Abo
  • IT-Karriere:

Opteron A1100: AMDs ARM-Server-Plattform für Entwickler verfügbar

Interessierte Entwickler können ab heute AMDs Opteron A1100 in Form eines Development Kits bestellen. Die Platine mit Vierkernprozessor ist für ARM-Server gedacht und kostet inklusive 32 GByte Speicher sowie Software rund 3.000 US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Development Kit mit dem Opteron A1100
Das Development Kit mit dem Opteron A1100 (Bild: AMD)

AMD hat die Verfügbarkeit des Development Kit mit dem Opteron A1100 angekündigt. Das System mit dem 64-Bit-ARM-Prozessor ist für 2.999 US-Dollar ab sofort lieferbar, mit im Paket befinden sich 32 GByte Registered-DDR3 und Software wie MySQL.

Stellenmarkt
  1. AAF Europe, Heppenheim
  2. Deloitte, Hamburg, Berlin

Der Opteron A1100 bietet bis zu acht Cortex-Kerne vom Typ A57, die in vielen SoCs für Smartphones und Tablets stecken. Die Recheneinheiten sind 64-Bit-fähig, Daten puffern sie in 4 MByte L2-Cache sowie 8 MByte L3-Cache und ihr Takt liegt unter Last bei über 2 GHz. Das SoC liefert acht PCIe-3.0-Lanes, zudem können acht SATA-6-GBit/s-Laufwerke und zwei Gigabit-Ethernet-Schnittstellen angeschlossen werden. Die Fertigung des Chips erfolgt im 28-Nanometer-Verfahren.

Das Development Kit nutzt einen A1100 mit vier Kernen, zudem legt AMD zwei DDR3-Speichermodule mit je 16 GByte bei. Das Softwarepaket umfasst eine Linux-Fedora-Umgebung, Apache, MySQL und Java. Die Entwicklerplattform ist bei AMD bestellbar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Microsoft Surface Pro i5/256GB/8GB für 829,00€, Acer Aspire ab 299,00€)
  2. 114,99€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)
  4. 849,00€ (Bestpreis!)

WhyLee 31. Jul 2014

bzgl. preis: es ist ein development-board. sowas ist nicht für den produktiven einsatz...

Anonymer Nutzer 31. Jul 2014

16 GB DDR3 kenne ich nur aus dem Serverbereich bspw.: http://www.kingston.com/de/memory...


Folgen Sie uns
       


Huawei P30 Pro - Hands on

Das P30 Pro ist Huaweis jüngstes Top-Smartphone, das erstmals mit einem Teleobjektiv mit Fünffachvergrößerung kommt. Im ersten Kurztest macht die Kamera mit neu entwickeltem Bildsensor einen guten Eindruck.

Huawei P30 Pro - Hands on Video aufrufen
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

    •  /