• IT-Karriere:
  • Services:

Opera Payment Exchange: OPX soll Zahlung mit Opera Mini vereinfachen

Opera startet mit dem Opera Payment Exchange (OPX) eine Zahlungslösung für Nutzer von Opera Mini. OPX fungiert dabei als Bindeglied zwischen Content-Anbietern und Netzbetreibern.

Artikel veröffentlicht am ,
OPX für Opera Mini
OPX für Opera Mini (Bild: Opera)

Den weltweit rund 160 Millionen Nutzern von Opera Mini will Opera künftig das Bezahlen per Handy erleichtern und startet das Opera Payment Exchange. OPX stellt App-Entwicklern und Content-Anbietern APIs zur Verfügung, um mobile Zahlungslösungen innerhalb von Opera Mini abzuwickeln.

Stellenmarkt
  1. Analytic Company GmbH, Hamburg
  2. Stabilus GmbH, Koblenz, Langenfeld, Aichwald

Nutzern will Opera dabei ein sicheres und vertrauenswürdiges mobiles Bezahlsystem an die Hand geben, während Websitebetreiber ihre Umsätze maximieren können sollen. Netzbetreibern soll OPX zusätzliche Einnahmen bescheren und für Payment-Anbieter sollen die Schnittstellen vereinfacht werden.

Opera arbeitet bei OPX mit Partnern wie Inmobi Smartpay, Yandex.Money und Bango zusammen. Im kommenden Jahr sollen weitere Partner eingebunden und der Dienst in weiteren Regionen angeboten werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Toshiba N300 8 TB für 149,90€ und Gehäuselüfter von NZXT)
  2. (u. a. Battlefield V PC Download für 14,99€ und Battlefield 1 PC Download für 7,99€)
  3. (u. a. Battlefield Promo mit Battlefield V Definitive Edition für 24,99€, Star Wars Battlefront...
  4. 382,69€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Apple Macbook Air M1 - Test

Kann das Notebook mit völlig neuem und eigens entwickeltem System-on-a-Chip überzeugen? Wir sind überrascht, wie sehr das der Fall ist.

Apple Macbook Air M1 - Test Video aufrufen
    •  /