Abo
  • Services:
Anzeige
Das Oppo Find 5 kommt auch nach Deutschland.
Das Oppo Find 5 kommt auch nach Deutschland. (Bild: Oppo)

Oppo Find 5: 5-Zoll-Smartphone kommt auch nach Deutschland

Das Oppo Find 5 kommt auch nach Deutschland.
Das Oppo Find 5 kommt auch nach Deutschland. (Bild: Oppo)

Das vor kurzem in China vorgestellte Android-Smartphone Oppo Find 5 wird auch in Deutschland auf den Markt kommen. Dies kündigte der Hersteller jetzt auf seiner offiziellen Facebook-Seite an.

Der chinesische Hersteller Oppo hat über die Weihnachtsfeiertage bekanntgegeben, sein neues Android-Smartphone Find 5 in Deutschland anbieten zu wollen. Laut einem Teaser-Bild auf Oppos Facebook-Seite wird das 5-Zoll-Gerät zudem in zahlreichen weiteren Ländern auf den Markt kommen. Bisher war nur der Marktstart in China und den USA bekannt. Außerdem wird es auch eine Variante mit höherem internem Speicher geben.

Anzeige
  • Das Oppo Find 5 wird auch in Deutschland erscheinen. (Bild: Oppo)
  • Der 5 Zoll große Bildschirm hat eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. (Bild: Oppo)
  • Das Smartphone ist 8,9 mm dünn. (Bild: Oppo)
  • Die Kamera auf der Rückseite hat 13 Megapixel. (Bild: Oppo)
  • Einen konkreten Preis für den Verkauf des Oppo Find 5 in Deutschland nennt der Hersteller noch nicht. (Bild: Oppo)
Das Oppo Find 5 wird auch in Deutschland erscheinen. (Bild: Oppo)

Oppo zufolge wird das Find 5 in folgenden Ländern erscheinen: USA, Kanada, Großbritannien, Spanien, Australien, Deutschland, Frankreich, Belgien, Malaysia, Schweden, Singapur, Finnland, Griechenland, Dänemark, Neuseeland, Norwegen, Japan und Hongkong. Einen Zeitplan zur Veröffentlichung nennt der Hersteller bei Facebook nicht.

Gegenüber Engadget.com hat Oppo jedoch erklärt, die genannten Märkte innerhalb des ersten Quartals 2013 bedienen zu wollen. Den internationalen Marktstart möchte Oppo demnach möglichst bald nach dem China-Start des Smartphones Anfang Januar 2013 durchführen. Die veröffentlichte Liste der Absatzmärkte sei nur ein Auszug, hieß es weiter.

Hohe Pixeldichte und Quad-Core-Prozessor

Das Oppo Find 5 hat ein 5 Zoll großes IPS-Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Die Pixeldichte beträgt 441 ppi. Das iPhone 5 hat im Vergleich dazu 326 ppi, das Galaxy Note 2 von Samsung 267 ppi.

Im Inneren des Find 5 arbeitet Qualcomms Quad-Core-Prozessor Snapdragon S4 Pro APQ8064 mit 1,5 GHz. Die GPU ist eine Adreno 320. Der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß. Das Smartphone wurde mit 16 GByte und 32 GByte internem Speicher angekündigt, ein Steckplatz für Speicherkarten scheint nicht eingebaut zu sein.

Auf der Rückseite ist eine Kamera mit 13 Megapixeln, Autofokus und LED-Licht eingebaut. Die Maße des Smartphones sind 141,8 x 68,8 x 8,9 mm. Das Gewicht beträgt ca. 165 Gramm. Der Akku hat eine Kapazität von 2.510 mAh, zur Laufzeit gibt es keine Angaben. Ausgeliefert wird das Gerät mit Android 4.1 alias Jelly Bean. Ob das Gerät ein Update auf Android 4.2 erhalten wird, ist noch nicht bekannt.

Noch keine konkreten Preise für Deutschland genannt

Das Teaser-Bild nennt für die 16-GByte-Variante einen Preis von 499 US-Dollar. Das sind umgerechnet etwa 377 Euro. Die Version mit 32 GByte internem Speicher wird 569 US-Dollar kosten, was knapp 430 Euro entspricht. Zu den Preisen dürften noch Mehrwertsteuer und ein Aufschlag für die Gewährleistung hinzukommen. Was die Geräte letztlich in Deutschland wirklich kosten werden, verrät Oppo nicht.


eye home zur Startseite
XDKOwner 28. Dez 2012

Ich auch...aber bei den Preisen, kann man ne Menge erwarten.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Hamburg
  2. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Leverkusen
  3. AKDB, Regensburg
  4. Alte Hansestadt Lemgo, Lemgo


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Aendert sich der Azimut von Start zu Start ?

    FreierLukas | 19:52

  2. Re: kann ich demnächst meine Notdurft auch in der...

    deutscher_michel | 19:52

  3. Re: SMR klackert

    Poison Nuke | 19:51

  4. Re: Die Xiaomi-App übermittelt den Standort

    logged_in | 19:46

  5. Re: Geht heute schon Ohne CLoud

    Neuro-Chef | 19:46


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel