Optane-Speicher: Micron gibt 3D-Xpoint-Geschäft auf

Bis auf eine einige SSDs hatte Micron dem 3D-Xpoint-Speicher keine Aufmerksamkeit gewidmet, daher wird die Fab verkauft.

Artikel veröffentlicht am ,
Ausschnitt eines 3D-Xpoint-Wafers
Ausschnitt eines 3D-Xpoint-Wafers (Bild: Intel)

Es war abzusehen: Micron wird künftig keinen 3D-Xpoint-Speicher mehr produzieren, die Entwicklung ist bereits eingestellt. Der Hersteller hat den Phasenwechselspeicher einst gemeinsam mit Intel entworfen, beide Parteien gehen aber längst getrennte Wege.

Stellenmarkt
  1. Cloud Engineer AWS (m/w/d)
    Metaways Infosystems GmbH, Hamburg
  2. IT-Leiter (m/w/d)
    Hays AG, Nürnberg
Detailsuche

Der 3D Xpoint wurde 2015 vorgestellt, Produkte damit werden von Intel bis heute als Optane-RAM und als Optane-SSDs vertrieben. Micron hatte sich QuantX als Markenname überlegt, bis auf die laut Hersteller schnellste SSD der Welt - die X100 - wurden aber keinerlei Produkte angekündigt oder gar in den Handel gebracht.

Intel und Micron hatten als Joint Venture (IMFT) lange zusammen auch Flash-Speicher entwickelt, 2018 folgte die Trennung. Seitdem entwarfen beide Unternehmen unabhängig voneinander ihren 3D-NAND, allerdings hat Intel parallel die zweite Generation von 3D Xpoint primär für Server vorangetrieben.

Fab 2 wird veräußert

Weil das dazugehörige Werk im US-Bundesstaat Utah, die Fab 2 bei Lehi, jedoch im Besitz von Micron ist, musste Intel bisher Wafer vom ehemaligen Partner einkaufen. Da Micron nun aber das 3D-Xpoint-Geschäft aufgibt, soll auch die Fab 2 veräußert werden - vielleicht greift ja Intel zu. Künftig will Micron in den Compute Express Link (CXL) investieren, einen Cache-kohärenten Interconnect für Beschleuniger wie ASICs oder FPGAs.

Golem Akademie
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2021, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Intel hält an 3D Xpoint fest: Zuletzt wurde mit der Optane P5800X (Alderstream) die laut Hersteller schnellste Enterprise-SSD veröffentlicht, parallel dazu gibt es den Persistent Memory 300 (Crow Pass). Dahinter verbergen sich DDR4-kompatible Speichermodule, welche auf die bisherigen NV-DIMMs (Apache Pass & Barlow Pass) folgen. Per Persistent Memory sind Kapazitäten von 6 TByte per Sockel möglich, mit DDR4 nur 2 TByte.

Die eigene Flash-Speicher-Abteilung hingegen hat Intel an SK Hynix verkauft. Die Südkoreaner zahlen 9 Milliarden US-Dollar für geistiges Eigentum (IP) sowie für alle Beschäftigten und erhalten auch die Fab 68 im chinesischen Dalian.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Blender Foundation
Blender 3.0 ist da

Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
Von Martin Wolf

Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
Artikel
  1. Whatsapp, Signal, Telegram: Innenminister stellen sich bei Verschlüsselung gegen Ampel
    Whatsapp, Signal, Telegram
    Innenminister stellen sich bei Verschlüsselung gegen Ampel

    Während die Ampelkoalition ein Recht auf Verschlüsselung plant, fordern die Innenminister den Zugriff auf die Kommunikation von Messengerdiensten.

  2. Tesla Network: Tesla-App gibt Hinweise auf kommende Carsharing-Funktion
    Tesla Network
    Tesla-App gibt Hinweise auf kommende Carsharing-Funktion

    Im Update der Tesla-App sind Hinweise auf Carsharing entdeckt worden. Tesla will schon seit Jahren ein solches Netzwerk einführen.

  3. Wochenrückblick: Acht neue Kerne
    Wochenrückblick
    Acht neue Kerne

    Golem.de-Wochenrückblick Qualcomm stellt Chips vor, und wir testen den Fire-TV-Stick: die Woche im Video.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /