Oppo A16: Oppo bringt neues Einsteiger-Smartphone für 180 Euro

Das Oppo A16 kommt mit grundlegender Ausstattung und kostet zum Marktstart sogar nur 160 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Oppo A16
Das Oppo A16 (Bild: Oppo)

Der chinesische Hersteller Oppo hat mit dem A16 ein neues Android-Smartphone im Einsteigersegment vorgestellt. Das Oppo A16 bietet alle grundlegenden Funktionen eines Smartphones, bei zahlreichen Ausstattungsmerkmalen müssen Käufer angesichts des Preises aber Kompromisse eingehen.

Stellenmarkt
  1. Senior Consultants (m/w/d) im Bereich HR
    Binder Consulting Unternehmensberatung GmbH, München, Frankfurt
  2. Informatiker als IT-Mitarbeiter (m/w/d)
    Max-Planck-Institut für Chemie (Otto-Hahn-Institut), Mainz
Detailsuche

So hat das LC-Display eine Größe von 6,5 Zoll, dabei aber nur eine Auflösung von 1.600 x 720 Pixeln. Die maximale Helligkeit soll Oppo zufolge bei 550 cd/m² lieben, die minimale Helligkeit bei 2 cd/m². Im Inneren des A16 steckt ein Helio-G35-SoC von Mediatek mit maximal 2,3 GHz.

Der Arbeitsspeicher ist 4 GByte groß, der interne Flash-Speicher 64 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis zu einer Größe von 256 GByte ist eingebaut. Auf der Rückseite hat das Oppo A16 eine Dreifachkamera, deren Hauptkamera einen 13-Megapixel-Sensor verwendet. Die Kamera hat einen PDAF-Autofokus.

Frontkamera in Notch verbaut

Unterstützt wird die Hauptkamera durch eine Porträtkamera und eine Makrokamera, jeweils mit 2 Megapixeln. Die in einer Notch eingebaute Frontkamera hat 8 Megapixel. Videos lassen sich mit dem A16 maximal in Full HD aufnehmen.

  • Das Oppo A16 (Bild: Oppo)
  • Das Oppo A16 (Bild: Oppo)
  • Das Oppo A16 (Bild: Oppo)
Das Oppo A16 (Bild: Oppo)
OPPO A16 Smartphone, 5.000 mAh Akku, 6,52 Zoll LCD Display mit 16,7 Millionen Farben, 13 MP KI Triplekamera, 64 GB Speicher, 4 GB Arbeitsspeicher, USB-C, Bluetooth 5.0, Dual-SIM, Crystal Black
Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Das Oppo A16 unterstützt kein 5G, was in dieser Preisklasse normal ist. Der Akku hat eine Nennladung von 5.000 mAh, Oppo erwähnt im technischen Datenblatt kein Schnellladen. Ausgeliefert wird das Smartphone mit dem auf Android 11 basierenden Color OS 11.1.

Das Oppo A16 kostet regulär 180 Euro und soll ab sofort erhältlich sein. Bis zum 10. September 2021 gibt es das Smartphone bei Amazon für 160 Euro. Oppo hat auch das A16s vorgestellt, das komplett baugleich zum A16 ist - der einzige Unterschied ist der Umstand, dass das A16s bei Vodafone mit einem Vertrag angeboten wird.

Nachtrag vom 2. September 2021, 15:32 Uhr

Oppo hat im Nachgang die technischen Informationen zum A16 an zwei Stellen geändert. Die Hauptkamera auf der Rückseite hat, anders als zunächst angekündigt, doch einen Autofokus. Zudem ist als SoC der Helio G35 verbaut, nicht der Helio P35. Wir haben beides korrigiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Y - The Last Man
Eine Welt der Frauen

Vor knapp 20 Jahren wurde das erste Comic-Heft veröffentlicht, einige Jahre war die Fernsehserie Y - The Last Man in Entwicklung. Jetzt ist sie endlich bei Disney+.
Eine Rezension von Peter Osteried

Y - The Last Man: Eine Welt der Frauen
Artikel
  1. Huawei und Xiaomi: Litauen warnt vor chinesischen 5G-Smartphones
    Huawei und Xiaomi
    Litauen warnt vor chinesischen 5G-Smartphones

    Die litauische Regierung rät von der Nutzung chinesischer Smartphones ab. Diese könnten heruntergeladene Inhalte zensieren.

  2. CMOS-Batterie: Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet
    CMOS-Batterie
    Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet

    Sony hat mit Firmware 9.0 für die Playstation 4 ein großes Problem gelöst: eine leere CMOS-Batterie kann die Konsole nicht mehr zerstören.

  3. Call of Duty: Vanguard schon in der Beta von Cheatern geplagt
    Call of Duty
    Vanguard schon in der Beta von Cheatern geplagt

    Die uralte Code-Basis fällt Activision auf die Füße. Schon jetzt klagen Spieler der Beta-Version des neuen Call of Duty über Cheater.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • Gran Turismo 7 25th Anniversary PS4/PS5 vorbestellbar 99,99€ • Samsung T7 Portable SSD 1TB 105,39€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • Astro Gaming A20 + Deathloop PS5 139,99€ [Werbung]
    •  /