Opteron A1100: AMD möchte Intels Lücke im Server-Markt ausnutzen

Schneller als ein Atom-Chip und deutlich günstiger als ein flotterer Xeon D: Mit dem ARM-basierten Opteron-Prozessor A1100 plant AMD, eine Lücke in Intels Server-Angebot auszunutzen. Das könnte klappen - sofern Intel nicht an der Preisschraube dreht.

Artikel veröffentlicht am ,
Development Kit des A1100 im Micro-ITX-Formfaktor
Development Kit des A1100 im Micro-ITX-Formfaktor (Bild: AMD)

AMD hat auf den World Hosting Days 2015 eine erste Leistungsprognose des kommenden Opteron-Prozessors A1100 veröffentlicht (PDF) und uns weitere Details genannt. Der auf ARM-Kernen basierende Server-Chip A1100 soll eine höhere Geschwindigkeit erreichen als Intels Atom C2750 und zugleich sparsamer, besser ausgestattet sowie günstiger sein als der Xeon D-1540.

Stellenmarkt
  1. SAP-Anwendungsexperte (w/m/d) BPO Geräteverwaltung
    endica GmbH, Karlsruhe
  2. IT Service Request Manager m/w/d
    Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
Detailsuche

Der Opteron A1100 ist AMDs erster ARM-Chip, er nutzt acht Cortex-A57-Kerne. Diese sollen mit über 2 GHz taken, genaue Zahlen nennt AMD nicht. Angesichts der 28-nm-Fertigung erwarten wir knapp 3 GHz - so hoch kommen zumindest Mitbewerber wie Applied Micro. Deren erster X-Gene (PDF) gibt einen guten Ausblick, ob AMDs Opteron Intels Atom C2750 schlagen kann.

  • Opteron A1100 gegen Xeon D-1540 (Bild: AMD)
  • Überblick zum Opteron A1100 (Bild: AMD)
  • Blockdiagramm des Opteron A1100 (Bild: AMD)
Opteron A1100 gegen Xeon D-1540 (Bild: AMD)

Der X-Gene taktet seine acht Cortex A57 auf bis zu 2,4 GHz und ist ersten Tests zufolge etwa so flott wie der Atom mit acht Silvermont-Kernen und ebenfalls 2,4 GHz. Sollte AMD wie erwartet höhere Frequenzen erreichen, wäre der Opteron A1100 schneller als der Atom. Weitere Vorteile sind die vier statt zwei Speicherkanäle und zwei 10-GBit-Anschlüsse statt vier 2,5-GBit-Ports.

An den Xeon D-1540 kommt der Opteron nicht heran, dafür ist er ihm anderweitig überlegen: 14 statt 6 Sata-Anschlüsse sind praktisch, zudem soll der A1100 sparsamer sein - AMD macht es sich aber einfach und nimmt die TDP statt Messwerte. Letzter Punkt: Der Opteron soll viel günstiger sein als der Xeon.

  • Opteron A1100 gegen Xeon D-1540 (Bild: AMD)
  • Überblick zum Opteron A1100 (Bild: AMD)
  • Blockdiagramm des Opteron A1100 (Bild: AMD)
Blockdiagramm des Opteron A1100 (Bild: AMD)
Golem Karrierewelt
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    29.09.2022, virtuell
  2. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    06.-08.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Allerdings ist dessen Listenpreis ziemliche Augenwischerei, die meisten Intel-Kunden dürften weniger zahlen. Da der Xeon zudem als Konter gegen alle ARM-basierten Chips gedacht ist, dürfte Intel eher kräftig Rabatt geben, statt Marktanteile an die Konkurrenz zu verlieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dresdenboy 14. Jan 2016

Was ist daran jetzt neu?

HubertHans 27. Apr 2015

Die ersten Atoms sind technisch Stand Pentium 1. In Order. Es war nur eine vergleichbare...

elgooG 23. Apr 2015

Oje, was haben wir da wieder. Herausheben einer (nicht einmal besonderen) Anzahl an...

Tylon 23. Apr 2015

Das find ich auch sehr interessant. Leider für privat nicht, weil privat ggf. die eine...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Manipulierte Ausweise
CCC macht Videoident kaputt

Hinter dem Stopp von Videoident-Verfahren bei den Krankenkassen steckt ein Hack des Chaos Computer Clubs. Der Verein fordert weitere Konsequenzen.

Manipulierte Ausweise: CCC macht Videoident kaputt
Artikel
  1. Autopilot Full Self Driving: Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht
    Autopilot Full Self Driving
    Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht

    Tesla scheint bei der neuen Beta des Full Self Driving keine Kinder auf der Fahrbahn zu erkennen. Dreimal wurde ein Dummy überfahren.

  2. Galaxy-Z-Serie im Hands-on: Samsungs Fold 4 und Flip 4 mit Top-SoCs und tollen Displays
    Galaxy-Z-Serie im Hands-on
    Samsungs Fold 4 und Flip 4 mit Top-SoCs und tollen Displays

    Samsungs neue Falt-Smartphones sehen ihren Vorgängern sehr ähnlich - technisch gibt es aber einige praktische Neuerungen.
    Ein Hands-on von Tobias Költzsch

  3. Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
    Datenschutz bei Whatsapp etc.
    Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

    Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
    Eine Anleitung von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Samsung SSD 2TB Heatsink (PS5) 219,99€ • ebay Re-Store bis -50% gg. Neupreis • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Gigabyte RTX 3080 12GB 859€) • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Sharkoon PC-Gehäuse -53% • Philips Hue -46% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /