Abo
  • Services:
Anzeige
Orbi-Router von Netgear haben ein ungewöhnliches Design.
Orbi-Router von Netgear haben ein ungewöhnliches Design. (Bild: Netgear)

Orbi: Netgear bringt Router-Doppelpacks mit drei Funkbändern

Orbi-Router von Netgear haben ein ungewöhnliches Design.
Orbi-Router von Netgear haben ein ungewöhnliches Design. (Bild: Netgear)

Router und Extender in einem Paket: Netgear bringt neue Orbi-Tri-Band-Router für das heimische WLAN, die günstiger sind als der RBK50. Das Besondere: in jedem Paket sind zwei Geräte enthalten.

Diese leuchtende Säule ist eigentlich ein Router: Netgear hat seine Orbi-Reihe erweitert und die Orbi RBK30 und RBK40 vorgestellt. Es handelt sich dabei um Tri-Band-Router nach dem Standard 802.11ac mit einem Fokus auf Design. Die Produkte sind eine Ergänzung zum RBK50, der bereits im Handel erworben werden kann.

Anzeige

Der RBK30 und RBK40 unterscheiden sich im Lieferumfang voneinander. Im RBK30-Paket ist ein AC-2200-Router und ein Wall-Plug Satellite ohne integriertem Ethernet-Switch enthalten. Das RBK40-Set beinhaltet einen Satelliten mit 4-Port-Switch, während die Basisstation in beiden Fällen vier Ports für kabelgebundenes Gigabit-Ethernet hat.

Der AC-2200 ist das Kernstück beider Produkte und eine abgespeckte Version des AC-3000, den man im RBK50-Paket findet. Statt 4x4 MIMO unterstützt der AC2200 mit seinen zwei Antennen nur 2x2 MIMO. Trotzdem verfügt er über die Möglichkeit, Tri-Channel-WLAN mit einem 2,4-Ghz-Band und zwei 5-Ghz-Bändern aufzubauen. Netgear gibt einen theoretischen Datendurchsatz von 800 Mbit/s an. In der Praxis dürfte dieser Wert je nach Signalstärke und Anzahl der WLAN-Geräte im Haushalt stark variieren.

Doppelpack erhöht die effektive Reichweite des Heimnetzes

Abstriche macht Netgear auch bei der Antennenstärke beider neuen Produkte. Dadurch erreichen sie im Gegensatz zum RBK50, der bis zu 700 Quadratmeter abdecken können soll, auf dem Papier maximal 450 Quadratmeter für den RBK30 und knapp 600 Quadratmeter für den RBK40. Für eine bessere Abdeckung können die Routerduos jedoch per Roaming ein Netzwerk mit einer SSID aufspannen.

  • Inhalt des RBK30-Pakets (Bild: Netgear)
  • Inhalt des RBK40-Pakets (Bild: Netgear)
Inhalt des RBK30-Pakets (Bild: Netgear)

Die AC-2200-Basisstation hat zusätzliche Funktionen integriert, die in diesem Preissegment als Standard angesehen werden. Dazu gehören eine VPN-Funktion, eine Kindersicherung sowie Dynamic DNS. Einstellbar sind all diese Funktionen über eine mobile App für Android oder iOS oder klassisch im Webbrowser.

Obwohl beide Orbi-Zugänge günstiger sind als der etwa 430 Euro teure RBK50, sind sie mit 300 US-Dollar für den RBK30 und 350 US-Dollar für den RBK40 keine Schnäppchen. Wann die Produkte erscheinen, sagte Netgear noch nicht. Auf der deutschsprachigen Produktseite weist lediglich ein "Kommt bald" auf eine zeitnahe Markteinführung hin.


eye home zur Startseite
DonKamillentee 03. Apr 2017

So sieht es aus. Und TP-Link ... ich hatte mal drei Switches von denen im Einsatz (+ div...

johnripper 31. Mär 2017

...nein, danke!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PSI AG, Aschaffenburg
  2. L. STROETMANN Lebensmittel GmbH & Co. KG, Münster
  3. Bizol Germany GmbH, Berlin
  4. Deutsche Post DHL Group, Frankfurt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,49€ (nur für Prime-Kunden)
  2. 579€
  3. und mit Gutscheincode bis zu 40€ Rabatt erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. iOS, MacOS und WatchOS

    Apple verteilt Updates wegen Telugu-Bug

  2. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  3. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  4. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  5. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  6. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  7. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  8. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  9. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  10. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. Colt Technology Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen
  2. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt
  3. Koalitionsvertrag fertig "Glasfaser möglichst direkt bis zum Haus"

Soziale Medien: Mein gar nicht böser Twitter-Bot
Soziale Medien
Mein gar nicht böser Twitter-Bot
  1. Soziale Medien Social Bots verzweifelt gesucht

Toshiba-Notebooks: Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
Toshiba-Notebooks
Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
  1. Router und Switches Kritische Sicherheitslücke in Cisco ASA wird ausgenutzt
  2. Olympia 2018 Mutmaßlicher Crackerangriff bei Eröffnung in Pyeongchang
  3. Schweiz 800.000 Kundendaten von Swisscom kopiert

  1. Entwickler gesucht, gerne auch ältere

    Techfinder | 02:49

  2. Re: Besteht denn abseits von Großstadt-Hipstern...

    Squirrelchen | 02:44

  3. Re: Wurde laut BSD-Podcast am 24.12.17 bekannt

    MarioWario | 02:25

  4. Re: So kann man auch den Ausbau verhindern ;)

    bombinho | 02:24

  5. Re: Gut so

    My1 | 02:19


  1. 00:27

  2. 18:27

  3. 18:09

  4. 18:04

  5. 16:27

  6. 16:00

  7. 15:43

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel