Abo
  • Services:
Anzeige
Stéphane Richard am 20. Februar 2013
Stéphane Richard am 20. Februar 2013 (Bild: Eric Piermont/AFP/Getty Images)

Orange-Chef: Apple unter neuer Führung "etwas weniger arrogant"

Stéphane Richard am 20. Februar 2013
Stéphane Richard am 20. Februar 2013 (Bild: Eric Piermont/AFP/Getty Images)

Tim Cook habe Apples Umgang mit Mobilfunkbetreibern verbessert, meint Stéphane Richard von France Télécom. Und der US-Konzern sei nun "etwas mehr unter Druck", was gut sei für Apples Partner.

Der France-Télécom-Chef hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona erzählt, wie sich der Umgang von Apple mit seinen Partnern verändert hat, seit Tim Cook das Unternehmen führt. Stéphane Richard sagte laut einem Bericht des Blogs des Wall Street Journals All Things D bei einem Essen mit Journalisten: "Apple ist flexibler geworden, schenkt anderen mehr Aufmerksamkeit und ist vielleicht ein bisschen weniger arrogant als früher." Die France-Télécom-Tochter Orange ist mit weltweit 230 Millionen Kunden einer der großen Mobilfunkbetreiber.

Anzeige

Verglichen mit der späten Ära mit Steve Jobs sei Apple "etwas mehr unter Druck, und das ist ziemlich gut so", sagte Richard.

Richard ist für seine relative offene Art bekannt. Er verriet im September 2011 dem französischen Radiosender BFM Business das ungefähre Verkaufsdatum von Apples neuem iPhone. Laut Richard sollte das iPhone 4S am 15. Oktober erscheinen, Apple stellte es am 4. Oktober 2011 vor. Richard hatte sich davor schon einmal nicht an die Geheimhaltungsauflagen von Apple gehalten. Am 11. Januar 2010 hatte er dem französischsprachigen Radiosender Europe 1 erzählt, dass der Verkaufsstart des iPad 2 für Ende Januar 2011 angesetzt sei. Der tatsächliche Verkaufsstart war in Europa der 25. März 2011.

Die Vorstellung neuer mobiler Betriebssysteme neben iOS und Android sei positiv, sagte der Konzernchef. "Aber für alle ist vielleicht nicht genügend Platz. Wir hoffen alle darauf, dass mindestens einer dieser Versuche es schafft, sich zu einem dritten Ökosystem zu entwickeln." Facebook und Google seien praktisch Monopole, und Apple und Samsung bildeten ein Duopol, so Richard.


eye home zur Startseite
DY 27. Feb 2013

das andere ist doch nur Schaulaufen. Mal sehen was da noch kommen wird. Ein...

Lord Gamma 26. Feb 2013

Ist doch logisch. Wenn sie irgendwann dahin siechen, und daran wird naturgemäß kein Weg...

Lord Gamma 26. Feb 2013

Es geht nur darum, dass man heutzutage die Auswahl hat und, dass das auch gut so ist...

Lord Gamma 26. Feb 2013

Und Tim Cook hat sich für das Apple Maps Desaster entschuldigt.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Berlin
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  3. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  4. HIT Hanseatische Inkasso-Treuhand GmbH, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€, Total War: WARHAMMER 16,99€ und Total War...
  2. 44,99€
  3. 17,99€

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  2. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  3. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  4. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  5. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  6. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  7. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  8. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  9. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  10. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Endlich Reißleine ziehen.

    mannzi | 14:05

  2. Re: Knoten im Kopf...

    MartinStein | 14:00

  3. wetten das?

    schnedan | 13:57

  4. Re: Der starke Kleber

    jayjay | 13:54

  5. Bye Bye Telekom

    ImAußendienst | 13:51


  1. 13:34

  2. 12:03

  3. 10:56

  4. 15:37

  5. 15:08

  6. 14:28

  7. 13:28

  8. 11:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel