Ori 2 angespielt: Springen gegen die Zeit weckt den Sportsgeist

Beim Anspielen von Ori and the Will of the Wisps auf der Gamescom 2018 ging es direkt zur Sache. Im Nachfolger zum zauberhaften Ori and the Blind Forest soll es einen stärkeren Fokus auf das Kampfsystem und eine Art Speedrun-Trials-Modus geben.

Artikel von Christoph Böschow veröffentlicht am
Auf der Gamescom ist das neue Spiel Ori 2 vertreten.
Auf der Gamescom ist das neue Spiel Ori 2 vertreten. (Bild: Christoph Böschow/Golem.de)

"Wir wollen ein Kampfsystem, das sich von anderen Metroidvanias unterscheidet. Statt bloßem Buttonsmashing soll es mehr um Reaktionen und Anpassung an die Gegner gehen - wie bei Dark Souls". So erklären die Entwickler von Moon Studios ihre Gedanken zu dem neuen und komplexeren Kampfsystem in Ori 2. Wir haben es auf der Gamescom in Köln angespielt.

Stellenmarkt
  1. SAP-BeraterIn (m/w/d) und ProjektleiterIn (m/w/d)
    Helmholtz Zentrum München, Neuherberg bei München
  2. IT-Administrator (m/w/d) im Bereich ERP mit PHP-Skills
    EBB Truck-Center GmbH, Baden-Baden
Detailsuche

Außerdem bekommt Ori diesmal ein richtiges Waffenarsenal zur Verfügung gestellt. Neben den im Trailer bereits gezeigten Schwert und Bogen wird es unter anderem auch einen Hammer und einen Speer geben. Die Waffen sollen sich ganz unterschiedlich spielen und in verschiedenen Situationen ihre Stärken und Schwächen zeigen. Beispielsweise betäubt der Hammer länger als das Schwert, schwingt aber deutlich langsamer.

Neben dem neuen Kampfsystem bringt der Ori-Nachfolger mit Spirit Trials einen wettkampforientierten Modus. In einem bestimmten Abschnitt eines Levels gilt es, so schnell wie möglich bis an einen vom Spiel gesetzten Zielpunkt zu gelangen. Dabei sieht man, ähnlich wie bei Rennspielen, die Geister anderer Spieler und wie sie den Parcours bewältigt haben. Wer sich fragt, wie die Top-Zeiten zustandegekommen sind, kann sich einfach die Läufe von anderen Spielern ansehen und eventuell noch etwas lernen.

Beim Anspielen der Spirit Trials fühlen wir uns sofort bei unserem Sportsgeist gepackt. Mit jedem Mal bekommen wir ein besseres Gefühl dafür, wann wir den Dash einsetzen oder uns an einen Ankerpunkt heranziehen. Beim nächsten Versuch noch schneller, den nächsten Sprung zeitlich besser abstimmen, und beim ersten Fehler drücken wir direkt auf Neustart.

In 40 Sekunden über die Ziellinie

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

In unserem Beispielabschnitt müssen wir uns sehr viel durch die Erde bewegen und im richtigen Moment wieder hinausdashen, um so den sehr wichtigen Geschwindigkeitsschub mitzunehmen und noch schneller ans Ziel zu kommen. Nach einigen Versuchen und Optimierungen schließen wir den Parcours stolz mit 40 Sekunden ab. "Im Büro ist auch ein regelrechter Wettkampf ausgebrochen. Wir spielen nur noch die Spirit Trials und versuchen, uns zu überbieten", sagen die Entwickler von Moon Studios und rasen durch denselben Parcours in beeindruckenden 16 Sekunden.

Visuell bleibt Ori 2 bei den Stärken des Vorgängers, bietet aber mit Gebieten außerhalb des Waldes mehr Abwechslung in der Farbwelt und der Atmosphäre. Gepaart mit dem neuen Kampfsystem und den Spirit Trials bringt das neue Einflüsse in das Metroidvania-Genre.

Ori and the Will of the Wisps erscheint für Xbox One und PC in Microsofts Play-Anywhere-Program. Ein genauer Termin ist noch nicht bekannt, nur 2019 steht bis jetzt laut Entwickler Moon Studios fest.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


TWfromSWD 27. Aug 2018

Bedeutet das jetzt allgemein für PC oder nur für Windows PCs? Das Spiel läuft ja mit...

Keepo 25. Aug 2018

ketzer! mayo ist das weisse gold!

n0x30n 24. Aug 2018

Der Zweite Teil soll einen Teil der Story bekommen, der eigentlich für den ersten Teil...

n0x30n 24. Aug 2018

Laut Entwicklern soll Ori geschlechtsneutral sein. Ich betrachte Ori immer als eine...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Windows 11
Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!

Kunden ärgern sich darüber, dass ihre vier Jahre alten Prozessoren bereits kein Windows 11 mehr unterstützen. Zu Recht.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Windows 11: Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!
Artikel
  1. FreeBSD: Netflix streamt mit fast 400 GBit/s pro Server
    FreeBSD
    Netflix streamt mit fast 400 GBit/s pro Server

    Für sein Streaming-Angebot hat Netflix AMD-Hardware und das genutzte FreeBSD über Jahre extrem optimiert. Pläne für mehr gibt es bereits.

  2. Streaming: Netflix-Chef sieht lineares TV so schnell nicht verschwinden
    Streaming
    Netflix-Chef sieht lineares TV so schnell nicht verschwinden

    Der Streaming-Markt habe seine Sättigungsgrenze noch lange nicht erreicht, sagt Netflix-Chef Reed Hastings.

  3. 25 Jahre Independence Day: Ein riesiges Raumschiff und ein riesiger Erfolg
    25 Jahre Independence Day
    Ein riesiges Raumschiff und ein riesiger Erfolg

    "Willkommen auf der Erde!" Roland Emmerichs Independence Day ist ein Klassiker des Action-Kinos und enthält einen der besten Momente der Kinogeschichte.
    Von Peter Osteried

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM-Prospekt (u. a. Asus Gaming-Notebook 17" RTX 3050 1.099€) • PCGH-PC mit Ryzen 5 3600 & RTX 3060 999€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 99€ • Saturn Hits 2021 (u. a. Philips 55" OLED 120Hz 1.849€) • Corsair RGB 16GB Kit 3600MHz 87,90€ • Dualsense Schwarz + Deathloop 99,99€ [Werbung]
    •  /