Abo
  • IT-Karriere:

Orbital Sciences: Trägerrakete Antares setzt Phonesats aus

Nach mehreren Startverzögerungen konnte die Trägerrakete Antares am Sonntagnachmittag (Ortszeit USA) ihren Demonstrationsflug absolvieren. Die vom US-Raumfahrtunternehmen Orbital Sciences konstruierte Rakete hat drei Phonesats der Nasa ausgesetzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Start der Antares: erster Flug zur ISS im Sommer 2013
Start der Antares: erster Flug zur ISS im Sommer 2013 (Bild: Bill Ingalls/Nasa)

Die Antares des US-Raumfahrtunternehmens Orbital Sciences hat am Sonntagabend unserer Zeit ihren Demonstrationsflug erfolgreich absolviert. Er habe "operative Aspekte der neuen Trägerrakete Antares" umfasst, erklärte Orbital Sciences.

  • Die Trägerrakete Antares kurz nach dem Start (Foto: Bill Ingalls/Nasa)
  • Am 21. April 2013 hob die Rakete vom Startplatz Wallops Island vor der US-Ostküste aus ab. Der Start war mehrfach verschoben worden. (Foto: Bill Ingalls/Nasa)
  • Risszeichnung der Rakete (Grafik: Orbital Sciences)
  • An Bord der Antares war eine Nutzlast-Attrappe. (Grafik: Orbital Sciences)
  • Sie simulierte die Raumfähre Cygnus, die künftig Versorgungsgüter zur ISS bringen soll. (Grafik: Orbital Sciences)
  • Der erste Flug der Cygnus zur ISS ist für Sommer 2013 geplant. (Grafik: Orbital Sciences)
  • Echte Nutzlast: Neben der Attrappe setzte die Antares drei Phonesats aus, Minisatelliten mit einem Smartphone als Steuerungsrechner. (Foto: Nasa)
Die Trägerrakete Antares kurz nach dem Start (Foto: Bill Ingalls/Nasa)
Stellenmarkt
  1. ifp ? Personalberatung Managementdiagnostik, Ulm
  2. Hays AG, Großraum München

Um 17 Uhr US-Ostküstensommerzeit (21 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit. MESZ) am 21. April hob die Rakete zu ihrem ersten Flug vom Raketenstartplatz Wallops Flight Facility auf einer Insel vor der Küste des US-Bundesstaates Virginia aus ab. Zehn Minuten nach dem Start wurde die Attrappe einer Nutzlast in etwa 250 Kilometern Höhe abgesetzt. Danach entfernte sich die obere Stufe von der Nutzlast. Etwa 18 Minuten nach dem Start sei die Mission abgeschlossen gewesen.

Zweistufige Trägerrakete

Die Antares ist eine zweistufige Trägerrakete, die von Orbital Sciences entwickelt wurde. Sie kann über 6 Tonnen Nutzlast in eine niedrige Erdumlaufbahn bringen. Mit der Rakete will das private US-Raumfahrtunternehmen Transportflüge zur Internationalen Raumstation (International Space Station, ISS) durchführen: Die Antares wird die Raumfähre Cygnus in den Orbit bringen. Cygnus fliegt dann zur ISS.

Dieser Start war eine Demonstration. Die Antares hatte nur eine Attrappe an Bord, die in Größe und Gewicht der beladenen Raumfähre entsprach. Im Sommer soll die Cygnus erstmals zur ISS fliegen. Orbital Sciences soll wie SpaceX die Versorgung der ISS übernehmen. Achtmal soll die Cygnus zwischen 2013 und 2016 zur ISS fliegen. Dafür zahlt die US-Raumfahrtbehörde Nasa Orbital Sciences 1,9 Milliarden US-Dollar.

Phonesats ausgesetzt

Neben der Cygnus-Attrappe hat die Antares auch noch eine echte Nutzlast mitgenommen: Sie hat für die Nasa drei Phonesats mitgenommen und ausgesetzt. Phonesats sind Kleinsatelliten, deren Steuerungsrechner ein Smartphone ist. Die drei Kleinsatelliten, die nach dem schottischen Telefonpionier Alexander, Graham und Bell benannt wurden, sind mit Android-Smartphones ausgerüstet: die beiden zwei Phonesats 1.0 mit einem Nexus One von HTC, der Phonesat 2.0 mit einem Samsung Nexus S.

Die Rakete hatte bereits am 17. April 2013 starten sollen. Der Start musste jedoch wegen einer getrennten Datenverbindung zur Rakete abgebrochen werden. Der Countdown wurde wenige Minuten vor dem Start gestoppt. Ein neuer Start wurde zunächst für den 19. April angesetzt. Wegen ungünstiger Witterungsbedingungen musste er jedoch zweimal verschoben werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)

wiaco.networks 22. Apr 2013

"Am 9. Dezember 2009 erfolgte zum ersten Mal ein statischer Brennversuch mit einem Castor...


Folgen Sie uns
       


Harry Potter Wizards Unite angespielt

Harry Potter Go? Zum Glück hat der neue AR-Titel auch ein paar eigene Ideen zu bieten.

Harry Potter Wizards Unite angespielt Video aufrufen
WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

    •  /