Abo
  • Services:

Oreo: Google veröffentlicht Android 8.1

Android 8.1 ist fertig: Google hat auf einem Event in Indien die jüngste Version von Oreo angekündigt, das Upgrade sollte in den nächsten Tagen bei Pixel- und Nexus-Nutzern ankommen. Neu sind unter anderem eine Maschinenlern-Runtime und die Implementierung von Android Go.

Artikel veröffentlicht am ,
Nom nom nom, Android 8.1 ist da.
Nom nom nom, Android 8.1 ist da. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Google hat eine neue Version von Oreo veröffentlicht. Die Arbeiten an Android 8.1 sind offiziell abgeschlossen, die Zwischenversion steht entsprechend zum Download bereit, wie Google in einem Blogbeitrag bekanntgegeben hat.

Verteilung soll Mitte Dezember 2017 starten

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. it.sec GmbH & Co. KG, Berlin, Ulm, deutschlandweit (Home-Office)

Die Veröffentlichung hatte Google auf einem Event in Indien bekanntgegeben. Mit der Verteilung von Android 8.1 soll Google zufolge innerhalb der nächsten Woche begonnen werden, Nutzer von Pixel- und Nexus-Geräten können die neue Version dann drahtlos herunterladen.

Neu in Android 8.1 ist unter anderem die Neural-Networks-API, eine hardwarebeschleunigte Runtime für Maschinenlernoperationen. Damit können Entwickler Maschinenlernen in ihre Apps einbinden, solange ihr Gerät dies unterstützt. Ein Beispiel für die Anwendung eines neuronalen Netzwerks ist die Erkennung von Fotomotiven.

Android 8.1 bringt zudem die Unterstützung für Android Go. Go ist eine spezielle Android-Version für Geräte mit wenig Arbeitsspeicher. Mit Android Go sollen Smartphones und Tablets auch dann noch flüssig und schnell reagieren, wenn der Arbeitsspeicher nur 512 MByte oder 1 GByte groß ist.

Google gibt an, den Speicherbedarf des Betriebssystems und vieler wichtiger Apps reduziert zu haben. Das wirkt sich auch auf die Größe des nutzbaren Flash-Speichers aus. Ein Gerät mit 8 GByte Flash-Speicher und Android 8.0 hat normalerweise nur um die 2 bis 3 GByte freien Speicher zur Verfügung. Bei der Go-Edition soll doppelt so viel Speicher übrig bleiben, also um die 4 bis 6 GByte.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

RedRose 07. Dez 2017

Aber der fest verbaute Akku zeigt doch bestimmt schon Alters Schwächen?

1st1 06. Dez 2017

... die ganzen Überwachungsfunktionen weg? Yay!

Schatzueh 06. Dez 2017

dummer Kommentar, kein weiterer Text


Folgen Sie uns
       


Hypervsn angesehen (Ifa 2018)

Die Hypervsn-Wand von Kino-mo stellt Videos auf rotierenden LED-Streifen dar. Das Bild ist ziemlich beeindruckend, wenngleich nicht frei von Darstellungsfehlern.

Hypervsn angesehen (Ifa 2018) Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    •  /