Abo
  • Services:
Anzeige
Das Development Kit des A1100 im Micro-ITX-Formfaktor
Das Development Kit des A1100 im Micro-ITX-Formfaktor (Bild: AMD)

Opteron A1100 AMDs erster ARM-Prozessor erscheint im März

Der Opteron A1100, Codename Seattle, ist der erste von AMD entwickelte ARM-Prozessor. Bis zu acht Cortex-A57 mit 64-Bit-Architektur sollen ab März den Weg im Servermarkt ebnen, denn AMD sieht sich als künftiger Marktführer.

Anzeige

AMD hat auf dem OCP Summit V den Opteron A1100 angekündigt, einen Serverprozessor mit 64-Bit-Architektur und ARM-Technik. Das SoC unterstützt DDR3- sowie DDR4-Speicher und soll AMDs Position im AMR-Serversegment deutlich stärken, bis 2019 möchte der Hersteller Marktführer sein.

  • Der Servermarkt verlangt immer stärker nach ARM-Prozessoren. (Bild: AMD)
  • Das Seattle-SoC, AMDs erste ARM-CPU, soll diese Nachfrage bedienen. (Bild: AMD)
  • Der Opteron A1100 arbeitet auch mit DDR4-Speicher zusammen. (Bild: AMD)
  • Erste Samples des SoCs sollen ab März ausgeliefert werden. (Bild: AMD)
  • AMD sieht sich als zukünftigen Marktführer bei ARM-Servern. (Bild: AMD)
Der Servermarkt verlangt immer stärker nach ARM-Prozessoren. (Bild: AMD)

Der Opteron A1100 wurde unter dem Codenamen Seattle bereits im Juni 2013 angekündigt, die nun vorgestellte Version verfügt aber nur über 8 statt 16 Kerne. Die Cortex-A57 mit mehr als 2 GHz Taktfrequenz basieren auf der ARMv8 und sind 64-Bit-fähig.

Das Server-SoC wird im 28-Nanometer-Verfahren gefertigt, der integrierte Speichercontroller versteht sich sowohl auf Registered-DDR3- als auch auf DDR4-RAM. Zusätzlich puffern 4 MByte L2-Cache und 8 MByte L3-Cache die zum Rechnen notwendigen Daten. Das SoC liefert acht PCIe-3.0-Lanes, zudem können acht SATA-6-GBit/s-Laufwerke und zwei Gigabit-Ethernets angeschlossen werden.

Im Vergleich mit dem x86-SoC Opteron X2150 soll der Opteron A1100 die doppelte bis vierfache Leistung bei ähnlicher TDP liefern. AMD gibt für den A1100 einen Wert von 25 Watt an, der X2150 ist mit 22 Watt klassifiziert. Ab März soll ein Development Kit des A1100 im Micro-ITX-Formfaktor verfügbar sein, später soll auch ein Steckkartenformat für Open-Compute-Server folgen.

AMD möchte in Zukunft der Marktführer bei ARM-Serverprozessoren werden und zugleich einen "substanziellen" Marktanteil bei den x86-Modellen halten. Die dominierenden Server-CPUs bis 2019 seien kleinere und effiziente x86-Prozessoren, was im Umkehrschluss bedeuten würde, dass AMD den Fokus noch weniger auf große Chips legt.


eye home zur Startseite
wolfgang.boremski 15. Aug 2014

So eine Art ODroid mit dem Chip ind GBit eth wäre mir lieber.

p3x4722 30. Jan 2014

ich denke mal, damit meinst du nur arm's?

t1 29. Jan 2014

Laut heise: mit UEFI

robinx999 29. Jan 2014

Ist das nicht alles eine frage was das Ding genau leisten soll. Gibt ja durchaus NAS...

blackout23 29. Jan 2014

Kommt wohl mit Fedora also läuft alles andere auch drauf, weil Fedora selbst zum Glück...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Rhein-Neckar, Mannheim
  2. ADAC e.V., München
  3. Zürich Beteiligungs-Aktiengesellschaft, Köln
  4. Odenwald Faserplattenwerk GmbH, Amorbach


Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€
  2. (u. a. Harmony Elite 174,99€, kabellose Mäuse ab 27,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. DVB-T2

    Bereits eine Millionen Freenet-Geräte verkauft

  2. Moore's Law

    Hyperscaling soll jedes Jahr neue Intel-CPUs sichern

  3. Prozessoren

    AMD bringt Ryzen mit 12 und 16 Kernen und X390-Chipsatz

  4. Spark Room Kit

    Cisco bringt KI in Konferenzräume

  5. Kamera

    Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder

  6. Tapdo

    Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern

  7. 17,3-Zoll-Notebook

    Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

  8. Mobilfunk

    Tschechien versteigert Frequenzen für 5G-Netze

  9. Let's Encrypt

    Immer mehr Phishing-Seiten beantragen Zertifikate

  10. E-Mail-Lesen erlaubt

    Koalition bessert Gesetz zum automatisierten Fahren nach



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vikings im Kurztest: Tiefgekühlt kämpfen
Vikings im Kurztest
Tiefgekühlt kämpfen
  1. Nier Automata im Test Stilvolle Action mit Überraschungen
  2. Torment im Test Spiel mit dem Text vom Tod
  3. Nioh im Test Brutal schwierige Samurai-Action

Gesetzesentwurf: Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
Gesetzesentwurf
Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
  1. Autonomes Fahren Uber stoppt nach Unfall Versuch mit selbstfahrenden Taxis
  2. Tesla Autopilot Root versichert autonom fahrende Autos
  3. Autonomes Fahren Kalifornien will fahrerlose Autos zulassen

In eigener Sache: Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
In eigener Sache
Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  1. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen
  2. In eigener Sache Golem.de kommt jetzt sicher ins Haus - per HTTPS
  3. In eigener Sache Unterstützung für die Schlussredaktion gesucht!

  1. Re: Arschbombe war ein Fehlschlag

    HabeHandy | 23:30

  2. Re: Wenn man kein Amazonkonto hat?

    amagol | 23:28

  3. Re: Ganz toll

    Quantium40 | 23:28

  4. Hab seit mehreren Jahren nichts mehr mit...

    XoGuSi | 23:26

  5. Re: Regel #1 des Internet

    Neuro-Chef | 23:23


  1. 20:56

  2. 20:05

  3. 18:51

  4. 18:32

  5. 18:10

  6. 17:50

  7. 17:28

  8. 17:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel