• IT-Karriere:
  • Services:

Oppo Find 7: 5,5-Zoll-Smartphone mit 2.560 x 1.440 Pixeln

Find 7 heißt ein kommendes Smartphones des chinesischen Herstellers Oppo. Das Android-Smartphone mit 5,5-Zoll-Display soll sich nicht größer anfühlen als ein 5-Zoll-Gerät. Das Find-7-Display hat dabei eine sehr hohe Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln.

Artikel veröffentlicht am ,
Find 7 kommt mit einem 5,5 Zoll großen Display.
Find 7 kommt mit einem 5,5 Zoll großen Display. (Bild: Oppo)

Oppo hat auf Google+ erste Details zu einem neuen Smartphone namens Find 7 bekanntgegeben. Anders als es die Bezeichnung vermuten lässt, ist es allerdings kein 7-Zoll-Gerät, sondern eines mit einem 5,5 Zoll großen Display. Oppo verspricht dabei, dass es sich nicht so groß anfühlt, sondern eher den Eindruck eines Smartphones mit 5-Zoll-Display vermitteln soll.

Stellenmarkt
  1. Fontanestadt Neuruppin, Neuruppin
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Oppo hat noch nicht viele Details zum Find 7 bekanntgegeben, das wohl der Nachfolger des Find 5 sein soll. Das 5,5 Zoll große Display liefert eine sehr hohe Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln, üblicherweise beträgt derzeit bei Smartphones mit großen Displays die höchste Auflösung 1.920 x 1.080 Pixel.

Xplay 3S hat ebenfalls eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln

In diesem Monat hatte der chinesische Hersteller Vivo mit dem Xplay 3S ein 6-Zoll-Smartphone gezeigt, dessen Display ebenfalls die hohe Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln erreicht. Allerdings ist die Pixeldichte geringer als beim Find 7, weil die Displayfläche bei gleicher Auflösung größer ist.

Derzeit ist unklar, ob das Vivo- oder das Oppo-Smartphone das erste auf dem Weltmarkt verfügbare Smartphone mit einer so hohen Displayauflösung sein wird. Allerdings ist es derzeit eher fraglich, dass es das Xplay 3S auch in Deutschland geben wird, während als sicher gilt, dass Oppo auch das Find 7 hierzulande zumindest per Onlineshop verkauft.

Weitere technische Details zum Find 7 liegen noch nicht vor, allerdings ist mit einer guten technischen Ausstattung zu rechnen. Denn bereits Oppos Find 5 hatte einen Quad-Core-Prozessor, 2 GByte Arbeitsspeicher, eine 13-Megapixel-Kamera, einen NFC-Chip und Dual-Band-WLAN. Voraussichtlich wird das Find 7 noch eine bessere Ausstattung erhalten. LTE-Unterstützung fehlte dem Find 5 noch, das Kunden in Deutschland seit Ende Mai 2013 kaufen können. Das Find 7 wird wohl mindestens mit Android 4.2 laufen, vielleicht erscheint es aber auch schon mit Android 4.3.

Noch gibt es von Oppo keine Informationen dazu, wann und zu welchem Preis das Find 7 auf den Markt kommen wird. Es ist aber damit zu rechnen, dass die ganz offizielle Gerätevorstellung nicht mehr lange auf sich warten lässt, denn üblicherweise gibt es von Oppo erste Vorabinformationen kurz vor der offiziellen Ankündigung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 429,57€ (Bestpreis!)
  2. (heutige Tagesangebote: u. a. Huawei MateBook D 13 + Huawei Freebuds 3 für 876,34€, Xiaomi Mi...
  3. (u. a. VU+ Zero 4K, Kabel-/Terr.-Receiver für 134,90€, Hasbro Nerf Laser Ops DeltaBurst für 19...

mysimon 17. Jan 2014

Der wird NIEMALS über 500€ sein.


Folgen Sie uns
       


Streamen und Aufnehmen in OBS Studio - Tutorial

Wir erläutern in einem kurzen Video die Grundfunktionen von OBS-Studio.

Streamen und Aufnehmen in OBS Studio - Tutorial Video aufrufen
Horror-Thriller Unsubscribe: Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde
Horror-Thriller Unsubscribe
Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde

Zwei US-Filmemacher haben mit Zoom den Horror-Film Unsubscribe gedreht. Sie landeten damit sogar an der Spitze der US-Box-Office-Charts. Zumindest für einen Tag.
Von Peter Osteried

  1. Film Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
  2. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  3. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?

Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
Threefold
Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
Von Boris Mayer

  1. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

    •  /