Abo
  • Services:

OS X 10.10.2: Apple will WLAN-Probleme endlich in den Griff bekommen

Apple hat schon mehrfach Updates für OS X vorgestellt, die WLAN-Verbindungsschwierigkeiten mit dem Betriebssystem beheben sollen. Nun wird OS X 10.10.2 als zweite Beta, die das Problem beseitigen soll, an Entwickler verteilt.

Artikel veröffentlicht am ,
OS X 10.10.2 soll Verbindungen über WLAN stabiler machen.
OS X 10.10.2 soll Verbindungen über WLAN stabiler machen. (Bild: Apple/Bearbeitung: Golem.de)

Apple hat einen neuen Build von OS X Yosemite an Entwickler und Appleseed-Betatester verteilt. Die Veröffentlichungshinweise sind kurz gehalten: Der Build 14C78c soll sich auf WLAN-Probleme konzentrieren. Die Tester sollen ausprobieren, ob die Verbindungen nun schnell und stabil funktionieren.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Das Update ist ungefähr 470 MByte groß und über die Updatefunktion des Mac-App-Stores erhältlich.

Auch OS X 10.10.1 sollte WLAN-Probleme beheben, doch das klappte offensichtlich nicht in allen Fällen. Trotz Testphase beklagten sich nach der Veröffentlichung zahlreiche Nutzer in Apples Supportforen, dass ihre Netzverbindung weiterhin unzuverlässig funktioniere. Updates von Routerfirmware hatten ebenfalls nicht zum gewünschten Erfolg geführt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

Netspy 07. Dez 2014

So ein Mist. Habe genau das selbe Gerät und bei mir funktionieren WLAN und BT zusammen...

peter_pan 06. Dez 2014

Das MBA ist im Juli gekauft und hat seit 10.10 Update (GENAU seit dem) das Problem. Das...


Folgen Sie uns
       


Samsung Micro-LED-TV angesehen (CES 2019)

Micro-LEDs könnten dank Samsungs neuem 75-Zoll-Fernseher bald auch ihren Weg in heimische Wohnzimmer finden. Der neue TV hat ein sehr scharfes und helles Bild - einen Preis hat Samsung aber noch nicht bekanntgegeben.

Samsung Micro-LED-TV angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    •  /