Abo
  • Services:

Opteron A1100: AMDs ARM-Server-Plattform für Entwickler verfügbar

Interessierte Entwickler können ab heute AMDs Opteron A1100 in Form eines Development Kits bestellen. Die Platine mit Vierkernprozessor ist für ARM-Server gedacht und kostet inklusive 32 GByte Speicher sowie Software rund 3.000 US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Development Kit mit dem Opteron A1100
Das Development Kit mit dem Opteron A1100 (Bild: AMD)

AMD hat die Verfügbarkeit des Development Kit mit dem Opteron A1100 angekündigt. Das System mit dem 64-Bit-ARM-Prozessor ist für 2.999 US-Dollar ab sofort lieferbar, mit im Paket befinden sich 32 GByte Registered-DDR3 und Software wie MySQL.

Stellenmarkt
  1. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern
  2. ETAS GmbH, Stuttgart

Der Opteron A1100 bietet bis zu acht Cortex-Kerne vom Typ A57, die in vielen SoCs für Smartphones und Tablets stecken. Die Recheneinheiten sind 64-Bit-fähig, Daten puffern sie in 4 MByte L2-Cache sowie 8 MByte L3-Cache und ihr Takt liegt unter Last bei über 2 GHz. Das SoC liefert acht PCIe-3.0-Lanes, zudem können acht SATA-6-GBit/s-Laufwerke und zwei Gigabit-Ethernet-Schnittstellen angeschlossen werden. Die Fertigung des Chips erfolgt im 28-Nanometer-Verfahren.

Das Development Kit nutzt einen A1100 mit vier Kernen, zudem legt AMD zwei DDR3-Speichermodule mit je 16 GByte bei. Das Softwarepaket umfasst eine Linux-Fedora-Umgebung, Apache, MySQL und Java. Die Entwicklerplattform ist bei AMD bestellbar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,25€

WhyLee 31. Jul 2014

bzgl. preis: es ist ein development-board. sowas ist nicht für den produktiven einsatz...

Anonymer Nutzer 31. Jul 2014

16 GB DDR3 kenne ich nur aus dem Serverbereich bspw.: http://www.kingston.com/de/memory...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    •  /