Abo
  • Services:
Anzeige
Sparc-Server sind meist für große Datenlasten ausgelegt.
Sparc-Server sind meist für große Datenlasten ausgelegt. (Bild: Oracle)

Oracle Sparc: Fujitsu bringt neuen Sparc-Server trotz Marktdruck

Sparc-Server sind meist für große Datenlasten ausgelegt.
Sparc-Server sind meist für große Datenlasten ausgelegt. (Bild: Oracle)

Partner halten zusammen: Fujitsu stellt neue Oracle-Sparc-Systeme für schwere Datenlasten vor. Die langjährigen Partner haben sogar Pläne für Sparc-Chips bis in das Jahr 2021 hinein.

Als einer der letzten Anbieter von Sparc-Systemen hat der japanische Konzern Fujitsu die Server M12-2S und M12-2 vorgestellt. Beide Systeme nutzen das vom IT-Unternehmen Oracle entwickelte Unix-System Solaris 11. Der Server mit Sparc64-XII-Chip ist der Nachfolger des mittlerweile zwei Jahre alten M10-Systems mit Sparc-X-CPU.

Anzeige

Der Server soll für den Dauerbetrieb ausgelegt sein. In diese Maschine passen bis zu 32 Zwölfkernprozessoren des Typs Sparc64 XII und 32 TByte DDR4-Arbeitsspeicher. Um die produzierte Wärme abzuleiten, verfügt das System über eine Wasserkühlung. Mit dieser Ausstattung soll der Server vor allem für ressourcenintensive Aufgaben wie maschinelles Lernen und Big-Data-Analysen genutzt werden.

  • Mehrere Servermodule im Rack (Bild: Fujitsu)
  • Ein einzelnes Fujitsu-M12-Modul (Bild: Fujitsu)
  • Die Roadmap zeigt Pläne bis 2021. (Bild: Fujitsu)
Ein einzelnes Fujitsu-M12-Modul (Bild: Fujitsu)

Der M12-2 ähnelt von der Ausstattung her dem größeren Modell, ist jedoch nicht so stark skalierbar. Er nutzt den gleichen Prozessortyp, kann davon jedoch maximal zwei Stück für eine maximale Anzahl von 24 Kernen benutzen. Außerdem nutzt er maximal 2 TByte DDR4-Arbeitsspeicher. Damit lassen sich große Datenbanken - bevorzugt aus dem Hause Oracle - oder mehrere parallele virtuelle Maschinen betreiben. Beide Maschinen nutzen Oracles eigene Unix-Distribution Solaris in der Version 11. Die Server sollen jedoch abwärtskompatibel bis zu Version 8 in sogenannten Oracle-Legacy-Containern sein.

Bis 2021 ist Sparc noch in Planung

Angesichts der Marktdominanz von x86-Prozessoren und des stark wachsenden Anteils an ARM-Server-Prozessoren wird die Sparc-Architektur allmählich vom Markt gedrängt. Neben diesen beiden Konkurrenzprodukten gibt es noch IBM, das mit seiner Power-Architektur mittlerweile auch verstärkt auf offene Linux-Distributionen setzt.

  • Mehrere Servermodule im Rack (Bild: Fujitsu)
  • Ein einzelnes Fujitsu-M12-Modul (Bild: Fujitsu)
  • Die Roadmap zeigt Pläne bis 2021. (Bild: Fujitsu)
Die Roadmap zeigt Pläne bis 2021. (Bild: Fujitsu)

Der langjährige Oracle-Partner Fujitsu zeigt sich dennoch optimistisch: In der Roadmap zur Sparc-Zukunft wird der Sparc64 MXII bis 2019 die Referenz bleiben. Doch bis 2021 ist eine "zukünftige Sparc64-Generation" geplant. Außerdem soll es Software-on-Chip-Verbesserungen geben, die beispielsweise Oracle-Datenbanken leistungsfähiger machen sollen.


eye home zur Startseite
markusmaletz... 07. Apr 2017

"Daten GOTTSEIDANK, agnostisch -- sehr schön

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Norddeutschland
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. Schwäbische Hüttenwerke Automotive GmbH, Aalen
  4. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€ (zzgl. 4,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Abholung im Markt)
  2. 154,90€ + 3,99€ Versand
  3. 59,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. SAP HANA Integration von der Planung bis zum Hosting
  2. Wissens-Guide und Kaufberatung für Cloud-Sicherheit
  3. Leitfaden für den gezielten Einsatz von SAP HANA


  1. UEFI-Update

    Agesa 1004a lässt Ryzen-Boards schneller booten

  2. Sledgehammer Games

    Call of Duty WWII spielt wieder im Zweiten Weltkrieg

  3. Mobilfunk

    Patentverwerter klagt gegen Apple und Mobilfunkanbieter

  4. Privatsphäre

    Bildungsrechner spionieren Schüler aus

  5. Raumfahrt

    Chinesischer Raumfrachter Tanzhou 1 dockt an Raumstation an

  6. Die Woche im Video

    Kein Saft, kein Wumms, keine Argumente

  7. Windows 7 und 8

    Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

  8. Whitelist umgehen

    Node-Server im Nvidia-Treiber ermöglicht Malware-Ausführung

  9. Easy S und Easy M

    Vodafone stellt günstige Einsteigertarife ohne LTE vor

  10. UP2718Q

    Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Linux auf dem Switch: Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
Linux auf dem Switch
Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
  1. Digital Ocean Cloud-Hoster löscht versehentlich Primärdatenbank
  2. Google Cloud Platform für weitere Microsoft-Produkte angepasst
  3. Marktforschung Cloud-Geschäft wächst rasant, Amazon dominiert den Markt

Radeon RX 580 und RX 570 im Test: AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
Radeon RX 580 und RX 570 im Test
AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
  1. Grafikkarten AMD bringt vier neue alte Radeons für Komplett-PCs
  2. Grafikkarten AMD stellt Radeon RX 560 und Radeon RX 550 vor
  3. Grafikkarte AMDs Radeon RX 580 nutzt einen 8-Pol-Stromanschluss

Galaxy S8 vs. LG G6: Duell der Pflichterfüller
Galaxy S8 vs. LG G6
Duell der Pflichterfüller
  1. Smartphones Es wird eine spezielle Microsoft Edition des Galaxy S8 geben
  2. Galaxy S8 und S8+ im Kurztest Samsung setzt auf langgezogenes Display und Bixby
  3. Smartphones Samsungs Galaxy S8 könnte teuer werden

  1. Re: Weltveränderung

    teenriot* | 15:42

  2. Re: Bootzeit?

    red creep | 15:39

  3. Re: säfte sind nicht gesund

    Schnapsbrenner | 15:31

  4. Re: Kauf qualitäts pässe, Führerscheine...

    Jaglag | 15:28

  5. Re: Der Preis ist ziemlicher Wucher

    elknipso | 15:26


  1. 12:40

  2. 11:55

  3. 15:19

  4. 13:40

  5. 11:00

  6. 09:03

  7. 18:01

  8. 17:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel