Abo
  • Services:
Anzeige
Opera 45
Opera 45 (Bild: Opera Software)

Opera 45: Browser vereinfacht Zugriff auf Whatsapp, Telegram und Co.

Opera 45
Opera 45 (Bild: Opera Software)

Eine neue Version des Browsers Opera will den Zugriff auf Messenger-Dienste vereinfachen. Whatsapp, Telegram und der Facebook Messenger werden als Webclients in eine spezielle Seitenleiste eingebunden - inklusive Benachrichtigung bei neuen Nachrichten.

Opera Software hat eine neue Version seines Browsers veröffentlicht. Als wesentliche Neuerung gibt es die Integration drei ausgewählter Messenger-Dienste. Diese werden in einer gesonderten Seitenleiste eingebunden, der Zugriff auf sie erfolgt über die Webseite der betreffenden Anbieter. Auch die Anmeldung erfolgt über die betreffende Webseite und soll verschlüsselt erfolgen.

Anzeige

Derzeit unterstützt Opera 45 die Messenger-Dienste Whatsapp, Telegram sowie den Facebook Messenger. Sobald neue Nachrichten eingehen, werden diese mit einem blinkenden Symbol in der Seitenleiste angezeigt. Anwender sollen dadurch bequem auf neue Nachrichten hingewiesen werden.

Umschaltung verschiedener Dienste

Die Messenger-Fenster können parallel zu normalen Webseiten im Browser angezeigt werden, um möglichst unterbrechungsfrei auf Messenger-Nachrichten reagieren zu können. Außerdem kann mit dem Tastenkürzel Strg-Shift-M zwischen den jeweiligen Messenger-Diensten gewechselt werden. Der Nutzer kann keine anderen Messenger-Dienste hinzufügen. In der Seitenleiste von Opera ist auch ein Zugriff auf Lesezeichen und RSS-Nachrichten möglich.

Unter anderem Vivaldi erlaubt eine vergleichbare Einbindung von Messenger-Diensten. Diese werden dabei als Webpanel in den Browser integriert und können ebenfalls parallel zu Webseiten verwendet werden. Auch hier wird der Webseitenzugriff auf die Dienste genutzt. Im Unterschied zum Ansatz von Opera können Vivaldi-Nutzer beliebige Dienste entsprechend integrieren, die gar nichts mit Messaging zu tun haben müssen. So kann auf diesem Wege Feedly in den Browser integriert werden.

Neue Oberfläche

Mit der neuen Opera-Version gibt es auch eine neu gestaltete Oberfläche, die moderner wirken soll und auf allen Plattformen die gleiche Darstellung bieten sollte. Der Anwender kann zwischen einem hellen und dunklen Theme wählen. Opera 45 nutzt als Rendering Engine Chromium 58.

Opera 45 gibt es kostenlos für Windows, Mac und Linux.


eye home zur Startseite
ArcherV 11. Mai 2017

Nicht jeder will Twitter.

ArcherV 11. Mai 2017

In Sachen der Performance merke ich da nichts von. Wesentlich schneller als Firefox und co.

xenofit 11. Mai 2017

Wenn es um die CPU Auslastung und vor allem Videoencoding geht. Ich benutzte auf meinem...

CyberDot 10. Mai 2017

Ich find ja Opera Neon toll, der hat mal n neues Design, läuft gut, obwohl er in der Beta...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Nash Direct GmbH, München/Ismaning
  2. via Harvey Nash GmbH, München oder Frankfurt
  3. MVV EnergySolutions GmbH, Mannheim
  4. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf Kameras und Objektive
  2. 199,99€ statt 479,99€ - Ersparnis rund 58%
  3. ab 14,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Docsis 3.0

    Huawei erreicht 1,6 GBit/s mit altem Kabelnetzstandard

  2. Tasty One Top

    Buzzfeed stellt vernetzte Kochplatte vor

  3. Automated Valet Parking

    Lass das Parkhaus das Auto parken!

  4. Log-in-Allianz

    Prosieben, GMX und Zalando starten Single-Sign-on-Dienst

  5. Andreas Kaufmann

    Leica-Chef träumt vom eigenen Kamera-Smartphone

  6. Elektromobilität

    Porsche kommt in die Formel E

  7. Keylogger

    Arbeitgeber dürfen Mitarbeiter nicht generell ausspähen

  8. Schulden

    Toshiba-Partner und Geldgeber wollen Insolvenzverfahren

  9. Sysadmin Day 2017

    Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte!

  10. Ipod Touch günstiger

    iPod Nano und iPod Shuffle eingestellt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computermuseum Stuttgart: Als Computer noch ganze Räume füllten
Computermuseum Stuttgart
Als Computer noch ganze Räume füllten
  1. Studio Wildcard Server-Neustart bei Ark Survival Evolved abgesagt
  2. Huawei Neue Rack- und Bladeserver für Azure Stack vorgestellt
  3. Android für PCs Jide stellt Remix OS ein

Surface Laptop im Test: Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
Surface Laptop im Test
Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  1. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter
  2. iFixit-Teardown Surface Laptop ist fast nicht reparabel
  3. Surface Studio Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

  1. Re: Ich habe in den Spiegel geschaut

    eugenJohannes | 12:54

  2. Re: So what?!?

    ChMu | 12:54

  3. Englisch 6

    RaphvsMaximvs | 12:53

  4. Re: Da sind die Admins selbst dran schuld

    TC | 12:52

  5. Re: Hier mal meine Admin Erfahrung

    Quantumsuicide | 12:51


  1. 12:45

  2. 12:29

  3. 11:58

  4. 11:47

  5. 11:34

  6. 11:20

  7. 11:06

  8. 10:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel