Sony Playstation 5 - Fazit

Im Video zum Test der Playstation 5 zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsole von Sony.

Sony Playstation 5 - Fazit Video aufrufen
Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

Gamestop-Blase: Am Ende haben wieder die Großinvestoren gewonnen
Gamestop-Blase
Am Ende haben wieder die Großinvestoren gewonnen

Der Börsenrausch um die Gamestop-Aktie hat weder Kapital umverteilt noch wurde der Finanzmarkt dadurch demokratisiert. Vielmehr gewannen wie bei jeder Blase die großen Investoren.
Eine Analyse von Gerd Mischler

  1. Trade Republic EU will Trading-Apps wegen Gamestop-Aktie untersuchen
  2. Wallstreetbets Gamestop-Aktie steigt massiv - Handel zeitweise gestoppt
  3. Wallstreetbets Finanzchef von Gamestop tritt zurück

Mobilfunk: Das Sicherheitsproblem heißt nicht 5G
Mobilfunk
Das Sicherheitsproblem heißt nicht 5G

Mit dem 5G-Standard ist der Sicherheitsforscher Karsten Nohl zufrieden. Die Sicherheitsprobleme im Mobilfunk haben eine andere Ursache.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Bundesnetzagentur Immer mehr nicht öffentliche Campusnetze in Deutschland
  2. 5G SA Telekom errichtet ersten 5G-Standalone-Standort
  3. Deutsche Messe Riesiges 5G-Campus-Netz für Hannover von Huawei entsteht

    •  /