Abo
  • Services:
Anzeige
Gerüchten zufolge kommt das nächste iPhone mit Force Touch.
Gerüchten zufolge kommt das nächste iPhone mit Force Touch. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Orb: Force Touch beim iPhone 6S soll Menüwege verkürzen

Gerüchten zufolge kommt das nächste iPhone mit Force Touch.
Gerüchten zufolge kommt das nächste iPhone mit Force Touch. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Apple soll beim iPhone 6S wie zuvor bei der Apple Watch und einigen Macbooks auf Force Touch setzen. Drückt der Benutzer etwas fester auf den Bildschirm, soll das erkannt und beispielsweise ein Kontextmenü aufgerufen werden. Die Bedienung von iOS könnte so viel effizienter werden.

Anzeige

Auf der Apple Watch zeigt Apple, dass ein Touchscreen mehr kann als nur den Fingerkontakt zu erkennen. Zudem erfasst das Display der Smartwatch auch den Druck, mit dem der Benutzer seinen Finger auf den Bildschirm drückt. Beim iPhone 6S, das vermutlich im Herbst vorgestellt wird, soll die Technik ebenfalls eingesetzt werden. Nach einem Bericht von 9to5Mac, der sich auf Insiderinformationen stützt, will Apple so die Bedienung von iOS 9 deutlich vereinfachen.

Intern werde die iOS-Version von Force Touch als Orb bezeichnet. Die Funktion soll den Benutzer schneller zum Ziel führen als bisherige iOS-Versionen. Als Beispiel führt 9to5Mac die Kartenanwendung an: Wer künftig einen interessanten Punkt auf der Karte gefunden hat, muss ihn nur fest drücken, um die Navigationsfunktion zu starten. Bisher sind dazu mehrere Menüoperationen erforderlich: Nach der Suche nach dem Ort muss das Navigations-Icon angetippt und ein weiterer Button zum Start der Navigation berührt werden.

9to5Mac hat noch ein weiteres Beispiel genannt. In der Musik-App soll Force Touch beim festen Antippen eines abgespielten Liedes die meistgenutzten Aktionen in einem Kontextmenü anzeigen - zum Beispiel, um den Song in eine Playlist zu überführen oder bei Benutzung des Streamingdienstes für die Offlineverwendung zu speichern.

Gerüchteweise will Apple die neuen iPhones zusammen mit einem iOS-basierten Apple TV und neuen iPads am Mittwoch, dem 9. September 2015 vorstellen. Da der Montag in den USA ein Feiertag ist, könnte Apple gezwungen sein, wegen der Vorbereitungszeit diesmal auf den üblichen Dienstag als Präsentationstag verzichten zu müssen.


eye home zur Startseite
Sybok 12. Aug 2015

Bei Windows Phone 8.1 sind die Einstellungen sehr unübersichtlich, das stimmt. Bei...

JanZmus 11. Aug 2015

Die Druckstärke lässt sich einstellen

Lemo 11. Aug 2015

Habe ich nicht bestritten, aber es wäre zu Beginn ein Alleinstellungsmerkmal. Natürlich...

Netspy 11. Aug 2015

Also ich bin Rechtshänder und konnte bisher auf alles iOS-Geräten auch mit rechts...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Winkelmann Group GmbH + Co. KG, Ahlen
  2. LEDVANCE GmbH, Garching bei München
  3. ENERTRAG Aktiengesellschaft, Dauerthal, Berlin, Edemissen
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99€
  2. 28,99€
  3. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  2. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  3. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  4. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  5. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  6. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  7. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  8. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  9. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  10. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wanna Cry: Wo die NSA-Exploits gewütet haben
Wanna Cry
Wo die NSA-Exploits gewütet haben
  1. Deutsche Bahn Schadsoftware lässt Anzeigetafeln auf Bahnhöfen ausfallen
  2. Wanna Cry NSA-Exploits legen weltweit Windows-Rechner lahm
  3. Mc Donald's Fatboy-Ransomware nutzt Big-Mac-Index zur Preisermittlung

Komplett-PC Corsair One Pro im Test: Kompakt, kräftig, kühl
Komplett-PC Corsair One Pro im Test
Kompakt, kräftig, kühl
  1. Corsair One Pro Doppelt wassergekühlter SFF-Rechner kostet 2.500 Euro

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

  1. Re: Vaporware

    as (Golem.de) | 23:09

  2. Re: Naive Frage: Cloudzwang ?

    onkel hotte | 23:07

  3. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    masel99 | 23:06

  4. Re: Gutes Konzept... schrottiges OS, und dann 4000¤

    Apfelbrot | 23:05

  5. Re: Was verbaut man da drin?

    Arkarit | 23:03


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel