Abo
  • Services:

Verfügbarkeit und Fazit von OS X Yosemite

OS X 10.10 alias Yosemite kann bereits über den Mac App Store heruntergeladen und installiert werden. Im Vergleich zu OS X 10.9 alias Mavericks ändern sich die Hardwarevoraussetzungen nicht. Es sollte in der Theorie jedem gelingen, ein Update durchzuführen. Das neue Betriebssystem wird kostenlos angeboten.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. über duerenhoff GmbH, Mainz

Wie auch schon mit iOS merkt man Apple an, dass die jährlichen Veröffentlichungszyklen kaum noch zu großen Änderungen führen. Yosemite zeigt sein Potenzial vor allem bei Nutzern, die komplett in der Apple-Welt leben und aktuelle Hardware ihr Eigen nennen. Sie haben ein iPhone, ein iPad und einen Mac.

Für alle anderen stellt dabei gewissermaßen das Design eine der großen Änderungen dar. Apple hat die Oberfläche platt gemacht und arbeitet nun mit Transparenzen, die Microsoft unter Windows längst aufgegeben hat. Damit wirkt Yosemite oberflächlich wie eine große Veränderung. An diese gewöhnt man sich sehr schnell und nimmt sie als Normalität wahr. Anwender alter Macs werden aus der Liste der Neuerungen nicht viel für sich entdecken können.

Anwender mit aktueller Mac- und iOS-Hardware, die vollständig im Apple-Universum arbeiten, werden mit Continuity hingegen die große Neuerung für sich entdecken können. Vor allem das Aufnehmen von Telefonaten oder die Kurznachrichtenverwaltung per SMS und iMessage auf dem Mac finden wir praktisch, beides funktioniert erfreulicherweise auch mit alten Macs. Langsam nimmt das Projekt der Zusammenführung der Plattformen Gestalt an und wird produktiv nutzbar. Allerdings haben wir zum Ende der Testphase überraschend häufig Probleme mit Continuity gehabt.

Abseits dieser offensichtlichen Änderungen gibt es jedoch wenig Interessantes für den regulären Anwender zu entdecken. Die Spotlight-Suche ist etwas stärker in den Vordergrund gerückt und mit dem Internet verbunden. Es gibt Detailverbesserungen in Anwendungen wie Safari und Mail. Der Versand von Anhängen per iCloud-Integration ist beispielsweise eine große Erleichterung.

Apple wäre trotzdem gut beraten, wieder etwas mehr Abstand zwischen den Veröffentlichungen zu erzeugen. Mehr Funktionen, die eher zu einem Wechsel verlockten, wären enthalten und der Stabilität würde das auch guttun. Wir haben mit der finalen OS-X-Version noch einige Fehler entdeckt, die aber nicht kritisch sind.

Yosemite bringt einige willkommene Neuerungen mit, die vor allem bei moderner Gerätschaft, etwa einem neuen iPhone, zur Geltung kommen. Die eine oder andere Neuerung ist aber auch für Besitzer alter Macs so interessant, dass sich das Update lohnt.

 Geschwindigkeit auf alten Rechnern und kleine Probleme
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

derdiedas 03. Nov 2014

installiert => probiert => auf alle Rechner verteilt Denn es schaut (wider meiner...

Anonymer Nutzer 31. Okt 2014

Na ich lach mich schlapp. Musik* streamen geht erst, wenn man mit Airplay Lizenzen...

Wallbreaker 30. Okt 2014

Sicher gab es mal diese Zeit, nur das ist überall ebenso möglich, sofern richtig...

silas79 30. Okt 2014

@awgher https://www.youtube.com/watch?v=M-KK3qKtTEM

Nasreddin 29. Okt 2014

Ich habe da eine Verständnisfrage bezüglich der Kompatibilität mit dem iPhone 4s (Dass...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /