Abo
  • IT-Karriere:

Operation Payback: Skype gab Nutzerdaten ohne Gerichtsbeschluss weiter

Skype hat ohne Gerichtsbeschluss die Daten eines 16-jährigen Benutzers an Sicherheitsunternehmen weitergeleitet. Das Unternehmen gab die Daten an die Behörden weiter. Der Wikileaks-Sympathisant hatte sich an der DDoS-Attacke unter dem Namen Operation Payback beteiligt.

Artikel veröffentlicht am ,
Skype soll ohne behördliche Aufforderung persönliche Daten weitergegeben haben.
Skype soll ohne behördliche Aufforderung persönliche Daten weitergegeben haben. (Bild: Skype)

Der Voice-over-IP-Anbieter Skype hat in den Niederlanden die persönlichen Daten eine 16-jährigen Nutzers an das Sicherheitsunternehmen iSight Partners weitergeleitet - ohne behördliche Aufforderung. Das wiederum leitete die Daten an die niederländischen Behörden weiter. Der 16-Jährige sei an den DDoS-Angriffen beteiligt gewesen, die unter dem Namen Operation Payback liefen.

Stellenmarkt
  1. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm
  2. Etkon GmbH, Gräfelfing

Kurz nach der Protestaktion gegen die Kontensperrung von Wikileaks durch Bezahldienste und Kreditkartenfirmen wurde das Sicherheitsunternehmen iSight Partners aus Dallas damit beauftragt, die DDoS-Angriffe zu untersuchen. Nur wenige Tage nach Operation Payback wurde der 16-jährige Wikileaks-Sympathisant von den niederländischen Behörden festgenommen.

Behörden erhielten Klarname und Adresse

Laut Polizeiakten, die der niederländischen Webseite nu.nl vorliegen, konzentrierten sich die Ermittlungen der niederländischen Polizei auf zwei Personen, darunter auf den 16-Jährigen. Das Sicherheitsunternehmen hatte die von Skype erhaltenen Daten an die Behörden weitergeleitet, darunter die E-Mail-Adresse, Benutzername, seinen echten Namen und seine Adresse.

Der iSight-Chef Joep Gommers sagte, er sei auf das Pseudonym des Wikileaks-Sympathisanten über Instant-Messaging aufmerksam geworden. Er habe zunächst die Behörden kontaktiert und ihnen die Zugangsdaten versprochen. Daraufhin sei er an Skype herangetreten. Der Voice-over-IP-Anbieter ist ein Klient der Sicherheitsfirma und gehörte damals noch nicht zu Microsoft. Skype habe ihm bereitwillig die Daten überlassen, sagte Gommers zu nu.nl.

Weitergabe ohne Gerichtsbeschluss problematisch

Normalerweise kooperiere seine Firma nicht ohne weiteres mit Behörden, sagte Gommers. In diesem Fall habe iSight Partners jedoch eine Ausnahme gemacht - im Interesse der Öffentlichkeit. Das sei, als ob iSight Partners einen Einbruch in der Nachbarschaft beobachtet und den Einbruch den Behörden gemeldet hätte.

Der Professor für Recht an der Universität Leiden, Gerrit-Jan Zwenne, sei überrascht von der Reihenfolge der Ereignisse, sagte er zu nu.nl. Er gehe davon aus, dass die Freigabe der persönlichen Daten erst durch einen Gerichtsbeschluss erfolgen dürfe. Er wisse nicht, ob die Weitergabe der Informationen im Rahmen der niederländischen Kommunikationsgesetze überhaupt erlaubt sei und ob die Behörden so erworbene Daten nutzen dürften.

Auf Anfrage von nu.nl sagte ein Skype-Sprecher, sein Unternehmen nehme den Datenschutz sehr ernst. Ohne Gerichtsbeschluss dürfen keine Daten weitergegeben werden. Es werde geprüft, unter welchen Umständen die Daten an das Sicherheitsunternehmen weitergegeben wurden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,99€, Pillars of Eternity II für 16,99€, Devil May...
  2. 699,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  4. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...

Ben Dover 06. Nov 2012

Echt lieber über nix nachdenken, nix machen, die Schnauze halten sich alles gefallen...

elgooG 06. Nov 2012

Ausnahmsweise wurden einem Bürger seine Rechte auf Datenschutz aberkannt? Darf ich nun...

Parsoleathi 05. Nov 2012

Ich hab gelesen, dass iSIGHT eine private Sicherheitsfirma beauftragt hat den Fall zu...

Parsoleathi 05. Nov 2012

Da hat wohl Jemand zu oft Hackers geschaut und wollte auch mal cool sein... Das typische...

Trockenobst 05. Nov 2012

wenn man die Maschine bekämpft. Erste Regel des Untergrundkampfes. Gilt auch für Firmen...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Switch Lite - Test

Die Nintendo Switch Lite sieht aus wie eine Switch, ist aber kompakter, leichter und damit gerade unterwegs eine sinnvolle Wahl - trotz einiger fehlender Funktionen.

Nintendo Switch Lite - Test Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  2. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  3. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

    •  /