Origins: Nach 30 Jahren kommt das Prequel für Simon the Sorcerer

Erst die Fortsetzung zu Monkey Island, nun ein Vorgänger für Simon the Sorcerer: Bei klassischen Adventures tut sich derzeit viel.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Simon the Sorcerer Origins
Artwork von Simon the Sorcerer Origins (Bild: Smallthing Studios)

Das italienische Entwicklerstudio Smallthing hat ein Prequel zu Simon the Sorcerer angekündigt. Das Adventure soll Ende März 2023 für Windows-PC, Nintendo Switch, MacOS, Playstation 4 und 5 sowie Xbox One und Series X/S erscheinen.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Java (m/w/d)
    Atruvia AG, Karlsruhe, München, Münster
  2. Gruppenleitung (m/w/d) Montageautomatisierung
    Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart
Detailsuche

Das Spiel mit dem Untertitel Origins soll ein klassisches Point-and-Click-Abenteuer werden. Die Handlung dreht sich um Teenager Simon, der - angeblich zu Unrecht - von der Schule fliegt. Deswegen muss er mit seinen Eltern umziehen, nach allerlei Verwicklungen landet er in einer magischen Welt.

Eigentlich erzählt auch schon der 1993 veröffentlichte Serienerstling von Simon the Sorcerer davon, dass ein normaler Jugendlicher in eine magische Parallelwelt gerät - ob das in Origins aufgegriffen oder ignoriert wird, ist momentan nicht bekannt.

Origins ist nicht das einige klassische Adventure, das vor einem Neustart steht. Fans feuen sich auch auf Return to Monkey Island, das von dem Entwickler Ron Gilbert produziert wird und noch vor Ende 2022 für mehrere Plattformen auf den Markt kommen soll.

Neues Abenteuer von Roberta und Ken Williams

Golem Karrierewelt
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    05.-09.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das dritte aktuelle Projekt auf Basis eines Klassikers heißt Colossal Cave Adventure. Interessant ist es vor allem, weil es von Roberta und Ken Williams entwickelt wird. Die beiden Gründer von Sierra On-Line haben mit King's Quest und anderen Spielen das Adventure-Genre in den 80er Jahren entscheidend geprägt.

Mit der Arbeit an Colossal Cave Adventure haben die Beiden nach eigenen Angaben aus Langeweile während der Coronapandemie begonnen, mittlerweile soll ein etwas größeres Team an dem Titel arbeiten.

Details zum Inhalt oder Grafiken wurden noch nicht veröffentlicht. Das Original erschien 1976 als Textadventure, es schickt den Spieler auf Schatzsuche in Höhlen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


/mecki78 23. Mai 2022 / Themenstart

Simon the Sorcerer war eines dieser Spiele, die völlig überraschend zu einem Blockbuster...

Zombiez 21. Mai 2022 / Themenstart

Zur Zeit als Simon 3D rausgekommen ist wollte doch jeder einen 3D Titel rausbringen und...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klima-Ticket
Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket

Das Neun-Euro-Ticket könnte als Klimaticket weiterlaufen. Das geht aus einem Vorschlag für ein neues Klimaschutzsofortprogramm hervor.

Klima-Ticket: Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket
Artikel
  1. Vitali Klitschko: Zweifel an Giffeys Deepfake-These
    Vitali Klitschko
    Zweifel an Giffeys Deepfake-These

    Die Berliner Staatskanzlei spricht von einem Deepfake beim Gespräch zwischen Bürgermeisterin Franziska Giffey und dem falschen Klitschko. Nun gibt es eine neue These.

  2. Feuerwehr: E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen
    Feuerwehr
    E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen

    Feuerwehrleute in Hessen hatten Probleme, einen Elektroauto-Brand, der auf ein Wohngebäude übergriff, zu löschen. Auf dem Dach befand sich Photovoltaik.

  3. Studie VW ID.Aero vorgestellt: Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen
    Studie VW ID.Aero vorgestellt
    Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen

    Nach der elektrischen Kompaktklasse und SUVs legt VW nun mit einer Limousine nach. Die Studie ID.Aero erinnert sehr stark an ein Verbrennermodell.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 32" WQHD 165 Hz günstig wie nie: 399€ • Saturn-Fundgrube: Restposten zu Top-Preisen • MindStar (AMD Ryzen 9 5900X 375€, Gigabyte RX 6900 XT 895€) • Samsung Galaxy Watch 4 Classic 46 mm 205€ [Werbung]
    •  /