Abo
  • IT-Karriere:

OS X: Apple liefert Patch für Shellshock

Apple liefert jetzt einen Patch für Shellshock aus. Der behebt zwar nicht alle bekannten Bugs im Funktionsparser von Bash, aber das ist vermutlich kein Sicherheitsproblem.

Artikel veröffentlicht am , Hanno Böck
Auch Apple-User erhalten jetzt eine Korrektur für die Shellshock-Lücke.
Auch Apple-User erhalten jetzt eine Korrektur für die Shellshock-Lücke. (Bild: Wikimedia Commons / Nja247)

Mit einigen Tagen Verzögerung hat nun auch Apple für Mac OS X einen Patch für die Shellshock-Lücke bereitgestellt. Der Patch ist für die aktuelle Version Mavericks und für die früheren Versionen Lion und Mountain Lion verfügbar.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, München, Schwielowsee
  2. dreisechzig ITC GmbH, Dreieich

Apple behebt dabei die ursprüngliche Shellshock-Lücke (CVE-2014-6271) und die später von Tavis Ormandy gefundenen Probleme im Funktionsparser (CVE-2014-7169). Weiterhin verwendet Apple offenbar den von Redhat-Entwickler Florian Weimer erstellten Patch, der die Importe von Funktionen nur noch mit einem bestimmten Prä- und Suffix erlaubt. So können Funktionen nicht mehr über beliebige Variablennamen definiert werden.

Nicht behoben werden mit dem Update die weiteren von Redhat gefundenen Speicherzugriffsfehler im Funktionsparser von Bash (CVE-2014-7186, CVE-2014-7187). Diese sind auch in den jüngsten offiziellen Bash-Releases noch nicht behoben. Allerdings ist dies vermutlich kein Sicherheitsproblem: Da der Funktionsparser nicht mehr über beliebige Variablennamen erreichbar ist, sollte der Funktionsparser keinen bösartigen Code von Angreifern mehr ausführen.

Zur Zeit wird die korrigierte Bash-Version offenbar noch nicht über Apples automatisches Update-System verteilt. Wer sein System aktualisieren möchte, muss das Update manuell herunterladen und installieren.

Mac OS X verwendet Bash als Standard-Shell für die Kommandozeile und ist damit ebenso wie fast alle Linux-Distributionen von Shellshock betroffen. Allerdings sind die Auswirkungen unter OS X in der Regel geringer. Webserver werden fast nie produktiv unter OS X betrieben, der DHCP-Client von OS X ist ebenfalls nicht durch Shellshock angreifbar. Auf Multiuser-Systemen kann Shellshock allerdings zum Problem werden: Wenn bestimmte Anwendungen installiert sind - ein Beispiel ist VMWare Fusion - kann ein Nutzer mit Hilfe von Shellshock Root-Zugriff erhalten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung

pythoneer 30. Sep 2014

Wenn hätte sollte könnte. Das hat überhaupt nichts mit Linux zu tun und andere erzählen...

ap (Golem.de) 30. Sep 2014

Bevor es hier weiter abrutscht, wird der Thread geschlossen.

pythoneer 30. Sep 2014

Siehe meinen anderen Thread ..


Folgen Sie uns
       


Phase One IQ4 ausprobiert

Die Phase One IQ4 ist das Mittelformatsystem mit der höchsten Auflösung, das zur Zeit erhältlich ist. Wir haben die Profikamera getestet.

Phase One IQ4 ausprobiert Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
      Final Fantasy 7 Remake angespielt
      Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

      E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

      1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
      2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
      3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

        •  /