Abo
  • IT-Karriere:

Opera 38: Browser verspricht längere Notebook-Akkulaufzeit

Die neue Version des Opera-Browsers erhält einen speziellen Stromsparmodus. Mit diesem Schritt soll sich die Akkulaufzeit eines Notebooks entsprechend verlängern lassen. Aber auch die Hitzeentwicklung innerhalb eines Notebooks wird damit verringert.

Artikel veröffentlicht am ,
Opera 38 mit speziellem Stromsparmodus
Opera 38 mit speziellem Stromsparmodus (Bild: Screenshot Golem.de)

Allgemein verringern Browser die Akkulaufzeit eines Notebooks erheblich, wenn viele Tabs geöffnet sind. Diesem Umstand will Opera mit einem speziellen Stromsparmodus entgegenwirken. Knapp vier Wochen konnten Interessierte den Stromsparmodus in einer Vorabversion testen, jetzt steht die finale Version des Browsers mit der Neuerung zum Herunterladen bereit.

Verringerte Prozessorbelastung durch Hintergrund-Tabs

Stellenmarkt
  1. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  2. RUAG Defence Deutschland GmbH, Wedel bei Hamburg

Der Hersteller verspricht bei aktiviertem Stromsparmodus eine Verlängerung der Akkulaufzeit eines Notebooks von bis zu 50 Prozent im Vergleich zum Einsatz von Google Chrome oder einer älteren Opera-Version. Dafür nutzt Opera Mechanismen, mit denen vor allem die Prozessorbelastung durch Hintergrund-Tabs reduziert werden soll. Dadurch soll sich auch die Hitzeentwicklung innerhalb eines Notebooks verringern.

Bei aktiviertem Stromsparmodus soll allgemein der Prozessor weniger oft durch Hintergrund-Tabs geweckt werden, indem Javascript-Timer optimiert werden. Nicht verwendete Plugins sowie alle Animationen innerhalb der Oberfläche werden generell pausiert.

Anpassungen bei der Videowiedergabe

Weitere Optimierungen werden bei der Videowiedergabe angewendet. So wird die Framerate bei der Wiedergabe von Videos generell auf 30 Frames pro Sekunde reduziert und der Browser achtet verstärkt darauf, dass Hardware-Codecs bei der Wiedergabe von Videos verwendet werden. Mit all diesen Maßnahmen soll der übliche Umgang mit dem Browser nicht beeinträchtigt werden, verspricht der Hersteller.

Der Stromsparmodus aktiviert sich nicht automatisch. Sobald das Notebook nicht mehr mit einem Netzteil verbunden ist, blendet sich zwar ein Icon neben die URL-Leiste ein, der Stromsparmodus bleibt aber dennoch aus. Ein Klick auf das Icon erlaubt es, den Stromsparmodus einzuschalten. Erst wenn der Akkustand des Notebooks 20 Prozent erreicht, empfiehlt der Browser von sich aus die Aktivierung des Stromsparbetriebs - schaltet ihn aber auch dann nicht automatisch an.

Opera 38 steht zum Herunterladen für Windows, Mac und Linux bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

DebugErr 08. Jun 2016

Javascript-Timer verlangsamen? Gibt es schon seit IE7. =D Seit Vista ist das in den...

Geistesgegenwart 08. Jun 2016

Naja Vivaldi ist schon ein gänzlich anderer Browser auch mit anderem Fokus (die UI in...


Folgen Sie uns
       


Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019)

Der transparente OLED-Fernseher von Panasonic rückt immer näher. Auf der Ifa 2019 steht ein Prototyp, der schon jetzt Einrichtungsideen in den Kopf ruft.

Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    FX Tec Pro 1 im Hands on: Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro
    FX Tec Pro 1 im Hands on
    Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro

    Ifa 2019 Smartphones mit physischer Tastatur sind oft klobig - anders das Pro 1 des Startups FX Tec. Das Gerät bietet eine umfangreiche Tastatur mit gutem Druckpunkt und stabilem Slide-Mechanismus - wie es in einem ersten Kurztest beweist. Zusammengeklappt ist das Smartphone überraschend dünn.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Galaxy A90 5G Samsung präsentiert 5G-Smartphone für 750 Euro
    2. Huami Neue Amazfit-Smartwatches kommen nach Deutschland
    3. The Wall Luxury Samsungs Micro-LED-Display kostet 450.000 Euro

    How to von Randall Munroe: Alltagshilfen für die Nerd-Seele
    How to von Randall Munroe
    Alltagshilfen für die Nerd-Seele

    "Ein Buch voll schlechter Ideen" verspricht XKCD-Autor Randall Munroe mit seinem neuen Werk How to. Es bietet einfache Anleitungen für alltägliche Aufgaben wie Freunde zu finden. Was kann bei dem absurden Humor des Autors schon schief gehen? Genau: Nichts!
    Eine Rezension von Sebastian Grüner


        •  /