Abo
  • Services:
Anzeige
Find 7 kommt mit einem 5,5 Zoll großen Display.
Find 7 kommt mit einem 5,5 Zoll großen Display. (Bild: Oppo)

Oppo Find 7 5,5-Zoll-Smartphone mit 2.560 x 1.440 Pixeln

Find 7 heißt ein kommendes Smartphones des chinesischen Herstellers Oppo. Das Android-Smartphone mit 5,5-Zoll-Display soll sich nicht größer anfühlen als ein 5-Zoll-Gerät. Das Find-7-Display hat dabei eine sehr hohe Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln.

Anzeige

Oppo hat auf Google+ erste Details zu einem neuen Smartphone namens Find 7 bekanntgegeben. Anders als es die Bezeichnung vermuten lässt, ist es allerdings kein 7-Zoll-Gerät, sondern eines mit einem 5,5 Zoll großen Display. Oppo verspricht dabei, dass es sich nicht so groß anfühlt, sondern eher den Eindruck eines Smartphones mit 5-Zoll-Display vermitteln soll.

Oppo hat noch nicht viele Details zum Find 7 bekanntgegeben, das wohl der Nachfolger des Find 5 sein soll. Das 5,5 Zoll große Display liefert eine sehr hohe Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln, üblicherweise beträgt derzeit bei Smartphones mit großen Displays die höchste Auflösung 1.920 x 1.080 Pixel.

Xplay 3S hat ebenfalls eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln

In diesem Monat hatte der chinesische Hersteller Vivo mit dem Xplay 3S ein 6-Zoll-Smartphone gezeigt, dessen Display ebenfalls die hohe Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln erreicht. Allerdings ist die Pixeldichte geringer als beim Find 7, weil die Displayfläche bei gleicher Auflösung größer ist.

Derzeit ist unklar, ob das Vivo- oder das Oppo-Smartphone das erste auf dem Weltmarkt verfügbare Smartphone mit einer so hohen Displayauflösung sein wird. Allerdings ist es derzeit eher fraglich, dass es das Xplay 3S auch in Deutschland geben wird, während als sicher gilt, dass Oppo auch das Find 7 hierzulande zumindest per Onlineshop verkauft.

Weitere technische Details zum Find 7 liegen noch nicht vor, allerdings ist mit einer guten technischen Ausstattung zu rechnen. Denn bereits Oppos Find 5 hatte einen Quad-Core-Prozessor, 2 GByte Arbeitsspeicher, eine 13-Megapixel-Kamera, einen NFC-Chip und Dual-Band-WLAN. Voraussichtlich wird das Find 7 noch eine bessere Ausstattung erhalten. LTE-Unterstützung fehlte dem Find 5 noch, das Kunden in Deutschland seit Ende Mai 2013 kaufen können. Das Find 7 wird wohl mindestens mit Android 4.2 laufen, vielleicht erscheint es aber auch schon mit Android 4.3.

Noch gibt es von Oppo keine Informationen dazu, wann und zu welchem Preis das Find 7 auf den Markt kommen wird. Es ist aber damit zu rechnen, dass die ganz offizielle Gerätevorstellung nicht mehr lange auf sich warten lässt, denn üblicherweise gibt es von Oppo erste Vorabinformationen kurz vor der offiziellen Ankündigung.


eye home zur Startseite
mysimon 17. Jan 2014

Der wird NIEMALS über 500€ sein.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Süddeutsche Krankenversicherung a.G., Fellbach bei Stuttgart
  3. AEVI International GmbH, Paderborn
  4. BVU Beratergruppe Verkehr + Umwelt GmbH, Freiburg im Breisgau


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

Indiegames-Rundschau: Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
Indiegames-Rundschau
Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  3. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler

Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

  1. Re: Solche Lootboxen gibt es doch schon ewig....

    SanderK | 21:28

  2. Kein Mensch arbeitet mehr für öffentliche Betreiber

    Edelfried | 21:27

  3. Re: buffer overflows

    ML82 | 21:27

  4. Re: Kaum einer will Glasfaser

    RipClaw | 21:26

  5. Re: Ich weis ja nicht, warum man hier versucht...

    matzems | 21:26


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel