• IT-Karriere:
  • Services:

Ori and the Blind Forest: Kleiner großer Indie-Held

Keine ausgefallenen Ideen, sondern eine auffallend liebevolle Aufbereitung und eine flüssige Steuerung sollen Hauptmerkmale von Ori and the Blind Forest sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Ori and the Blind Forest
Artwork von Ori and the Blind Forest (Bild: Moon Studios)

Die ersten Reaktionen auf Ori and the Blind Forest seien fast immer die gleichen, erzählt einer der Entwickler der Moon Studios auf der E3 2014: "Wieder eines dieser kleinen Indiegames, die einen irgendwie traurig machen sollen". Das stimme aber nicht, findet der Entwickler: Zum einen arbeite die Firma, die von einem früheren Leitenden Designer bei Blizzard gegründet wurde, seit über vier Jahren an dem Titel. Zum anderen solle das Progamm den Spieler zwar emotional berühren, aber letztlich eine positive Geschichte erzählen.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Hessisches Landeskriminalamt, Wiesbaden

Die Entwickler beschreiben ihr Werk als Jump 'n' Run mit vielen Anleihen bei Klassikern wie Metroid und Castlevania. Spieler steuern den kleinen Ori, einen jungen Geist, der in seinem Wald gegen etwas Böses kämpfen - und auch noch damit fertig werden muss, erwachsen zu werden und Verantwortung zu übernehmen. Dabei bekommt er immer neue Fähigkeiten, mit denen er dann neue Gebiete erkunden kann.

Eine weitere Anleihe gibt es übrigens bei Diablo: Auf Knopfdruck lässt sich eine Übersichtskarte der Welt einblenden, die uns - trotz der etwas anderen Perspektive - an die Karte aus dem Blizzard-Hack-and-Slay erinnert hat. Die Entwickler legen generell sehr viel Wert auf eine "pixelgenaue" Steuerung, mit der der kleine, auch seine unmittelbare Umgebung erhellende Ori durch seine Welt hüpft.

Ori kann Angreifer mit leuchtenden Kugeln und anderen Geschossen ausschalten. Es gibt einen Talentbaum, in dem der Spieler unter anderem auswählen kann, ob er lieber seine Angriffswerte verbessert, höher springen oder Speicherpunkte mehrfach verwenden will.

Die teils düstere, teils recht bunte Welt des Waldes soll ein weiteres Highlight werden. Laut den Entwicklern wird kein Element mehrfach verwendet, wie es bei derartigen Titeln durchaus üblich sei. Stattdessen sei etwa jeder Baumstamm, jedes Sein individuell von Hand gezeichnet und animiert worden. Ori and the Blind Forest soll im Herbst 2014 für Xbox One und Windows-PC erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. (-14%) 42,99€
  3. (u. a. Die Sims 4 für 9,99€, Inselleben für 19,99€, An die Uni! für 19,99€, Vampire für...
  4. 11,49€

Michael H. 16. Jun 2014

Ich find den Trailer klasse. Hab richtig Lust das zu spielen... und das wäre gerade so...

Nolan ra Sinjaria 15. Jun 2014

Hatte den selben Gedanken beim Lesen des Titels. Und wenn ich ihn selbst geschrieben...

Unix_Linux 15. Jun 2014

hoffen wir nur, dass der spielfluss nicht zu oft von irgendwelchen sprechblasen oder...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020)

Das Tablet mit faltbarem Display läuft mit Windows 10X und soll Mitte 2020 in den Handel kommen.

Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /