• IT-Karriere:
  • Services:

Orca: EA hat wieder ein Star-Wars-Spiel gestoppt

Wie schwierig kann es sein, ein handlungsbasiertes Spiel auf Basis von Star Wars zu produzieren? Für Electronic Arts offenbar zu schwierig: Der Publisher hat glaubwürdigen Quellen zufolge ein ambitioniertes Projekt namens Orca gestoppt. Jetzt soll schnell ein kleinerer Titel entstehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Star Wars Battlefront 2
Artwork von Star Wars Battlefront 2 (Bild: Electronic Arts)

2013 hat Electronic Arts mit Disney einen Vertrag geschlossen, in dessen Rahmen der Publisher Hardcorespiele auf Basis von Star Wars produzieren darf. Seitdem hat EA genauso viele eigentlich ganz vielversprechende Projekte gestoppt wie veröffentlicht. Das ist jedenfalls der aktuelle Stand, wenn ein aktueller Bericht von Kotaku zutrifft. Das Magazin meldet mit Bezug auf anonyme, aber glaubwürdige Quellen, dass EA die Entwicklung von Orca vorzeitig beendet hat. Dabei soll es sich um einen in einer offenen Welt angesiedelten Star-Wars-Actiontitel gehandelt haben, in dem der Spieler als Schurke oder Kopfgeldjäger angetreten wäre.

Stellenmarkt
  1. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  2. Salzgitter Flachstahl GmbH, Salzgitter

Das Programm sollte bei einem EA-eigenen Entwicklerstudio in Vancouver entstehen. Orca war der Nachfolger eines Ende 2017 eingestellten Projektes, das unter dem Namen Star Wars Ragtag bei einem inzwischen geschlossenen, ebenfalls zu EA gehörenden Studio in Produktion war. Bei Testspielern und in Marktstudien sei der Titel aber nicht gut angekommen, weshalb das Management sich zur Einstellung entschlossen habe.

Trotz des Aus von Orca soll es laut Kotaku in Vancouver keine Entlassungen geben. Stattdessen sollen die Entwickler ein neues, kleineres Spiel produzieren, das Ende 2020 auf den Markt kommen soll - möglicherweise dann gleich für die nächste Konsolengeneration, was aber wohl noch nicht entschieden sei.

Electronic Arts hat im Rahmen des aktuellen Vertrags mit Disney bislang lediglich zwei Spiele auf Basis von Star Wars veröffentlicht: Im Jahr 2015 den Multiplayershooter Battlefront sowie 2017 einen Nachfolger. Es gibt noch ein weiteres Projekt, an dem Respawn Entertainment - das Entwicklerstudio wurde Ende 2017 von EA für 455 Millionen US-Dollar übernommen - seit Jahren arbeitet. Bei dem Spiel handelt es sich um ein Action-Adventure mit dem Untertitel Jedi Fallen Order, in dem Spieler in der Third-Person-Perspektive antreten. Auch Lucasfilm ist an der Produktion beteiligt, einen Veröffentlichungstermin gibt es bislang nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  2. (u. a. moto g8 power 64GB 6,4 Zoll Max Vision HD+ für 159,99€)
  3. 569€ (Bestpreis!)
  4. 214,90€ (Bestpreis!)

Apfelbaum 21. Jan 2019

Ich stimme dir inhaltlich im Grunde zu. Aus der Retroperspektive sind die ganzen "echten...

Astorek 17. Jan 2019

Gemischte Gefühle trifft den Nagel auf den Kopf. Bei Ubisoft scheinen noch Leute zu...

CSCmdr 17. Jan 2019

Als hätte ich es vorrausgesehen, meldet sich gleich schon ein Kandidat :-) https://www...

deus-ex 16. Jan 2019

Fifa 19 hat sich auch schon 1/4 schlechter verkauft als Fifa 18

Hotohori 16. Jan 2019

Keine Ahnung, aber bei dem Thema fällt mir auch immer StarGate ein, es gab so viele...


Folgen Sie uns
       


Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on

Klein in der Hand, voll im Format - wir haben uns die neue Kamera von Panasonic angesehen.

Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on Video aufrufen
Energie- und Verkehrswende: Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne
Energie- und Verkehrswende
Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne

Wasserstoff-Flugzeuge und E-Fuels könnten den Flugverkehr klimafreundlicher machen, sie werden aber gigantische Mengen Strom benötigen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Luftfahrt Neuer Flughafen in Berlin ist eröffnet
  2. Luftfahrt Booms Überschallprototyp wird im Oktober enthüllt
  3. Flugzeuge CO2-neutral zu fliegen, reicht nicht

In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

Keyboardio Atreus im Test: Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker
Keyboardio Atreus im Test
Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker

Eine extreme Tastatur für besondere Geschmäcker: Die Atreus von Keyboardio ist äußerst gewöhnungsbedürftig, belohnt aber mit angenehmem Tippgefühl.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. HyperX x Ducky One 2 Mini im Test Kompakt, leuchtstark, limitiert
  2. Nemeio Tastatur mit E-Paper-Tasten ist finanziert
  3. Everest Max im Test Mehr kann man von einer Tastatur nicht wollen

    •  /