• IT-Karriere:
  • Services:

Origin: EA unterzeichnet Unterlassungserklärung

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hat sich gegen Electronic Arts durchgesetzt: Der Publisher will ab sofort auf Spieleverpackungen deutlich auf benötigte Zusatzsoftware wie Origin hinweisen.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo Origin
Logo Origin (Bild: EA Origin)

Ende 2011 hat Electronic Arts mit der unter anderem für Battlefield 3 nötigen Zusatz- und Kopierschutzsoftware Origin viele Spieler verärgert - und den Verbraucherzentrale Bundesverband auf sich aufmerksam gemacht: Nach Ansicht der Verbraucherschützer hat EA unter anderem nicht deutlich genug darauf hingewiesen, dass für die Nutzung des Actionspiels eine Internetverbindung erforderlich ist und für die Installation die Zusatzsoftware Origin aus dem Internet heruntergeladen werden muss. Darüber hinaus beanstandeten die Verbraucherschützer einzelne Klauseln der von EA verwendeten allgemeinen Geschäftsbedingungen. Unter anderem räumte sich das Unternehmen das Recht ein, Nutzerprofile aus den Daten der Spieler zu erstellen und die Daten auch für Werbezwecke zu verwenden.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Rheinland, Düsseldorf
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Jetzt teilt der Verband mit, dass sich EA in einer Unterlassungserklärung verpflichtet hat sicherzustellen, dass Verbraucher bereits vor dem Kauf eines Spiels alle relevanten Informationen erhalten - etwa durch entsprechende Hinweise auf der Verpackung, und so auch in zumutbarer Weise bei Vertragsschluss Kenntnis von den allgemeinen Geschäftsbedingungen zu erlangen.

Der von Electronic Arts unterzeichneten Unterlassungserklärung liegen unterschiedliche Umsetzungsfristen zugrunde. Zumindest für neu veröffentlichte Software gilt die Vereinbarung bereits ab dem 1. Juni 2012. Spätestens ab 1. Januar 2013 werden alle Computer- und Videospiele mit den entsprechenden erforderlichen Informationen versehen sein, die auch die geänderten Geschäftsbedingungen enthalten. Für die im Internet veröffentlichten AGB gilt die Unterlassungserklärung sofort.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 8€
  2. (u. a. The Crew 2 für 8,49€, Doom Eternal für 21,99€, Two Point Hospital für 8,29€, The...
  3. (u. a. Terminator: Dark Fate, Jumanji: The Next Level (auch in 4K), 21 Bridges, Cats (auch in 4K...
  4. (aktuell u. a. Tropico 6 für 23,99€, Human: Fall Flat für 4,99€, Dragon's Dogma: Dark Arisen...

p0pc02n 23. Mai 2012

Diese Frage spielt überhaupt keine Rolle bei diesem Thema. Schließe nicht von dir auf...

qwertü 22. Mai 2012

ich freu mich auf die aufkleber :)


Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 angespielt

Cyberpunk 2077 dürfte ein angenehm forderndes und im positiven Sinne komplexes Abenteuer werden.

Cyberpunk 2077 angespielt Video aufrufen
Ryzen Pro 4750G/4650G im Test: Die mit Abstand besten Desktop-APUs
Ryzen Pro 4750G/4650G im Test
Die mit Abstand besten Desktop-APUs

Acht CPU-Kerne und flotte integrierte Grafik: AMDs Renoir verbindet Zen und Vega überzeugend in einem Chip.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Ryzen Threadripper Pro unterstützen 2 TByte RAM
  2. Ryzen 3000XT im Test Schneller dank Xtra Transistoren
  3. Ryzen 4000 (Vermeer) "Zen 3 erscheint wie geplant 2020"

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
  3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

Campus Networks: Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt
Campus Networks
Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt

Über private 4G- und 5G-Netze gibt es meist nur Buzzwords. Wir wollten von einer Telekom-Expertin wissen, was die Campusnetze wirklich können und was noch nicht.
Von Achim Sawall

  1. Funkstrahlung Bürgermeister in Oberbayern greifen 5G der Telekom an
  2. IRT Öffentlich-rechtlicher Rundfunk schließt Forschungszentrum
  3. Deutsche Telekom 5G im UMTS-Spektrum für die Hälfte der Bevölkerung

    •  /