Abo
  • IT-Karriere:

Origin Access Premier: EA-Flatrate für Battlefield 5 und Fifa 19 geplant

Alle aktuellen PC-Spiele ohne Beschränkungen für 15 Euro im Monat und mit fünf Tagen Vorsprung: Electronic Arts will Ende Juli 2018 seinen schon länger angekündigten Abodienst Origin Access Premier an den Start bringen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Origin
Artwork von Origin (Bild: Electroic Arts)

Das von Electronic Arts auf der Spielemesse E3 2018 angekündigte Aboangebot Origin Access Premier steht kurz vor dem Start: Ab dem 30. Juli 2018 sollen PC-Spieler für 15 Euro im Monat oder 100 Euro im Jahr einen Großteil der aktuellen Games von EA ohne Beschränkungen nutzen können. Das gilt ausdrücklich auch für kommende Großproduktionen wie Battlefield 5, Fifa 19 und das Bioware-Rollenspiel Anthem. Abonnenten können bereits fünf Tage vor der offiziellen Veröffentlichung loslegen.

Stellenmarkt
  1. State Street Bank International GmbH, Frankfurt
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig

Das bislang unter dem Namen Origin Access vermarktete Abo wird es unter dem Namen Origin Access Basic weiterhin geben. Es kostet unverändert 4 Euro im Monat und 25 Euro im Jahr. Spieler haben damit Zugriff auf derzeit 122 Games, die sie unbegrenzt nutzen können. Neue Spiele können allerdings nur 10 Stunden lang verwendet werden, dann muss man sie kaufen - wobei es einen Rabatt von 10 Prozent gibt. Auch dieser 10-Stunden-Zugriff ist schon fünf Tage vor der eigentlichen Veröffentlichung möglich.

Den Starttermin für Origin Access Premier verriet Electronic Arts nicht mit einer Pressemitteilung oder bei einer Veranstaltung für die Community, sondern ohne großes Tamtam bei der Veröffentlichung von Quartalszahlen. Dabei gab EA auch bekannt, dass der Umsatz in den Monaten April bis Juni 2018 bei 1,137 Milliarden US-Dollar lag - also spürbar weniger als die 1,449 Milliarden US-Dollar im Jahr zuvor.

Der Nettogewinn lag bei 293 Millionen US-Dollar, ebenfalls weniger als die 644 Millionen US-Dollar im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Einer der Gründe für den Rückgang ist, dass im vergangenen Jahr Mass Effect Andromeda auf den Markt kam, während es in diesem Jahr keinen vergleichbaren Titel gab. Das Unternehmen zeigt sich mit den Ergebnissen zufrieden.

Besonders gut läuft weiterhin Fifa - allein das WM-Update für Fifa 18 haben sich mehr als 15 Millionen Spieler heruntergeladen. Außerdem sollen mehr als 20 Millionen Spieler an der laufenden Saison des Fifa-Wettbewerbsspiels teilgenommen haben, 80 Prozent mehr als in der Saison zuvor. Die Anzahl der Spieler von Die Sims 4 habe sich im Jahresvergleich immerhin um 35 Prozent erhöht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

MrReset 08. Aug 2018

In 20 Jahren werden die heutigen 12-Jährigen keine Spiele ihrer Jugend mehr spielen...

Argh 31. Jul 2018

Das doofe ist nur, dass es außer FIFA meines Wissens nach keine Sportspiele mehr für PC...

exxo 30. Jul 2018

Spyware in Origin? Oha du bist echt auf diese Urban Legend reingefallen...?

buuii 30. Jul 2018

Wovon reden wir? GTA? Von welchem Warten mit Ladebildschirm reden wir? Zwischen den...

|=H 30. Jul 2018

Ja, die ist immer zuerst auf Sky.


Folgen Sie uns
       


Control - Fazit

Ballern in einer mysteriösen Behörde, seltsame Vorgänge und übernatürliche Kräfte: Das Actionspiel Control von Remedy Entertainment bietet spannende Unterhaltung.

Control - Fazit Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    •  /