Abo
  • Services:

Origin Access Premier: EA-Flatrate für Battlefield 5 und Fifa 19 geplant

Alle aktuellen PC-Spiele ohne Beschränkungen für 15 Euro im Monat und mit fünf Tagen Vorsprung: Electronic Arts will Ende Juli 2018 seinen schon länger angekündigten Abodienst Origin Access Premier an den Start bringen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Origin
Artwork von Origin (Bild: Electroic Arts)

Das von Electronic Arts auf der Spielemesse E3 2018 angekündigte Aboangebot Origin Access Premier steht kurz vor dem Start: Ab dem 30. Juli 2018 sollen PC-Spieler für 15 Euro im Monat oder 100 Euro im Jahr einen Großteil der aktuellen Games von EA ohne Beschränkungen nutzen können. Das gilt ausdrücklich auch für kommende Großproduktionen wie Battlefield 5, Fifa 19 und das Bioware-Rollenspiel Anthem. Abonnenten können bereits fünf Tage vor der offiziellen Veröffentlichung loslegen.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Das bislang unter dem Namen Origin Access vermarktete Abo wird es unter dem Namen Origin Access Basic weiterhin geben. Es kostet unverändert 4 Euro im Monat und 25 Euro im Jahr. Spieler haben damit Zugriff auf derzeit 122 Games, die sie unbegrenzt nutzen können. Neue Spiele können allerdings nur 10 Stunden lang verwendet werden, dann muss man sie kaufen - wobei es einen Rabatt von 10 Prozent gibt. Auch dieser 10-Stunden-Zugriff ist schon fünf Tage vor der eigentlichen Veröffentlichung möglich.

Den Starttermin für Origin Access Premier verriet Electronic Arts nicht mit einer Pressemitteilung oder bei einer Veranstaltung für die Community, sondern ohne großes Tamtam bei der Veröffentlichung von Quartalszahlen. Dabei gab EA auch bekannt, dass der Umsatz in den Monaten April bis Juni 2018 bei 1,137 Milliarden US-Dollar lag - also spürbar weniger als die 1,449 Milliarden US-Dollar im Jahr zuvor.

Der Nettogewinn lag bei 293 Millionen US-Dollar, ebenfalls weniger als die 644 Millionen US-Dollar im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Einer der Gründe für den Rückgang ist, dass im vergangenen Jahr Mass Effect Andromeda auf den Markt kam, während es in diesem Jahr keinen vergleichbaren Titel gab. Das Unternehmen zeigt sich mit den Ergebnissen zufrieden.

Besonders gut läuft weiterhin Fifa - allein das WM-Update für Fifa 18 haben sich mehr als 15 Millionen Spieler heruntergeladen. Außerdem sollen mehr als 20 Millionen Spieler an der laufenden Saison des Fifa-Wettbewerbsspiels teilgenommen haben, 80 Prozent mehr als in der Saison zuvor. Die Anzahl der Spieler von Die Sims 4 habe sich im Jahresvergleich immerhin um 35 Prozent erhöht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

MrReset 08. Aug 2018

In 20 Jahren werden die heutigen 12-Jährigen keine Spiele ihrer Jugend mehr spielen...

Argh 31. Jul 2018

Das doofe ist nur, dass es außer FIFA meines Wissens nach keine Sportspiele mehr für PC...

exxo 30. Jul 2018

Spyware in Origin? Oha du bist echt auf diese Urban Legend reingefallen...?

buuii 30. Jul 2018

Wovon reden wir? GTA? Von welchem Warten mit Ladebildschirm reden wir? Zwischen den...

|=H 30. Jul 2018

Ja, die ist immer zuerst auf Sky.


Folgen Sie uns
       


Sony ZG9 angesehen (CES 2019)

Sony hat auf der CES 2019 mit dem ZG9 seinen ersten 8K-Fernseher vorgestellt.

Sony ZG9 angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    •  /