Wetter-Uhr - Anzeigekonzept

Für die Vorschau auf das Wetter der nächsten zwölf Stunden haben wir an dieser Stelle konkret folgende Daten: Temperatur, Windrichtung, Windstärke, Windböen, Niederschlagswahrscheinlichkeit und Bewölkung. Wie wir später noch zeigen, holen wir uns über die Wetter-ID weitere Daten zur Bewölkung und Niederschlagsintensität dazu. Die Frage ist, wie stellen wir das alles auf unserem 64-x-64-LED-Panel dar?

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (m/w/d) Zentrallogistik - Schwerpunkt ERP
    Goldbeck GmbH, Bielefeld
  2. Teamleiter MS Dynamics - Facility Management m/w/d
    Schwarz IT KG, Raum Neckarsulm
Detailsuche

Die Antwort lautet: Wir werden die Darstellung in vier Bildschirmseiten aufteilen und diese nacheinander anzeigen. Wir wählen für die Seiten folgende Themen:

1. Temperatur
2. Niederschlag (Bewölkung, Niederschlagswahrscheinlichkeit und Intensität)
3. Wind (Windrichtung, Windstärken für "normal" und Böen, sogenannte Windspitzen)
4. Summary (Min-/-Max-Werte für die Daten von Seite 1 bis 3)


Da es sich um Verlaufsdaten handelt, werden wir sie überwiegend in Diagrammform anzeigen. Wir bevorzugen Säulen- statt Liniendiagramme. In die Säulen arbeiten wir passend zu den Werten verschiedenfarbige Abschnitte ein.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17./18.10.2022, Virtuell
  2. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Oberhalb der Diagramme geben wir die Anfangs- und Endwerte in Zahlenform mit Uhrzeiten aus. Platz für eine Überschrift finden wir ganz oben auch noch. Stellt sich eine letzte Frage: Wie zeigen wir auf allen Bildschirmen die Uhrzeit an?

Wetter-Uhr - Anzeige der Uhrzeit

Es ist naheliegend, dass wir für die Zeitanzeige auf unserem LED-Panel nicht viel Platz haben. Wir brauchen also eine Lösung, um auf möglichst wenig Anzeigefläche eine schicke Uhr darzustellen. Natürlich wollen wir ohne Zahlen und Zeiger auskommen. Einerseits gehört es zum Grundgedanken der Uhr, dass beim Ablesen der Uhrzeit ein wenig nachgedacht werden muss. Andererseits müssten wir zur Ausgabe von Text oder Zahlen einen der kleineren Fonts aus der LED-Panel-Bibliothek verwenden, die allesamt nicht schön aussehen. Das ist nicht verwunderlich bei den wenigen Pixeln, die bei diesen Fonts je Zeichen zur Verfügung stehen.

Auf der Suche nach einer Idee stoßen wir im Web auf die sogenannte Linear-Uhr. Dieses Prinzip wurde beispielsweise auch für den Lichtzeitpegelam Rheinturm in Düsseldorf umgesetzt.

Raspberry Pi: Das umfassende Handbuch. Über 1.000 Seiten in Farbe. Mit Einstieg in Linux, Python und Elektrotechnik. Aktuell zum Raspberry Pi 4

Inspiriert durch diese Form der Zeitanzeige entscheiden wir uns für sogenannte Zeitsäulen, die wir am linken Rand unseres LED-Panels platzieren. Die Säulen passen auch ideal zum Gesamtdesign der Uhr, da die Wettervorschau ebenfalls in Säulenform angezeigt wird.

Da wir nicht so viel Anzeigehöhe wie auf dem Rheinturm zur Verfügung haben, stellen wir die drei Säulen nicht übereinander, sondern nebeneinander auf: eine Stundensäule (grün), eine Minutensäule (gelb) und eine Sekundensäule (blau). Jede Säule ist in zwei Bereiche unterteilt. Im unteren Bereich ordnen wir Einer-Blöcke und darüber Zehner-Blöcke an. Zum schnelleren Ablesen der Einheiten von eins bis zehn heben wir Block Nummer fünf im unteren Bereich jeder Säule farblich hervor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
  • Openweather-Icons zur Einbindung in eigene Apps oder Webseiten (Bild: Openweather)
  • Beispiel für ein Openweather-Resultset im JSON-Format (Screenshot: Michael Bröde)
  • UML-Schema der für Openweather zuständigen Klassen (Screenshot: Michael Bröde)
  • Für das Projekt aufbereitete Wetterdaten im CSV-Format (Screenshot: Michael Bröde)
  • Koordinaten und Bedeutung der einzelnen Linear-Uhr-Blöcke (Screenshot: Michael Bröde)
  • Beispiel für die Zeitermittlung anhand der aktiven Linear-Uhr-Blöcke (Screenshot: Michael Bröde)
  • UML-Schema der für die Linear-Uhr zuständigen Klassen (Screenshot: Michael Bröde)
  • Koordinaten der Blöcke für die Anzeige der Temperatur (Screenshot: Michael Bröde)
  • Beispiel für die Anzeige des Verlaufs der Temperatur in den nächsten zwölf Stunden (Bild: Michael Bröde)
  • Durch eigene Daten erweiterte Liste der Openweather-IDs (Screenshot: Michael Bröde)
  • Koordinaten der Blöcke für die Anzeige von Bewölkung und Niederschlag (Screenshot: Michael Bröde)
  • Beispiel für die Anzeige des Bewölkungs- und Niederschlagverlaufs in den nächsten zwölf Stunden (Screenshot: Michael Bröde)
  • Koordinaten der Blöcke für die Anzeige des Windstärke (Screenshot: Michael Bröde)
  • Beispiel für die Anzeige des Verlaufs der Windstärken in den nächsten zwölf Stunden (Bild: Michael Bröde)
  • Beispiel für die Anzeige der Min/Max-Wetter-Werte der nächsten zwölf Stunden (Bild: Michael Bröde)
  • Idee für eine Vorschau auf den Wetterverlauf der nächsten sieben Tage (Screenshot: Michael Bröde)
Koordinaten und Bedeutung der einzelnen Linear-Uhr-Blöcke (Screenshot: Michael Bröde)
  • Openweather-Icons zur Einbindung in eigene Apps oder Webseiten (Bild: Openweather)
  • Beispiel für ein Openweather-Resultset im JSON-Format (Screenshot: Michael Bröde)
  • UML-Schema der für Openweather zuständigen Klassen (Screenshot: Michael Bröde)
  • Für das Projekt aufbereitete Wetterdaten im CSV-Format (Screenshot: Michael Bröde)
  • Koordinaten und Bedeutung der einzelnen Linear-Uhr-Blöcke (Screenshot: Michael Bröde)
  • Beispiel für die Zeitermittlung anhand der aktiven Linear-Uhr-Blöcke (Screenshot: Michael Bröde)
  • UML-Schema der für die Linear-Uhr zuständigen Klassen (Screenshot: Michael Bröde)
  • Koordinaten der Blöcke für die Anzeige der Temperatur (Screenshot: Michael Bröde)
  • Beispiel für die Anzeige des Verlaufs der Temperatur in den nächsten zwölf Stunden (Bild: Michael Bröde)
  • Durch eigene Daten erweiterte Liste der Openweather-IDs (Screenshot: Michael Bröde)
  • Koordinaten der Blöcke für die Anzeige von Bewölkung und Niederschlag (Screenshot: Michael Bröde)
  • Beispiel für die Anzeige des Bewölkungs- und Niederschlagverlaufs in den nächsten zwölf Stunden (Screenshot: Michael Bröde)
  • Koordinaten der Blöcke für die Anzeige des Windstärke (Screenshot: Michael Bröde)
  • Beispiel für die Anzeige des Verlaufs der Windstärken in den nächsten zwölf Stunden (Bild: Michael Bröde)
  • Beispiel für die Anzeige der Min/Max-Wetter-Werte der nächsten zwölf Stunden (Bild: Michael Bröde)
  • Idee für eine Vorschau auf den Wetterverlauf der nächsten sieben Tage (Screenshot: Michael Bröde)
Beispiel für die Zeitermittlung anhand der aktiven Linear-Uhr-Blöcke (Screenshot: Michael Bröde)
 Openweather - ProgrammierungRaspi-Linear-Uhr - Programmierung/Implementierung der Endlosschleife 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10.  


mbroede 22. Aug 2022 / Themenstart

Hallo Kastenbrot, ich gebe Dir recht: Windows Forms, WPF o.ä. unter Linux nur wenn man...

OutOfCoffee 19. Aug 2022 / Themenstart

Flaschenhals? Willst Du die Daten alle paar Millisekunden abfragen? Das Wetter scheint...

Paramus 18. Aug 2022 / Themenstart

... sind genau was man momentan braucht - aber immerhin kann man mit dem Ding im...

landfuerst 18. Aug 2022 / Themenstart

Wenn du deine Wettervorhersage selber berechnen willst, mit ähnlichem Umfang, wirst du...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Künstliche Intelligenz
Werden Computer so schlau wie Menschen?

Das Feld der künstlichen Intelligenz hat in den letzten zehn Jahren rasante Fortschritte gemacht. Wird der Computer den Menschen in puncto Intelligenz und Kreativität einholen? Und was dann?
Von Helmut Linde

Künstliche Intelligenz: Werden Computer so schlau wie Menschen?
Artikel
  1. Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
    Die große Umfrage
    Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

    Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

  2. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

  3. Three: Vodafone Group will Fusion mit chinesischer CK Hutchison
    Three
    Vodafone Group will Fusion mit chinesischer CK Hutchison

    Vodafone hat bestätigt, über ein Zusammengehen mit Three in Großbritannien zu verhandeln. Die Vodafone Group und CK Hutchison wären damit Marktführer.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 3 Spiele für 49€ • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /