Oracle: Critical-Patch-Update schließt 270 Sicherheitslücken

Oracle hat ein neues Patch-Paket freigegeben, mit dem mehrere Hundert Sicherheitslücken geschlossen werden. Zu den betroffenen Systemen gehören MySQL und Java.

Artikel veröffentlicht am ,
Oracle beseitigt mehrere Sicherheitslücken.
Oracle beseitigt mehrere Sicherheitslücken. (Bild: Montage: Oliver Nickel)

Oracle schließt mit einem umfassenden Patch-Paket eine große Zahl an Sicherheitslücken bei mehreren Diensten. Das Critical-Patch-Update, kurz CPU, sollte für betroffene Systeme schnellstmöglich aufgespielt werden.

Stellenmarkt
  1. Projektkoordinator (m/w/d)
    Packsize GmbH, Herford
  2. IT Service Desk Agent*in/IT-First-Level-Supp- orter*in
    Fraunhofer-Institut für Windenergiesysteme IWES, Bremerhaven
Detailsuche

Zu den betroffenen Systemen gehören Database Server, Enterprise Manager Grid Control, E-Business Suite, Industry Applications, Fusion Middleware, Sun Products, Java SE und MySQL. Gerade die zuletzt genannten Pakete, Java SE und MySQL, finden auch außerhalb der Oracle-Infrastruktur weitreichend Verwendung. Insgesamt werden 270 Sicherheitslücken genannt und behoben.

Viele, sehr gefährliche Sicherheitsprobleme

Zur Einstufung der Sicherheitsprobleme nutzt Oracle das Common Vulnerability Scoring System in Version 3.0. Dieser offene Industriestandard kategorisiert Lücken anhand von Parametern wie dem Zugriffspunkt im Netzwerk, der Komplexität der Angriffsmethode oder der Art der Authentifizierung.

Nach der Auswertung wird eine Punktzahl von null bis 10 vergeben, wobei null als ungefährlich und 10 als extrem kritisch gelten. Das aktuelle Critical-Patch-Update enthält unter den aufgelisteten Sicherheitslücken 19, die mit neun oder zehn von zehn Punkten im CVSS-Score beziffert sind, drei davon sind Probleme mit der Plattform Java SE.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.10.2022, Virtuell
  2. Apache Kafka Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    22./23.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Details zu den gravierendsten Sicherheitslücken werden von Oracle bisher nicht bekanntgegeben. Ein Datum der Veröffentlichung wurde nicht genannt.

Aus gegebenem Anlass informiert Oracle Kunden, dass viele erfolgreiche Hacking-Angriffe in letzter Zeit durch fehlgeschlagene Updates von bereits behobenen Sicherheitslücken stattgefunden hätten. Das Unternehmen empfiehlt daher eine sofortige Aktualisierung betroffener Infrastrukturen, einschließlich des aktuellen Updates.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming
Google Stadia scheiterte nur an sich selbst

Die Technik war nicht das Problem von Alphabets ambitioniertem Cloudgaming-Dienst. Das Problem liegt bei Google. Ein Nachruf.
Eine Analyse von Daniel Ziegener

Cloudgaming: Google Stadia scheiterte nur an sich selbst
Artikel
  1. Tiktok-Video: Witz über große Brüste kostet Apple-Manager den Job
    Tiktok-Video
    Witz über große Brüste kostet Apple-Manager den Job

    Er befummle von Berufs wegen großbrüstige Frauen, hatte ein Apple Vice President bei Tiktok gewitzelt. Das kostete ihn den Job.

  2. Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
    Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor
    KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

    Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
    Von Sebastian Grüner

  3. Vantage Towers: 1&1 Mobilfunk gibt Vodafone die Schuld an spätem Start
    Vantage Towers
    1&1 Mobilfunk gibt Vodafone die Schuld an spätem Start

    Einige Wochen hat es gedauert, bis 1&1 Mobilfunk eine klare Schuldzuweisung gemacht hat. Doch Vantage Towers verteidigt seine Position im Gespräch mit Golem.de.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV 2022 65" 120 Hz 1.799€ • ASRock Mainboard f. Ryzen 7000 319€ • MindStar (G.Skill DDR5-6000 32GB 299€, Mega Fastro SSD 2TB 135€) • Alternate (G.Skill DDR5-6000 32GB 219,90€) • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /