Opensignal: Deutsche Telekom hat das schnellste 5G-Netz

Doch mit einer Datenübertragungsrate von 51,8 MBit/s ist selbst der Testsieger Telekom weit entfernt von Gigabit-Versprechen mit 5G.

Artikel veröffentlicht am ,
Messung mit Opensignal
Messung mit Opensignal (Bild: Opensignal)

Die Deutsche Telekom hat als einziger Mobilfunkbetreiber beim Download eine Datenübertagungsrate von 51,8 MBit/s erreicht. Das haben Messungen von Nutzern ergeben, die Opensignal am 19. Mai 2022 vorgelegt hat. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Vodafone mit 47,3 MBit/s und Telefónica/O2 mit 36,5 MBit/s.

Stellenmarkt
  1. Cloud Solution Architect (m/w/d) Azure
    RWE Generation SE, Essen
  2. Spezialist Zeitwirtschaft (m/w/d)
    Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
Detailsuche

Die Mobilfunkbetreiber hatten 5G mit einer hohen Datenrate von bis zu 1 GBit/s beworben. Doch die Netzbetreiber bauen den Standard 5G kaum in den leistungsfähigen 3,6-GHz-Frequenzen aus. Derzeit fokussiere sich der 5G-Ausbau auf "niedrigere als die 3,6-GHz-Frequenzen", räumte die Bundesnetzagentur unlängst ein. Geboten wird also meist 5G durch Spectrum Share ohne echte 5G-Geschwindigkeit. Dass Smartphone-Nutzer dann selbst nach Aussage eines Telekom-Managers keinen Unterschied zwischen LTE und 5G bemerken, liegt daran, dass im 2,1-GHz-Band, wo die Telekom hauptsächlich ausbaut, maximal 225 MBit/s möglich sind.

Hagen Rickmann, Verantwortlicher für den Bereich Geschäftskunden bei der Telekom, sagte im März 2021, 5G werde von den Kunden angenommen. "Wenn sie telefonieren, merken sie keinen Unterschied. Wenn sie im Internet surfen und schon mit LTE unterwegs sind, sprich 4G, merken sie auch keinen Unterschied, wenn sie gut versorgt sind." Beim Upload werde man "schon irgendwann einen Unterschied merken", sagte der Telekom-Manager.

Die Daten der Nutzer für den jährlichen Report von Open Signal wurden zwischen dem 1. Januar und dem 31. März 2022 erhoben. "Unsere Software wird innerhalb unserer eigenen und unserer Partner-Apps installiert", erklärte Opensignal. Opensignal sammelt nach eigenen Angaben Messungen von rund 100 Millionen Geräten weltweit. "In Deutschland ist die App auf 675.412 Endgeräten installiert und es gingen 5.497.828.194 Messungen ein. Diese Zahlen beziehen sich auf den 90-Tage-Testzeitraum des aktuellen Reports", erklärte das Unternehmen Golem.de auf Anfrage.

Golem Karrierewelt
  1. Cloud Competence Center: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Ein-Tages-Workshop
    26.07.2022, Virtuell
  2. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Telekom hat zudem alle fünf Kategorien im Bereich 5G-Erlebnis gewonnen. Das betrifft Video, Gaming, Sprachqualität in Apps sowie Download und Upload.

Telefónica siegt nach dem Testbericht dagegen eindeutig in der Kategorie Verfügbarkeit und Vodafone beim Gaming-Erlebnis und ebenfalls bei der Sprachqualität in Apps.

Bevölkerungsabdeckung nicht gleichbedeutend mit versorgter Fläche

Im April gab die Telekom bekannt, dass sie in den vergangenen fünf Wochen ihre 5G-Abdeckung auf 350 Standorte mit 3,5-GHz-Spektrum und auf 152 Gebiete mit 2.100-MHz-5G-Netz erweitert hat. Zu Beginn dieses Jahres meinte die Telekom, eine 90-prozentige 5G-Abdeckung der Bevölkerung erreicht zu haben. Im Februar 2022 gab O2 bekannt, dass ihr 5G-Netz ein Drittel der deutschen Bevölkerung abdecke, während Vodafone zu Beginn des Jahres behauptete, sein 5G-Netz erreiche mehr als die Hälfte der Bevölkerung.

Golem.de veröffentlicht solche werblichen Aussagen in der Regel nicht. Die Netzbetreiber geben stets nur die Bevölkerungsabdeckung an, die sich nicht auf die versorgte Fläche in der Bundesrepublik bezieht, sondern eben auf die Bevölkerung. So dürfte, wenn von 98 Prozent der Haushalte die Rede ist, nicht viel mehr als eine 70-Prozent-Abdeckung der Fläche in Deutschland gemeint sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


B 28. Mai 2022 / Themenstart

Das ist Open Signal, wo wenn nicht dort stammen die Angaben von den Kunden im Feld?

B 28. Mai 2022 / Themenstart

Warum sagst du dann, dass es für Berlin nicht stimmt, obwohl du es nicht getestet hast?

hardtech 20. Mai 2022 / Themenstart

Fraenk hat 10mbit im upload. Gab vor kurzem ein update von 5 auf 10.

Iugh787 19. Mai 2022 / Themenstart

Das ist interessant, denn die (LTE-)Abdeckung ist am Ende doch oft wichtiger als die...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
Artikel
  1. VW.OS: VW-Software soll einfach updatefähig und bezahlbar sein
    VW.OS
    VW-Software soll "einfach updatefähig" und bezahlbar sein

    Mit seiner Softwaresparte Cariad will VW ein einheitliches System mit vereinfachter Architektur erstellen.

  2. Security: BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten
    Security
    BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten

    Eine schnelle und zuverlässige IT-Sicherheitsaussage für die geprüften Produkte, das verspricht das BSI. Doch welche Produkte sind betroffen?

  3. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • CM 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /