Abo
  • Services:
Anzeige
Sicherheitsupdates für Apple-Geräte sind verfügbar.
Sicherheitsupdates für Apple-Geräte sind verfügbar. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

OS X und iOS: Apple stellt wichtige Sicherheitsupdates bereit

Sicherheitsupdates für Apple-Geräte sind verfügbar.
Sicherheitsupdates für Apple-Geräte sind verfügbar. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Apple hat für zahlreiche seiner Geräte neue Sicherheitsupdates bereitgestellt. Ein Sicherheitsproblem erlaubt sogar einen Angriff über SMS.

Anzeige

Apples Smartphones sind anfällig für Angriffe per Short Message Service (SMS), wie aus der Security-Announce-Mailingliste von Apple hervorgeht. Mit iOS 8.2 beseitigt Apple eine Schwachstelle, die mit einer sogenannten Class-0-Kurznachricht das Gerät zum Absturz bringen kann. Derartige Nachrichten sind auch unter dem Stichwort Flash-SMS bekannt und waren auch für andere Betriebssysteme schon ein Problem. Eine Codeausführung ist glücklicherweise nicht möglich. Interessanterweise sollen von der Schwachstelle auch der iPod Touch und das iPad betroffen sein. Das wäre eigentlich nur möglich, wenn der Nutzer seine Kurznachrichten per Continuity/Handoff auch auf diesen Geräten liest.

Es gibt allerdings einige andere Schwachstellen, die sich zur Ausführung von Code mit Systemrechten eignen, die iOS 8.2 beseitigt. Das Update ist also aus Sicht der Sicherheit für iOS-Nutzer Pflicht.

Ähnliche Probleme gibt es mit dem Betriebssystem vom Apple TV. Auch wenn Angriffe dort unwahrscheinlicher sind, wurde iOS für das Apple TV auf die Version 7.1 aktualisiert und beseitigt dadurch einige Schwachstellen, die sich zur Codeausführung mit hohen Rechten ausnutzen lassen.

Ein Sicherheitsupdate für die letzten drei Versionen von OS X, also Yosemite, Mavericks und Mountain Lion, ist ebenfalls veröffentlicht worden. Das Security Update 2015-002 schließt ebenfalls zum Teil für Nutzer gefährliche Sicherheitslücken. Wie mittlerweile fast üblich, betrifft es auch hier Probleme, die das Erschleichen höherer Rechte und eine anschließende Codeausführung ermöglichen. Wer seinen Mac mit unterschiedlichen Nutzerkonten und Rechtszuweisungen verwendet, sollte also sein System aktualisieren.

Die Updates sind über den jeweiligen Aktualisierungsmechanismus der Betriebssysteme verfügbar.

Weitere Details sollten in der Theorie bald auf dem Knowledge-Base-Artikel HT1222 zu sehen sein. Bisher wurden die Details jedoch nur per Mailingliste verteilt.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Hessisches Landeskriminalamt, Wiesbaden
  4. E. M. Group Holding AG, Wertingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 269,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 297€)
  2. 629€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  2. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  3. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  4. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  5. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  6. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  7. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  8. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  9. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  10. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack
  2. Kreditrating Equifax' Krisenreaktion ist ein Desaster
  3. Best Buy US-Handelskette verbannt Kaspersky-Software aus Regalen

Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe
  2. Anki Cozmo ausprobiert Niedlicher Programmieren lernen und spielen

Indiegames-Rundschau: Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
Indiegames-Rundschau
Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  1. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob
  2. Indiegames-Rundschau Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  3. Jump So was wie Netflix für Indiegames

  1. Re: "ihr gebt uns nicht absolut alles kostenlos...

    redwolf | 19:23

  2. Re: AI gibt es nicht.

    Thunderbird1400 | 19:21

  3. Re: Ganz klare Hinweise auf den Russischen...

    nachgefragt | 19:21

  4. Re: Ich dachte, CCleaner selbst ist die Malware ...

    Opferwurst | 19:19

  5. Re: und dann wechseln die zu proof of stake

    quasides | 19:17


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel