Abo
  • Services:
Anzeige
Wafer mit 3D-Xpoint-Dies
Wafer mit 3D-Xpoint-Dies (Bild: Intel)

Optane Memory 8000p: Erste Leistungswerte zu Intels 3D-Xpoint-Beschleuniger

Wafer mit 3D-Xpoint-Dies
Wafer mit 3D-Xpoint-Dies (Bild: Intel)

Herstellerangaben sind zwar mit Vorsicht zu genießen, aber dennoch interessant: Der Optane Memory 8000p soll als Cache-Lösung fungieren und Daten sehr schnell an das restliche System weitergeben.

Von Bench-Life kommen erste Intel-interne Messwerte zu den hauseigenen Produkten mit 3D-Xpoint-Speicher: Der als Optane Memory 8000p bezeichnete Beschleuniger wird mit 16 und 32 GByte angeboten, weshalb es ziemlich wahrscheinlich ist, dass es sich um ein Cache- oder Accelerator-Modul handelt. Einer älteren Roadmap zufolge könnte es Stoney Beach sein, eine SSD im M.2-Formfaktor, die mit zwei PCIe-3.0-Lanes angeschlossen ist.

Anzeige
  • Optane-Roadmap (Bild: Benchlife)
  • 3D Xpoint wird zwischen DRAM und NAND-Flash positioniert. (Bild: Intel)
  • Ein großer Vorteil sind die geringen Latenzen. (Bild: Intel)
  • Aber auch die IOPS sollen kräftig steigen. (Bild: Intel)
Ein großer Vorteil sind die geringen Latenzen. (Bild: Intel)

Die geringe Kapazität macht den Optane Memory 8000p nur für bestimmte Szenarien relevant, worauf auch die Leistungsdaten hindeuten: Das 32-GByte-Modul soll sequenziell lesend bis zu 1.600 MByte pro Sekunde und schreibend bis zu 500 MByte pro Sekunde erreichen, die 16-GByte-Version nur 1.400 MByte pro Sekunde und 300 MByte pro Sekunde. Die wahlfreien Zugriffe pro Sekunde sehen mit 300.000 IOPS lesend und 120.000 IOPS schreibend klar besser aus, zumal 3D Xpoint diese auch unter Dauerlast halten soll.

Zu den von Intel und Partner Micron mantraartig wiederholten Vorteilen von 3D Xpoint, einem nicht flüchtigen Speicher (modifizierter Phase Change Memory), zählen niedrigere Latenzen verglichen mit NAND-Flash-basierten SSDs, mehr Input-/Output-Operationen pro Sekunde bei geringer Tiefe der Befehlsschlange und eine Adressierung in Byte statt in Blöcken.

  • Optane-Roadmap (Bild: Benchlife)
  • 3D Xpoint wird zwischen DRAM und NAND-Flash positioniert. (Bild: Intel)
  • Ein großer Vorteil sind die geringen Latenzen. (Bild: Intel)
  • Aber auch die IOPS sollen kräftig steigen. (Bild: Intel)
Optane-Roadmap (Bild: Benchlife)

In Bezug auf den Optane Memory 8000p schreibt Bench-Life, dass Intels Dokumenten zufolge der Beschleuniger eine Plattform mit Kaby-Lake-Chips und Windows 7 oder neuer in der 64-Bit-Version benötigt. Entsprechende Vermerke gibt es seit Monaten bei den die Chipsätze wie den Z270 betreffenden Informationen, eine Hardware-Integration scheint notwendig.

Für Endkunden ist der Optane Memory 8000p nicht relevant, Intel plant aber auch reguläre SSDs mit weitaus höheren Kapazitäten und entsprechend mehr Geschwindigkeit. Ob und inwiefern heutige Consumer- oder 'Prosumer'-Software von Optane-Drives profitiert, gilt es dann herauszufinden.


eye home zur Startseite
Moe479 15. Okt 2016

ansich könnte man dann auch die statemachine endlich mal einsatztauglich realisieren...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Harting Electric GmbH & Co. KG, Espelkamp
  2. DEUTZ AG, Köln-Porz
  3. DPD Deutschland GmbH, Aschaffenburg
  4. TUI Group, Hannover


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ - Aktuell nicht bestellbar. Gelegentlich bezüglich Verfügbarkeit auf der Bestellseite...
  2. Aktuell nicht bestellbar. Gelegentlich bezüglich Verfügbarkeit auf der Bestellseite nachschauen.

Folgen Sie uns
       


  1. Globalfoundries

    AMD nutzt künftig die 12LP-Fertigung

  2. Pocketbeagle

    Beaglebone passt in die Hosentasche

  3. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  4. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  5. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  6. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche

  7. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  8. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  9. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  10. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

  1. Mobileye hat die Zusammenarbeit beendet...

    johnDOE123 | 08:31

  2. Re: die hätten vor dem unfähigen LG Köln klagen...

    Arestris | 08:29

  3. Re: Vergleich mit Asus Zenbook UX360CA-C4227T

    DeathMD | 08:21

  4. Re: Apple könnte das iPhone auch pünktlich...

    CopyUndPaste | 08:18

  5. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    logged_in | 08:09


  1. 08:11

  2. 07:21

  3. 18:13

  4. 17:49

  5. 17:39

  6. 17:16

  7. 17:11

  8. 16:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel