Abo
  • IT-Karriere:

Oppo N1: Cyanogenmod-Smartphone jetzt für 450 Euro bestellbar

Das Oppo N1 mit vorinstalliertem Cyanogenmod als Betriebssystem ist ab sofort in Oppos Onlineshop erhältlich. Mit 450 Euro kostet es genauso viel wie das reguläre N1, zusätzlich gibt es die CM-Schutzhülle kostenlos dazu.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Oppo N1 mit Cyanogenmod ist ab sofort im Onlineshop des Herstellers erhältlich.
Das Oppo N1 mit Cyanogenmod ist ab sofort im Onlineshop des Herstellers erhältlich. (Bild: Oppo)

Der chinesische Hersteller Oppo bietet ab sofort wie angekündigt sein aktuelles Top-Smartphone N1 mit vorinstalliertem Cyanogenmod als Betriebssystem im eigenen Onlineshop an. Normalerweise wird das N1 mit Android 4.2 und der Oppo-Benutzeroberfläche Color OS angeboten.

Stellenmarkt
  1. nexible GmbH, Düsseldorf
  2. über experteer GmbH, München

Die Cyanogenmod-Edition des N1 kostet mit 450 Euro genauso viel wie das reguläre N1, dazu gibt es noch eine spezielle Cyanogenmod-Schutzhülle. Über den Preis des Gerätes gab es bisher keine Informationen. Anders als die normale Version des Smartphones gibt es das Cyanogenmod-N1 nur mit 16 GByte Flash-Speicher und nicht auch mit 32 GByte. Die CM-Version des N1 ist limitiert und könnte schnell ausverkauft sein.

  • Dazu gibt es die passende Cyanogenmod-Schutzhülle. (Bild: Oppo)
  • Das Oppo N1 in der Cyanogenmod-Edition (Bild: Oppo)
  • Das Smartphone mit der drehbaren Kamera kommt mit Cyanogenmod als vorinstalliertem Betriebssystem. (Bild: Oppo)
Das Oppo N1 in der Cyanogenmod-Edition (Bild: Oppo)

Kurz vor Weihnachten 2013 hatten die Macher von Cyanogenmod verraten, dass das limitierte Cyanogenmod-Smartphone mit Cyanogenmod 10.2 ausgeliefert wird. Diese Version basiert auf Android 4.3. Zudem ist das Gerät Google-zertifiziert, bietet also ab Werk sowohl die Google-Apps als auch den Zugang zum Play Store.

5,9-Zoll-Display und drehbare 13-Megapixel-Kamera

Auffallendes Ausstattungsmerkmal des Oppo N1 ist die bewegliche Kamera mit 13 Megapixeln, Autofokus und zweifachem LED-Fotolicht. Die Kamera lässt sich um 206 Grad drehen, so dass sie sich auch als Frontkamera nutzen lässt. Zum Lieferumfang gehört die Bluetooth-Fernbedienung O-Touch, mit der der Nutzer die Kamera fernauslösen kann.

Das Display des Oppo N1 ist 5,9 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Der verwendete Quad-Core-Prozessor Snapdragon 600 von Qualcomm läuft mit einer Taktrate von 1,7 GHz, der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß.

Das Cyanogenmod-N1 kostet 450 Euro und ist momentan sofort lieferbar. Das reguläre N1 kommt mit der eigenen Oppo-Benutzeroberfläche Color OS und kostet in der 16-GByte-Version wie die Cyanogenmod-Version 450 Euro. Der Preis der 32-GByte-Version beträgt 480 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€
  2. 2,80€
  3. 3,99€
  4. (-72%) 8,30€

azeu 25. Dez 2013

dann nicht gleich mit einem 450 EUR Gerät. Auch wenn ich selbst CM-Fan bin und es auch...

vol1 24. Dez 2013

Toll. Potenzial, aber Nischenprodukt. Allein schon aufgrund der Verfügbarkeit...

Gl3b 24. Dez 2013

Bin mal gespannt wie das Telefon so ist. In seiner Verarbeitung und so weiter


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone 2 ausprobiert

Das neue ROG Phone II von Asus richtet sich an Mobile Gamer - ist angesichts der Topausstattung aber auch für alle anderen Nutzer interessant.

Asus ROG Phone 2 ausprobiert Video aufrufen
Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

    •  /