Abo
  • Services:

Oreo: Oneplus stoppt Upgrade für Oneplus Five

Nach Hunderten Forenseiten mit zahlreichen Bug-Meldungen stoppt Oneplus das Upgrade auf Android 8.0 für das Oneplus Five. Genaue Gründe gibt der Hersteller nicht an, Nutzer berichten unter anderem über Probleme mit der Akkulaufzeit.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Oneplus Five
Das Oneplus Five (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Der chinesische Smartphone-Hersteller Oneplus hat das drahtlose Upgrade auf Android 8.0 für das Oneplus Five zurückgezogen. Grund sind offenbar einige Bugs, über die Nutzer im offiziellen Forum des Herstellers auf Hunderten Forenseiten berichten.

Stellenmarkt
  1. Heitmann IT GmbH, Hamburg
  2. BWI GmbH, Rheinbach

Einen offiziellen Grund für die temporäre Aussetzung der Verteilung gibt Oneplus nicht an. Man wolle die Nutzererfahrung verbessern - was angesichts der Fehlermeldungen der Nutzer auch nötig zu sein scheint.

Probleme bei der Akkulaufzeit und den Bluetooth-Verbindungen

So berichten einige User über eine schlechtere Akkulaufzeit, nachdem sie das Upgrade installiert haben. Andere Nutzer haben Probleme mit Bluetooth-Verbindungen und erleben Abstürze.

Ebenso scheinen die Benachrichtigungen nicht ganz rundzulaufen. So erscheinen einige Apps offenbar nicht in den Benachrichtigungseinstellungen von Oreo. Diese Anwendungen können dann unter Umständen bestimmte Arten der Benachrichtigung nicht korrekt ausführen.

Oneplus Five war nur wenige Monate auf dem Markt

Wann Oneplus die Verteilung des Upgrades oder einer revidierten Fassung wiederaufnehmen will, ist aktuell nicht bekannt. Oneplus hatte das Five im Sommer 2017 vorgestellt. Das Smartphone hat eine Dual-Kamera und kommt mit einer Ausstattung im Oberklassebereich, kostete bei Erscheinen mit 500 Euro allerdings weniger als andere Topsmartphones.

Im November 2017 hatte Oneplus das Gerät durch das überarbeitete Modell Oneplus 5T ersetzt. Das 5T hat eine fast identische Ausstattung, kommt aber mit einem Display im Format 2:1, einem Fingerabdrucksensor auf der Rückseite und einer Entsperrung durch Gesichtserkennung.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

dsleecher 04. Jan 2018

Prinzipiell gebe ich dir recht. Allerdings gibt es wirklich viele Randparameter von...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /