Abo
  • IT-Karriere:

Oracle: Java 12 führt Switch Expressions und Micro-Benchmarks ein

Für Java 12 ist JDK 12 die quelloffene Referenzimplementierung. Die von Oracle unter der GPL angebotene Java-Version hat mehrere neue Features, darunter Switch Expressions und eine Micro-Benchmarking-Suite.

Artikel veröffentlicht am , Kristian Kißling/Linux Magazin
Java 12 erscheint mit Switch Expressions.
Java 12 erscheint mit Switch Expressions. (Bild: Michael Camilleri/Flickr.com/CC-BY 2.0)

Bei Java 12 sind Switch Expressions laut der offiziellen Ankündigung noch ein Preview-Feature (JEP 325) und sollen das Pattern Matching (JEP 305) vereinfachen: Dabei geht es darum, die Switch-Anweisung wahlweise als Anweisung oder als Ausdruck einsetzen zu können. Zugleich sollen beide Varianten sowohl über traditionellen als auch vereinfachten Gültigkeitsbereich und Kontrollfluss-Verhalten verfügen.

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Zum JDK-Quellcode gibt es nun eine Suite von Micro-Benchmarks (JEP 230). Die basieren auf dem Java-Microbenchmark Harness (JMH), sollen von Entwicklern einfach zu verwenden und um beim Continuous Performance Testing einsetzbar sein. Sie zielen auf komplette und stabile Features (nach dem Feature Complete Milestone), nicht aber auf neue Features. Sie sollen die Performance anhand der Differenzen zu vorherigen JDK-Releases verdeutlichen. Zugleich soll es einfach sein, die Benchmarks zu finden und auszuführen, neue zu ergänzen und Tests zu aktualisieren oder zu entfernen.

Müllabfuhr verkürzt Pausen

Auch ein neuer experimenteller Garbage-Collection-Algorithmus namens Shenandoah ist dabei, den das JEP 189 näher beschreibt. Demnach reduziert Shenandoah die Garbage-Collection-Pausen, indem er parallel zu den laufenden Java-Threads aufräumt. Die Pausenzeiten des Algorithmus sind dabei unabhängig davon, ob die Heap-Größe 200 MByte oder 200 GByte betragen. Es gibt andere GC-Algorithmen, Shenandoah zieht der Entwickler vor allem dann heran, wenn er vorhersagbar kurze Pausen und schnelle Reaktionszeiten anstrebt.

Mixed Collections für den Garbage-Collector-Algorithmus G1 (Garbage First) lassen sich abbrechen, wenn sie bestimmte Pausenzeiten überschreiten. Hat der G1-Algorithmus nichts zu tun, gibt er sofort Heap Memory frei.

ARM, Data Sharing und Konstanten

Zu den weiteren Neuerungen von Java 12 gehört, dass der Code für den ARM64-Port entfernt wird. Stattdessen wollen sich die Entwickler auf einen ARM-64-Zweig konzentrieren, den Aarch64-Port. Der JDK-Build-Prozess generiert ein Data-Sharing-Archiv für Klassen, indem er auf 64-Bit-Plattformen die Liste der Standardklassen heranzieht. Das soll die Startzeit reduzieren und die Angabe von Zusatzoptionen vermeiden. Nicht zuletzt bringt die Java Virtual Machine neuerdings ein API mit, um die aus dem Konstanten-Pool der Klassen zu ladenden Konstanten zu beschreiben. Herunterladen lässt sich Java 12 auf den Seiten von Oracle.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,00€
  2. 59,99€
  3. ab 17,99€
  4. 799,90€

teenriot* 21. Mär 2019 / Themenstart

Doch im Xtend-Beispiel ist die Ergebnis-Liste lazy. Die Elemente werden erst berechnet...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Anno 1800 - Fazit

Die wunderbare Welt von Anno 1800 schickt Spieler auf Inseln, auf denen sie nach und nach ein riesiges Imperium aufbauen können.

Anno 1800 - Fazit Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

    •  /