Abo
  • Services:

Opera 16: Neue Hauptversion trotz langweiliger Änderungen

Auch Opera macht jetzt mit bei der schnellen Erhöhung der Versionsnummern. Die neue Version 16 bringt vor allem Dinge, die eigentlich nur einen Versionssprung hinter dem Punkt wert wären. Die Hauptneuerung ist eigentlich nur eine Wiedereinführung einer alten Opera-Funktion.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Hauptversion bringt alte Neuerungen.
Neue Hauptversion bringt alte Neuerungen. (Bild: Opera)

Mit dem Engine-Wechsel hat Opera auch die Strategie zur Versionsnummerierung verändert. Die wird jetzt vor allem bei dem ersten großen Update von Opera 15 deutlich. Opera 15 war Anfang Juli 2013 ein Neuanfang für den Browserentwickler. Statt der Presto-Engine aus der Version 12 wird nun Googles Open-Source-Projekt Chromium als Grundlage verwendet. Die neue Version 16 setzt auf Chromium 29.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Die Hauptneuerung von Opera 16 ist laut Changelog die Wiedereinführung der Autofill-Funktion, mit der persönliche Daten automatisch in Formularfelder eingefügt werden. Zudem unterstützt der Browser Geolocation, ebenfalls eine Funktion, die Opera 12 längst bietet.

Weitere Verbesserungen betreffen die Stabilität des Browsers, die Erweiterung der Tastenkürzel und der Präsentationsmodus auf dem Mac. Zudem hat Opera Software die Integration in das Startmenü und die Taskleiste verbessert.

Opera Software folgt damit beim eigenen Browser der Veröffentlichungsstrategie von Mozilla mit Firefox und Google mit Chrome. Offenbar wird es in Zukunft zwar immer wieder große Versionssprünge geben, aber großartige Neuerungen sind nicht unbedingt zu erwarten, wie das Opera-16-Update zeigt. Zudem müssen die Entwickler noch Funktionen des alten Opera-Browsers nachrüsten. Manch ein Anwender scheute den Sprung von Opera 12 auf Opera 15, weil Funktionen fehlen, das ist auch mit Opera 16 noch so.

Es fehlen etwa die Synchronisation per Opera Link oder die von vielen Opera-Nutzern liebgewonnene einfache Verwaltbarkeit der (geschlossenen) Tabs. An diesen Funktionen arbeitet die Firma eigenen Angaben zufolge. Wann sie wieder kommen und wie viele Hauptversionen dafür veröffentlicht werden, ist allerdings nicht bekannt.

Wer die neue Opera-Hauptversion herunterladen möchte, findet sie auf der Homepage von Opera Software. Opera-12-Nutzern wird die 16er Version nicht über die Aktualisierung angeboten. Sie müssen, wenn sie denn wollen, das Update manuell durchführen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 127,90€ (effektiver Preis für SSD 107,90€)
  2. (u. a. Battlefield 5, FIFA 19, Battlefront 2, NHL 19)
  3. (u. a. FIFA 19, New Super Mario Bros. U Deluxe, Donkey Kong Contry)
  4. (aktuell u. a. Ryzen 7 2700X 299€, Playstation-Store-Guthaben für 18,40€ statt 20€ oder...

ThomasBeste 04. Okt 2013

Meiner Meinung nach der beste Browser mit den nützlichsten Funktionen auf den ersten...

RitterRunkel 02. Sep 2013

Unter Linux hat sich das eh, da nur die 12.16 ausgeliefert wird ... oder gibt's n PPA für...

Haudegen 30. Aug 2013

Opera fängt sozusagen wieder bei 0 an. Nur mit der Datenkraken-Engine.

Parodontose 30. Aug 2013

Ich bin auf Opera umgestiegen, weil ich mit Chrome zunehmends unzufrieden war, Mozilla...

Pluto1010 30. Aug 2013

die anderen machen auch für jeden Dreck ein neues Majorrelease. Opera wollte halt auch...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2

Im zweiten Teil unseres Livestreams basteln wir ein eigenes neues Deck (dreifarbig!) und ziehen damit in den Kampf.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2 Video aufrufen
Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  2. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  3. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

    •  /